Frage von Kickflip,

Muskelkater 3000 in den Oberschenkel

Nabend,

ich habe den härtesten Muskelkater, den ich je hatte in den Oberschenkel, nachdem ich richtig ausgiebig Kniebeugen gemacht habe. Sogar neue Bestleistung mit 110 Kilo war drin (68kg Körpergewicht).

Heute habe ich nur gechillt und war noch in der Sauna um die Regeneration zu fördern.

Mein Problem nun: Morgen ist der Rücken dran. D.h., dass auch Kreuzheben auf dem Plan steht. Ich denke, dass der MK morgen nicht nicht weg sein wird. Sollte ich dann das Kreuzheben einfach auslassen? Ist das dann schlimm?

Gruß

Antwort
von wiprodo,

Wenn der Muskelkater wirklich derart massiv ist, wie sich das anhört, solltest du den betroffenen Muskel unbedingt einige Tage schonen. Im allgemeinen sind die mit dem Muskelkaterschmerz verbundenen Verletzungen innerhalb der Muskelfasern nicht dann schon völlig repariert, wenn der Schmerz verschwunden ist. Trainierst du den Muskel früher, wird dieser – ohne dass du es beabsichtigst – durch verminderte Innervation durch das Nervensystem weniger aktiviert als im Normalfall. Die Folge: keine Trainingsreiz - Training also nutzlos!. Zwingst du den Muskel dennoch zu hohen Kontraktionen, besteht die Gefahr neuerlicher (manchmal sogar noch schlimmerer) Verletzungen. Das Riskieren (oder ein absichtliches Provozieren) eines Muskelkater bedeutet also stets eine Unterbrechung der trainingsgesteuerten Muskelentwicklung.

Was solltest du daraus lernen: Unvernunft ist schädlich – besonders auch im Trainingprozess! Wer versucht, durch Überlastung eine Muskelentwicklung zu erzwingen, wird durch die Grenzen seines Körpers zu Trainingunterbrechungen gezwungen - und zu ungewollten Verzögerungen in der Verfolgung der Trainingziele.

Antwort
von SaimenE,

habe selbst noch kein kreuzheben gemacht und bin auch im kraftsport noch anfänger(in),aber wenn du meinst,dass du beim kreuzheben doch zu sehr deine beinmuskeln beanspruchst,dan würde ich ihnen einfach ein bischen mehr ruhezeit gönnen und das kreuzheben einen tag oder 2verschieben.denke,dann haste mehr davon,wie deine beinmuskeln wieder "unnötig" zu belasten.

Antwort
von whoami,

Warscheinlich wird das Kreuzheben nicht so klappen wie es soll, deswegen solltest du die Reihenfolge deines Splits neu überdenken - z.B. so, dass das Training von heute das Morgige nicht behindert. Aber zu pausieren wäre der falsche Weg. Deswegen trainiere morgen was möglich ist, lerne aus deinen Fehlern, und mach es beim nächsten Mal besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community