Frage von DanielH,

Muskelaufbau während Schwimmtraining

Hallo

ich mache 4x die woche leistungsschwimmen. Würde es mir Schaden, wenn ich an 2 der freien Tage Muskelaufbautraining mache? Wie würde es sich auf den Muskelaufbau auswirken?

lg Daniel

Antwort
von gaze1,

Kurz vor und während der Schwimmwettkämpfe wirkt sich Muskelaufbautraining negativ auf deine Schwimmleistung aus, weil die frisch augebauten Muskeln noch nicht über genügend Kraft verfügen, dass du bei den Schwimmstrecken nicht schlapp machst und einbrichst.

Antwort
von DeepBlue,

Hi,

wenn Du wirklich Leistungsschwimmer bist, so trainierst Du in einem Verein und hast einen Trainer und einen Trainingsplan. Der Trainingsplan richtet sich danach, in welcher Phase Du Dich gerade befindest: Vorbereitungsphase ... Wettkampfphase ... ? Je nachdem, was gerade ansteht, kann es natürlich kontraproduktiv sein, wenn Du nun eigenmächtig Muskelaufbautraining praktizierst. Während der Wettkampfphase wird z.B. nur noch sportartspezifisch trainiert, und da hat Muskelaufbautraining definitiv nichts zu suchen!

Besprich mit Deinem Trainer, er weiß, was er mit Dir vor hat, kennt Deine Schwächen und Stärken. Wenn er zum Muskelaufbau grünes Licht gibt, kannst Du loslegen.

Gruß Blue

Antwort
von wellbo,

Hallo Daniel,

ich bin selber seit ca. 12 Jahren Leistungsschwimmerin und Muskelaufbau ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings. Zunächst aber: Wie alt bist du? Ich weiß, dass unsere "Kleinen" in der Trainingsgruppe, alle nur Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht machen dürfen und nicht an die Geräte gehen. Unsere "Kleinen" sind ca. 12-14 Jahre alt. Außerdem arbeiten die "Kleinen" mit Thera-Bändern und Zugseilen, es wird viel Wert auf Beweglichekti gelegt und weniger auf Masse.

Die 15-16 Jährigen fangen mit leichten Krafttraining bei uns an und nehmen für sie moderate Gewichte. Wir "Älteren" (ca. 17-25 Jahre) trainieren natürlich regelmäßig im Kraftraum. Wir haben 6* Woche Wassertraining und 4* Woche Krafttraining. Ich weiß nicht, auf welchem Level du schwimmst, aber auf Landes- oder Bundesebene musst du schon zusätzlich im kraftraum arbeiten, um vorne mitzuschwimmen.

Es kommt also darauf an:

  • Wie alt du bist
  • Auf welchem Level du schwimmst
  • In welcher Phase du dich gerade befindest.

Am Anfang der Saison haben wir sehr viel auf Kraftausdauer trainiert (ca. 3*1min pro Gerät mit 30 sec. Pause, Belastung ca. 40-50%)

Da jetzt noch 2,5 Wochen bis zu den Meisterschaften sind, trainieren wir seit 2 Wochen eher in den Bereichen mit höheren Gewichten: 31min mit 50% und 30sec. Pause, anschließend 215 Wdh. mit hohem Gewicht (ca. 90%) mit 1min Pause

Generell finde ich es seltsam, dass wenn du Leistungsschwimmer bist, ihr kein Krafttraining (bzw. Landtraining im Allgemeinen) habt. Frag mal deinen Trainer - und du solltest auch nur so trainieren, wie er es sagt, weil er die Saisonzyklisierung im Kopf hat!

Liebe Grüße Ulrike von wellbo

Kommentar von wellbo ,

Ähm es heißt natürlich 3 x 1min mit 50% und 30sec Pause und anschließend 2 x 15 Wdh. mit hohem Gewicht (90%) und 1min Pause

Antwort
von DanielH,

Vielen Dank für die Antworten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community