Frage von BikoK, 57

Muskelmasse-Fettmasse(was zuerst abgebaut)?

Liebe Sportler, Ich versuche derzeit Muskelmasse aufzubauen. Ich habe gelesen, dass es empfehlenswert ist am Abend keine Kohlenhydrate mehr zu konsumieren aber stattdessen viel eiweiß. Nun die frage...Werden dann nicht die zugeführten proteine als Energiequelle genutzt wenn der Glykogenspeicher einmal leer ist oder doch die vorhande Fettmasse oder gar Muskelmasse? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DeepBlue, 37

Hi,

stimmt, sind die Kohlenhydratspeicher leer, holt sich der Körper die fehlende Energie auch aus dem wertvollen Muskeleiweiß. 

Gruß Blue

Kommentar von BikoK ,

Und was passiert mit der Energie aus den Proteinen? Soweit ich weiß hat 1g Eiweiß 4kcal? Werden diese auch gespeichert?

Kommentar von DeepBlue ,

Eiweißzählt genau wie Kohlenhydrate und Fette zu den Nährstoffen. Da der Körper Eiweißnicht selber herstellen kann, muss es durch die Nahrung zugeführt werden. ImDarm werden die Proteine in Aminosäuren zerlegt, die dann die Darmwanddurchdringen. Anschließend werden sie neu zusammengesetzt und übernehmen zwecksZellerneuerung und -aufbau verschiedene Aufgaben im Körper (Muskeln, Sehnen,Organe, Drüsen, Nägel, Haare).

 Eiweißhat für Abspeckwillige ferner den Vorteil, dass es schnell satt macht, und mandemzufolge nicht so viel isst, also nicht so viele Kalorien zu sich nimmt.

 Nimmman jedoch zu viel Eiweiß zu sich, so kann der Körper dies nicht allesverwerten bzw. verbrennen. Das überflüssige Protein wird demProteinkatabolismus (Eiweißabbau) zugeführt, wo es in Stickstoff, Harnsäureund Kohlenstoffskelett aufgespaltenwird. Das Kohlenstoffskelett wird zwar auchzur Energiegewinnung herangezogen, doch das zu vielzugeführten Eiweiß landet schlussendlich auch in den Fettdepots.

 Der restliche Teil der zu vielzugeführten Proteine wird hauptsächlich über die Nieren im Urin wiederausgeschieden. Das ist für die Nieren sehr belastend, und wer langfristig zuviel Eiweiß zu sich nimmt, kann später an Gicht, Arteriosklerose oder eineNierenfunktionsstörung erkranken.

 Anstatt sich immer mehr mit Eiweiß zuzuschütten, könnte man die Shakes also auch genau so gut ins Klo schütten - das wäre zumindest gesünder.

Zur Info:

1 g Fett à 9,3 kcal

1 g Protein à 4,1 kcal

1 g Kohlenhydrate à 4,1 kcal

Kommentar von BikoK ,

Danke für diese prägnante Anwort! Hilft mir sehr. Das heißt also im Allgemeinen,dass nur durch Ernährung die Fettdepots nicht schrumpfen sonder erst wenn der Muskel abgebaut ist? :) LG

Kommentar von BikoK ,

Weil wie ist es dann generell möglich Muskeln zu erhalten wenn man versucht Fett abzubauen. Dann müssen wohl zuerst die Muskeln abgebaut werden, richtig?

Kommentar von DeepBlue ,

Um dies zu verhindern, wird empfohlen langsam abzunehmen (ca. 500 kcal unter dem täglichen Gesamtumsatz) und möglichst parallel dazu Muskelaufbautraining zu praktizieren. 

Antwort
von nafetsbln, 29

Die Energiebereitstellung im Sport hat nichts mit Abnehmen zu tun. Du kannst intensiver und mit gutem Pump trainieren, wenn die KH-Speicher gefüllt sind.

Abnehmen tust du, wenn du mehr Energie verbrauchst als zu dir führst.

Muskelmasse baust du auf, wenn du regelmäßig und korrekt trainierst.

Die Eiweißzufuhr wird meist überschätzt und man baut durch noch mehr EW nicht mehr Muskeln auf. Auch wenn die Werbung einen Bedarf weit jenseits der 1,5 Gramm/Kilo Körpergewicht proklamiert.

Antwort
von carlwis, 44

Wenn die Kalorien deiner letzten Malzeit verbraucht sind wird zuerst immer auf die noch vorhandenen Glykogenreserven zurückgegriffen, nicht auf die Muskelmasse.

Kommentar von BikoK ,

Mit anderen Worten... aus den Fettreserven? Danke schonmal!

Kommentar von DeepBlue ,

Die Kalorien aus der letzten Mahlzeit wollen doch erst einmal verdaut werden und können von daher noch gar nicht als Energiequelle heran gezogen werden! Sind die Glykogenspeicher entleert, holt sich der Körper die Energie aus dem schnell verfügbaren Muskeleiweiß.

Antwort
von Juergen63, 18

An die Muskelmasse geht es an sich erst wenn die Nahrung über längere Zeit drastisch eingeschränkt wird. Wenn die KH minimiert werden, du dich aber sonst Eiweißhaltig bzw. ausgewogen ernährst dann verlierst du eher Fett als Muskelmasse. Das ist letztlich ja das Prinzip einer Diätphase. Ein BB in der Diätphase verliert hier auch keine Muskelmasse, baut aber jede Menge Körperfett ab. Der Abendliche Verzicht auf KH baut hier keine Muskelmasse ab. Wenn das der Fall sein sollte dann stimmt die Nahrungszufuhr auch über den Tag verteilt nicht.


Antwort
von maserati2777, 13

Wie immer im Leben - "Ausprobieren". Jeder Körper reagiert anders. Ich hatte mit KH-reichen Mahlzeiten abends kaum Probleme und nahm kein Fett zu. Andererseits erreichen die meisten unter uns kaum das Stadium, in dem der Körper mangels Nahrung und durch leere Glyko-Speicher in gröberem Ausmaß auf die Muskelmasse zugreift. Das passiert bei bettlägrigen Kranken, bei magersüchtigen Menschen und sonstigen Einschränkungen. Hinzu kommt ein Verlust an Muskelmasse ganz einfach und banal durch zu wenig Training. Immerhin bedeutet die zusätzliche und durch Training entwickelte Masse einen reinen Luxus und Energieverschwender für unseren Körper, der bei Nichtgebrauch wieder abgebaut wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten