Frage von Radler83, 256

Mountainbike oder Trekkingfahrrad?

Hallo Biker!

Bevor die kommende Saison los geht (aktuell könnte man ja meinen sie geht schon jetzt am Wochenende los ;-) ) will ich mir ein neues Radel kaufen. Worüber ich mir dabei allerdings noch nicht ganz im Klaren bin ist, ob ich eher Richtung Mountainbike oder Trekkingrad gehen soll... Ich fahre KEINE Trails, sonst wäre die Sache glaube ich relativ klar. Eher Asphalt und Wald und Wanderwege. Mein Bike sollte 800-900 Euro nicht übersteigen. Nach ein bisschen googeln habe ich mal Bikes in meiner Kategorie gefunden, falls ihr euch die mal anschauen wollt. http://www.fahrrad24.de/fahrraeder.html Wichtiger, vor der konkreten Modellauswahl wäre mir aber die Grundsatzentscheidung. Kann mir da jemand aus seiner Erfahung heraus sagen, ob sich da eher ein Mountainbike oder eher ein Trekkingbike empfehlen lässt. Ich fahre noch nicht sehr lange Fahrrad, daher wäre es hilfreich für mich wenn ihr kurz schreiben könntet warum ihr welches Bike empfehlen könnt. Wenn euch noch Infos für eine Empfehlung fehlen, fragt bitte nochmal nach.

Grüße!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juergen63, 256

Das kommt darauf an wie du das Bike nutzen möchtest. Die Trekkingbikes haben in der Regel Schutzbleche und Gepäckträger. Wenn du viel in der City fährst, das Rad zur Arbeit / Schule etc. nutzt hast du so etwas Stauraum bzw. kannst den Gepäckträger als Lastesel nutzen. Darüber hinaus haben die Trekkingbikes eine andere Sitzposition. Du sitzt hier gemütlich und aufrecht. Das MTB ist von der Sitzposition etwas sportlicher, hat keinen Gepäckträger und meist auch keine Beleuchtung. Zum Transportieren diverser Sache mußt du dann auf einen Rucksack zurückgreifen. Möchtest du das Rad als Kombination zwischen sportlichen Fahren und Nutzfahrzeug bewegen, würde ich persönlich ein MTB mit einer schmalereren Reifenkombination wählen. Akkuleuchten gibt es zum Stecken und sind mittlerweile auch STVZo Konform. Und ein Rucksack zum Transportieren ist an sich auch ganz bequem. Letztlich mußt du aber entscheiden was dir besser gefällt.

Antwort
von Sarker, 220

Trekkingrad und Mountainbike kannst du gar nicht miteinander vergleichen. Schau dir mal die Citybikes an - die sind günstiger und sind nicht wie ein Mountainbike fürs Hill ausgelegt. Du kannst auch mal auf http://www.fahrrad-sofort.de schauen. Die haben eine ähnliche Auswahl und sind vom Preis her ein wenig günstiger. Zudem stimmt die Qualität und die Marken die dort verkauft werden sind allesamt bekannt und in hochwertig. Aber wie gesagt: Citybikes würde deiner Suche schon deutlich näher kommen, wenn du mehr auf dem Asphalt fahren möchtest.

Antwort
von Condor, 207

Mountainbike und Trekkingrad kann man schlecht vergleichen, da der Einsatzzweck, aus den Gründen die Jürgen schon beschrieben hat, sehr unterschiedlich ist. Du müsstest Dir überlegen ob MTB oder Crossrad, das Crossrad ist grob gesagt ein Trekkingrad ohne Beleuchtung, ohne Schutzbleche, ohne Gepäckträger und mit einer etwas sportlicheren Sitzposition. Für Deinen Einsatzzweck ist dies ein gutes Rad, leichter, schneller und auch etwas günstiger als ein MTB, allerdings nicht für Wurzelpfade oder Trails geeignet.

Kommentar von Radler83 ,

Danke für den Hinweis zum Crossrad!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community