Frage von MaxiFischer,

Morbus Osgood Schlatter/ eure Erfahrung

Hallo Leute Ich bin neu hier (13 Jahre). Also, seit Silvester hatte ich Schmerzen am linken Knie. Nach zwei Wochen bin ich zu Arzt gegangen. Der hat gesagt ich habe einen Morbus Osgood Schlatter und ich sollte 3 Wochen keinen Sport machen und dann wiederkommen. Jetzt tut mein Knie kaum noch weh. Mittwoch war ich beim Arzt, und der hat gesagt wieder kein Sport für drei wochen, dann soll ich wiederkommen. Jetzt dacht ich mir dass ich wieder beim Schulsport mitmachen kann. Hate keine Schmerzen oder Probleme. Nur in der Sportstunde bin ich gesprungen und habe mich auf mein rechts beim verlagert. Jetzt hab ich die Geschichte auch noch am rechten Knie! Was sind eure Erfahrungen? MfG

Antwort
von wiprodo,

Der Morbus Schlatter ist eine Knochenauflösung (Nekrose) am oberen Ende des Schienbeines und zwar an der Stelle, an der die Kniesehne ansetzt. Sie kommt in der Regel bei 10- bis 15-jährigen Jungen vor, heilt dann aber mit zunehmender Reifung von selbst aus. So weit mir bekannt, gibt es außer Schonung und Entlastung (geringere Widerstände beim Ragfahren) keine wirksamen Heilmaßnahmen. Das bedeutet: Man kann oder sollte Sport nur so weit praktizieren, wie man bereit ist, die Schmerzen zu ertragen.

siehe auch hier:

http://www.sportlerfrage.net/frage/morbus-schlatter-knie-tapen

Antwort
von Professor,

Der M.Schlatter heilt wieder aus. Der Knorpel muß einfach fest werden, eine physiologischer Verlauf. Halte Dich an den Rat des Arztes. Kraulschwimmen solltest Du allerdings machen dürfen. Auch Radfahren mit leichten Wiederstand. Sprich das mal ab, damit Du nicht ganz die Kondition verlierst.

Kommentar von MaxiFischer ,

Danke für den Tipp.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten