Frage von Schahid, 60

Meso und Makrozyklen im Kraftsport

Hallo ,

Ich habe im Internet nach Meso und Makrozyklen im Kraftsport gesucht und leider nichts gefunden. Kann mir jemand ganz einfach und schlicht erklären was das bedeutet ? Fange demnächst eine Ausbildung als Sport und Fitnesskaufmann an und muss meinem Chef davon berichten. Leider finde ich nichts dazu.

Bisher habe ich folgendes gefunden: -Makrozyklus , langfristiger Zyklus 3-12 Monat -Mesozyklus, mittelfristiger Zyklus 4-12 Wochen Ich würde mich über sinnvolle Antworten freuen

Antwort
von wiprodo, 55

Innerhalb der Trainingslehre ist ein Makrozyklus in der Regel gleichzusetzen mit einer Jahresperiode, die durch Winterpause, Trainingsperiode mit Wettkampfvorbereitung, Wettkampfperiode und evtl. Sommerpause und 2. Wettkampfperiode bestimmt wird. Dies ist aber in der Regel äußerst abhänging von der Art der Sportart und der sportartspezifischen Periodik. Sie ist somit im Profifußball, in der Leichtathletik, beim Alpinskifahren oder im Ptofiboxen völlig unterschiedlich, weil sich die sportartspezifischen Faktoren extrem unterscheiden. Als Mikrozyklus gilt in der Regel der Wochenzyklus, der sich durch die Wiederholung gleichartiger Trainingseinheiten und eventueller Wochenendwettkämpfe kennzeichnet. Je nach Sportart lassen sich zusätzlich einige Mesozyklen von etwa 4 bis 12 Wochen bilden, die aber wiederum sportartspezifisch ausfallen. Innerhalb dieser Zyklen werden auch Phasen gebildet, in denen vorwiegend Krafttraining praktiziert wird. In der Leichtathletik findet sich Krafttraining verstärkt in der Tainingsphase des Makrozyklus und wird in der Vorbereitungsphase zunehmend reduziert.

Wie das nun im "Kraftsport"" aussieht, sollte dir ein BB-Experte erklären. Möglicherweise wird auch hier in einem Makrozyklus und einigen Mesozyklen auf einen Wettkampf welcher Art auch immer hingearbeitet.

Kommentar von Schahid ,

Alles klar, danke dir ...

Antwort
von Professor, 43

In den Grundlagegenbüchern über Trainingslehre von Weineck, Letzelter und Letzelter findest Du alles genau beschrieben. Von Letzelter gibt es die Bücher; Trainingsgrundlagen und auch nur über Krafttraining. Google mal, die Bücher sind nicht teuer und helfen weiter. Viel Erfolg.

Kommentar von Schahid ,

Danke dir ! :D

Antwort
von Onlinecoaching, 33

Hallo,

es gibt Mikro-, Meso-, und Makrozyklen in der Trainingsgestaltung. Die gibt es in jeder Sportart, wenn sie leistungsorientiert betrieben wird.

Mikrozyklus = kleiner Zyklus (z.B. 1 Woche)

Mesozyklus = mittlerer Zyklus (z.B. 1 Monat)

Makrozyklus = großer Zyklus (z.B. eine Saison oder die Vorbereitung auf einen Jahreswettkampf)

Im Kraftsport macht man es üblicherweise häufig so, dass man phasenweise die Trainingsmethoden ändert, um letztendlich Stagnationen zu verhindern und größtmögliches Potenzial zu erwirken.

So trainiert man z.B. 4 Wochen Kraftausdauer, um die Sauerstoffversorgung der Muskulatur zu verbessern. Dann z.B. 4 Wochen Maximalkraft, um möglichst großes Kraftpotential zu erhalten, mit dem man dann weitere 4 Wochen auf Hypertrophie trainiert. Dann folgen wieder 4 Wochen unterschwelliges Training zum Erholen etc......

Die Bodybuilder unterteilen dann z.B. noch in Phasen, in denen Masse aufgebaut wird und danach abgespeckt wird. Zudem werden Posen geübt und durchgeführt um Wasser aus dem Gewebe zu drücken usw.

Du kannst Deinem zukünftigen Chef aber direkt sagen, dass die Periodisierung im Krafttraining seit 20 Jahren überholt und Bullshit ist. Der Mann hat keine Ahnung, such Dir ne andere Stelle....

Kommentar von Schahid ,

Vielen Dank, jetzt hab ichs verstanden.

Antwort
von Bodyneo, 23

Dein Kunde möchte in 6 Monaten 100kg im Bankdrücken erreichen = 1 Makrozyklus von 6 Monaten

Dieser Makrozyklus besteht in unserem Beispiel aus 6 Mesozyklen

  1. Mesozyklus:1 Monat Hypertrophie (Muskelwachstum)
  2. Mesozyklus:1 Monat IK Training (Muskelstärkung)
  3. Mesozyklus:1 Monat Regeneration
  4. Mesozyklus:1 Monat wieder Hypertrophie
  5. Mesozyklus:1 Monat IK Training
  6. Mesozyklus:1 Monat Kraftausdauertraining

Diese einzelnen Mesozyklen haben dann jeweils noch Mikrozyklen z.B bei Mesozyklus 1 (Hypertrophie) unterteilen wir noch in

  1. Mikrozyklus: 1 Woche 10-12 Wiederholungen 70% Belastung
  2. Mikrozyklus: 1 Woche 10-12 Wiederholungen 80% Belastung
  3. Mikrozyklus: 1 Woche 10-12 Wiederholungen 90% Belastung
  4. Mikrozyklus: 1 Woche 10-12 Wiederholungen 100% Belastung

Weitere Fragen kannst du auch auf meiner Seite bodyneo.com stellen

Kommentar von Schahid ,

Danke dir, sehr gut erkärt. Jetzt hab ichs sehr gut verstanden. Ich schau mal in deiner Seite rein ... :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten