Frage von Philipp0910, 8

Muskelaufbau und Ausdauertraining parallel?

Hallo zusammen,

Ich bin momentan dabei mein Training etwas zu verändern. Ich bin bis vor kurzem Rennrad gefahren (im Breitensport, also nicht sehr auf Leistung ausgerichtet) und parallel dazu gehe ich ins Fitness Studio. Dort habe ich fast ein Jahr lang Übungen für den Oberkörper mit wenig Gewicht und vielen Wiederholungen gemacht, also eher im Kraftausdauer Bereich. Dadurch bin ich logischerweise sichtbar nicht viel muskulöser geworden. Ich habe meinen Trainingsplan nun etwas umgestellt und mache jetzt mehr Hypertrophietraining, also Muskelaufbau mit mehr Gewicht und weniger Wiederholungen. Ich gehe aber davon abgesehen noch gerne Joggen und würde gerne meine Ausdauer halten bzw. weiter ausbauen, gleichzeitig aber definiertere Muskeln bekommen.

Ich weiß, dass Joggen bzw. generell ab und zu Ausdauertraining auch positiv für den Muskelaufbau ist, nur kann man seine Ausdauer so auch weiter verbessern während man Muskelmasse aufbaut oder sollte man sich lieber ganz klar einen Schwerpunkt setzen wie zum Beispiel "ich trainiere jetzt mehr meine Ausdauer und werde deswegen im Fitness studio nur kleine Gewichte nehmen und viele Wiederholungen machen" oder "Ich mache jetzt nur Muskelaufbau, nehme deswegen schwerere Gewichte und mache weniger Wiederholungen und auch nur ab und zu Ausdauertraining"?

Wie sollte man sich das ganze einteilen und wie weit sollte man sich auf etwas festlegen, ich hätte nämlich gerne weiterhin eine gute Ausdauer und würde diese weiterhin ausbauen, würde aber gleichzeitig auch gerne einen deutlich definierteren Körper bekommen, also sichtbar mehr Muskelmasse aufbauen aber auch wieder nicht zu viel und einfach nur jeden zweiten Tag "pumpen" gehen. Ein Extrembeispiel für "zu viel" wäre für mich zum Beispiel ein Bodybuilder, also sozusagen einfach nur auf Masse trainieren, sowas möchte ich auch nicht. Mein Ziel wäre also Muskelmasse aufzubauen, allerdings nicht zuviel (wie gerade beschrieben) und gleichzeitig eine gute Ausdauer zu halten und diese weiter auszubilden. Macht dieses Ziel Sinn, wie könnte man es am besten umsetzen, wie sollte man sich das ganze aufteilen mit Ausdauertraining und Muskelaufbau, sollte man sich eher einen Schwerpunkt setzen und wie viel "richtiges" Muskelaufbau Training sollte man dann wirklich machen? Ich hoffe es gibt hier ein paar erfahrene Leute die mir da etwas zu erzählen können oder mir ein paar Tips geben können. Bei Rückfragen dazu bitte melden.

Grüße

Antwort
von Juergen63, 8

Generell ist die Kombination aus Kraft und Ausdauertraining das beste Ganzkörpertraining da hier nicht nur die Muskulatur sondern auch das Herz-Kreislaufsystem trainiert wird. Auf deine Frage bezogen ob beides integriert werden kann ist also mit Ja zu antworten. Im Endeffekt entscheidet aber deine Zielsetzung in wie weit du nun beides betreiben kannst. Wenn du die Ausdauer nur für dich trainierst ohne Wettkampfambitionen und das Krafttraining unter denselben Vorraussetzungen ausgeübt wird stellt dies kein Problme dar. In dem Moment wo du aber mit Wettbewerben in einer Richtung tendierst wird es schwer, denn in dem Fall muß der Wettbewerbsmäßige Sport wesentlich intensiver ausgeübt werden und ab da kannst du die andere Sportart nicht mehr in vollem Umfang ausüben. Du kannst ansonsten aber problemlos deine Ausdauer verbessern und darüber hinaus auch etwas Muskelmasse aufbauen. Hier am besten beide Sportarten auf separate Tage aufteilen. Zb. Montag Krafttraining, Dienstag oder Mittwoch Ausdauertraining usw.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community