Frage von kecks, 997

Mit 18 Jahren Fußballspielen anfangen...?

Hallöchen,

ich überlege mir schon seit längerer Zeit, mit einer Mannschaftssportart anzufangen. Da mir Sportarten wie Handball, Volleyball, Basketball (und Badminton) durch den Schulsport ziemlich versaut wurden, ist mein Blick auf Fußball gefallen.

Jetzt das große Problem: ich habe noch nie in meinem Leben Fußball gespielt. Es hat mich nie wirklich interessiert und meine Woche war und ist ohnehin gut gefüllt.

Ein paar Hintergrundinfos zu mir:

  • 18 Jahre alt, weiblich, 1,70m groß, seit ca. 9 Monaten 3-5x die Woche Training im Fitnessstudio (v.a. Kräftigung der Rumpf - & Beinmuskulatur, Koordinations- &Gleichgewichtstraining - mit großen Erfolgen), Kondition noch ausbaufähig (arbeite dran ;)).
  • Dezember 2011 Bandscheibenvorfall L5S1.
  • Februar 2013 VKB / Innenband / Außenmeniskus, Mai 2013 VKB-Plastik & Meniskusteilentfernung. Knie soweit okay, es ist stabil, Propriozeption gut, bei falschen Bewegungen stichts im Meniskus, Drehbewegungen sehr unangenehm. Rennen und Springen aber kein Problem.
  • Sonstige Sportarten: Skifahren, Inlineskaten, Reiten.
  • Bin sehr ehrgeizig und wenn mir was Spaß macht / ich ein Ziel vor Augen habe, auch "leistungsbereit". ^^
  • Mein Ziel ist es keinesfalls, großartig erfolgreich zu werden, ich möchte "nur" gemeinsam mit einer Mannschaft Sport machen und mich ein wenig "austoben" können. Ein paar Erfolge bei kleineren Spaßturnieren natürlich nicht ausgenommen..... ;)

Meint ihr, es wäre eine gute Idee, mit Fußball anzufangen? Gerade auch wegen meines Knies? Wenn ja, wo hätte ich im Westen von München (ca. um Fürstenfeldbruck, Germering, Gauting, Gilching, evt. Starnberg & Inning) die Möglichkeit dazu? Und was für Übungen lohnen sich, um den "Einstieg" zu erleichtern ( bestimmte Koordinationsübungen etc.....)? Habt ihr nen Tipp?

Danke schon mal & liebe Grüße,

kecks

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo kecks,

Schau mal bitte hier:
Fussball Fitness

Antwort
von matze90, 697

Hallo Kecks,

zu deinem Knie kann ich leider nicht viel sagen da ich selber noch keine solche Verletzung hatte. Wenn du dich stabil fühlst und das ganze durch die Muskeln gut unterstützt ist (wovon ich ausgehe, wenn du das im Fitness-Studio trainiert hast) sollte es gehen. Du solltest dir aber bewusst sein, dass Drehbewegungen beim Fußball schon häufig sind.

Mit 18 Jahren erst anzufangen ist eigentlich kein Problem. Klar lernt man besser je jünger man ist, aber gerade im Frauenfußball gibt es einige die erst relativ spät anfangen. Wenn du Angst hast in einer Mannschaft erst mal negativ aufzufallen oder andere aufzuhalten such mal nach Freizeitmannschaften oder Vereinen die eine erste und zweite Mannschaft haben.

Du kannst auch einfach mal auf fussball.de gehen und siehst alle Mannschaften, die im Spielbetrieb sind. Einfach auf die Seite, in der grünen Leiste oben auf "Amateure" und dann auf den Bayrischen Verband. Da wählst du dann Frauen aus und kannst die verschiedenen Ligen anschauen. Ansonsten kannst du auch im Suchen-Feld mal Orte in deiner Umgebung eingeben und bekommst dann die Vereine von dort gezeigt. Ansonsten hilft google da auch immer super. Einfach mal die Orte mit den Zusätzen Fußball und Frauen eingeben.

Liebe Grüße, Matze

Kommentar von kecks ,

Vielen Dank für deine Tolle Antwort :)

Ich denke mal, ich werd es einfach ausprobieren müssen. Das Knie fühlt sich wirklich stabil an, ist kräftig und belastbar, das neue Kreuzband hält und sollte mittlerweile ja fest sein. Sobald ich halt nen sehr blöden Schritt mache, oder nach einer Landung blöd aufkomme, tuts halt im Meniskus weh (z.B. habe ich vor ein paar Wochen im Fitnessstudio beidbeinige Seitwärtssprünge, ca. 70cm über ne Stange gemacht - einmal "schief" aufgekommen und das Knie hat für ein paar Tage gemeckert). Das sind halt leider auch solche Sachen, die man durch Kräftigung usw eher nicht beeinflussen kann, die Muskulatur wird das Knie wahrscheinlich eher bei normaler Belastung schützen, gegen Drehbewegungen kann die ja auch nichts ausrichten.. Naja, wenn ichs nicht ausprobiere, werd ichs nie erfahren :D Und ein paar Wochen habe ich ja noch Zeit, werde im September / Oktoberv fürs Studium nach München ziehen und mir dort nen Verein suchen. In der Zwischenzeit werde ich versuchen, die Beinmuskulatur noch mehr zu kräftigen und an Koordination, Gleichgewicht & Kondition zu arbeiten..

Okay, das werd ich machen :) Danke für den Tipp mit der Internetseite, werde mich mal genauer umschauen

Kommentar von matze90 ,

Finde ich eine gute Idee, du kannst es ausprobieren und siehst dann ja ob es geht oder nicht. Viele spielen nach einer solchen Verletzung wieder und haben dann überraschend wenig Probleme also warum nicht auch du :) Toll, dass du anfangen willst! Wünsche dir viel Erfolg bei der Vereinssuche und vor allem ganz viel Spaß beim kicken!!

Kommentar von kecks ,

Genau, das denke ich mir auch :) Die größten Probleme (erneuter VKB-Riss..) entstehen ja meist dann, wenn man zu früh wieder anfängt und das VKB noch nicht fest ist - bei mir werden es dann 1,5 Jahre sein, da sollte es bombenfest sitzen :)

Danke dir :) Besser spät als nie, oder :D War bei mir beim Skifahren (hab mit 12/13 angefangen und bin dann 3 Winter nicht gefahren) und Klavierspielen genauso und beides krieg ich mittlerweile relativ gut hin, da werd ich beim Fußball hoffentlich nicht zwei komplett linke Füße haben.. :D Aber schade, dass das die einzige Ball/Mannschaftssportart ist, die mir noch gefällt - durch den Noten- & Leistungsdruck in der Schule habe ich von Volleyball & Co (da war ich auch nie gut ..) komplett die Nase voll, Fußball haben wir nie gespielt, also...... ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community