Frage von danmscho, 504

Mit welchen Nahrungsergänzungen kann man die Regeneration nach einem Training/ Wettkampf verbessern?

Moin liebe Community;) Ich trainiere drei bis vier Mal pro Woche in der Leichtathletik. Nach den Trainings bin ich meistens ziemlich k.o.. Darum möchte ich mir selber jetzt einen Regenerations- Drink machen, um die Regeneration zu fördern und zu beschleunigen. Warum ich nicht einfach einen kaufe? Nun, ich will nicht all die ganzen Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel und all das Zeugs. In diesem Drink wird vor allem Whey-Protein und Maltodextrin respektive Kohlenhydrate enthalten sein. Zu meiner Frage: Was für Mineralstoffe, Vitamine oder andere Zusatzstoffe kann ich beifügen, um die Regeneration und auch den Muskelaufbau zu unterstützen? Nach meinen Recherchen stiess ich auf Kalium, Zink, Magnesium und Vitamin C. Gibt es da noch andere (vor allem bei den Vitaminen)? Sportliche Grüsse Dan

Antwort
von User345, 437

Du kriegst alles Notwendige über die normale Ernährung. Iss Vollkorn, Obst, Gemüse, Reis, Nudeln, Fleisch, Fisch, etc....

Spezielle Shakes bringen Dir nix ausser dem Placebo-Effekt, hierzulande hat niemand Mangel an irgendwas, solange die grundsätzliche Ernährung halbwegs stimmt.

Wenn Du platt bist, mach 2 Wochen Pause und / oder überdenke Dein Training. Mit Nährstoffmangel hat das nix zu tun. Wennes nicht glaubst, lass n Blutbild machen, wirstes sehn.


Antwort
von DeepBlue, 397

Hi,

nach einer kräftezehrenden Trainingseinheit oder einem Wettkampf haben sich die Glykogenspeicher geleert und sollten schnellstmöglich wieder aufgefüllt werden. Und das kann man nun einmal nur mit Kohlenhydraten, die dadurch Regenerationsphase verkürzen und somit auch die Leistungsfähigkeit steigern. Am einfachsten und effektivsten ist es deshalb, direkt im Anschluss an die körperliche Belastung schnellkettige Kohlenhydrate (z.B. eine Banane) zu futtern, aber auch ein hochwertiges Getränk, das außer Kohlenhydraten auch Natrium und Eiweiß enthalten muss, ist bestens geeignet.

Gruß Blue

Antwort
von Tbell, 270

Glutamate wenn's schnell gehen soll

Kommentar von ManfredBodyKey ,

Glutamat

Glutamat ist gefährlich, weil es in das System des Körpers eingreift, was die Botenstoffe betrifft. Es bringt nicht nur die Körperfunktionen durcheinander, sondern führt darüber hinaus zu Übergewicht und diversen Krankheiten.

Lesen Sie mehr unter:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/glutamat.html#ixzz3u3RC8z6T
Antwort
von whoami, 281

Du solltest deine negative Einstellung Supplementen gegenüber überdenken, weil sie beileibe nicht alle schlecht und unnütz sind, wie viele uninformierte Gegner das immer behaupten. Für die Regeneration brauchst du primär 2 Dinge die gut helfen: Schlaf und Protein. Protein deshalb, weil es der Hauptbestandteil des Immunsystems ist (P braucht man also nicht nur für Muskelaufbau!) und wir alle wissen, dass gerade Ausdauersportler viel mit Infekten zu kämpfen haben.

Meiner Meinung nach hat SU aus Zwickau (bodybuilding-depot.de) momentan weltweit die beste Qualität und sehr humane Preise. Der Mann hat sich der Qualität verschrieben und steht in seinem Forum zu jedem Produkt Rede und Antwort.

Es gibt natürlich auch andere gute Vitamine, Mineralien und Spurenelemente die ein Sportler supplementieren sollte, abr das ist individuell und hängt stark ab von Trainingsdauer und -intensität. Hierzu empfehle ich das exzellente Buch "das Handbuch zu deinem Körper" von Michalk. Das Buch handelt von Supplementen und davon wer was wann braucht. Viele kostenlose mp3-Podcasts gibt es von Spitzensportlern, Ernährungsfachleuten, Ärzten und Trainern auf power-quest.cc

Glutamate unter allen Umständen meiden!!




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community