Frage von Motzbrocken,

Mein Trainigsplan: Was haltet ihr davon?

Nachdem ich mich nun sportliche eine zeit lang ziemlich "geschont" habe, habe ich mich dazu entschlossen endlich wieder eine Hantelbank und Gewichte anzuschaffen. Nun glaube ich mich flüchtig an meinen damaligen Trainingsplan, welcher damals von einem Trainer in einem Studio erstellt wurde, zu erinnern. Allerdings bin ich mir nicht mehr 100% sicher welche Übungen jetzt enthalten waren und welche nicht. Daher will ich nun von euch wissen was ihr von meinem Trainingsplan haltet und bin auch offen für Kritik, positiv wie negativ. Mein Trainingsplan läuft auf Krauftausdauer hinaus. Ich trainire damit jeden zweiten Tag und gehe in den "freien Tagen" joggen.

Tabellenerklärung: Übung: Wiederholungen-Satzanzahl-Gewicht

Bankdrücken: 2-20-7.5 , Kick-Back: 2-20-7.5, Beinstrecken: 2-20-20, Albatros: 2-20-5, Armstrecken: 2-20-2.5, Fliegend rückwärts: 2-20-25, Ausfallschritt: 2-20-5, Beinbeugen: 2-20-25, Überzüge: 2-20-10, Fliegend vorwärts: 2-20-5, Rumpfbeugen: 2-20-5, Schulterdrücken: 2-20-10 Curls: 2-20-15,

Freue mich auf eure Meinungen und Antworten

Grüsse Motz

Antwort
von SaimenE,

würde auf jeden fall die vorderseite des beines noch durch kniebeuge verstärken. (albatros ist mir kein begriff,wäre cool,wenn du das noch erklären könntest;)) rumpfbeuge zielen eigentlich sehr auf die seitl.bauchmuskeln hin.würde hier noch crunches,beinheben hinzufügen oder adnre übungen,wobei die gerade bauchmuskulatur noch beansprucht wird.etwas für die rotatoren wie l-flys,wäre sinnvoll und gut (aber kein muss).

gewicht spielt hier für uns eigentlich keine rolle,es sollte von dir eben so gewählt sein,dass du die übungen langsam um sauber ausführen kannst,...bei einem gehts mir 3kg ,bei andren mit 15kg,...das muss jeder selbst wissen und merken !

ansonsten würde mir jetzt auf den ersten blick nichts mehr einfallen...

doch ... rückenstrecker !... kann man auch sehr gut im liegen auf dem boden trainieren.

Kommentar von Motzbrocken ,

Ahoi

Vielen Dank erst einmal für deine schnelle und hilfreiche Antwort.

Beim Albatros starte ich kniend, mit eingerolltem Oberkörper und den Händen (Gewicht) im Nacken. Danach wird der Oberkörper ausgerollt, durchgestreckt und die Schultern leicht nach hinten gedrückt. Der Albatros ersetzt also den von dir genannten Rückenstrecker.

Wenn ich nun aber noch Crunches, Beinheben und L-Flys in den Trainingsplan mit aufnehme komme ich auf geschätzte 1 1/2 h Training.

Da die Trainingszeit von ca. einer Stunde nicht überschritten werden soll stellt sich mir nun die nächste Frage:

Tausche ich einige meiner bestehenden Übungen durch Crunches und Beinheben aus oder teile ich meinen Trainingsplan in zwei Splits auf?

Das mit den Gewichten ist mir kurz nach dem erstellen des T aufgefallen. Leider können die Treads nicht mehr editiert werden :(

Nochmals vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche Antwort.

Antwort
von vioemotion,

ich nehme an du machst 2x20 Wiederholungen und nicht 20x2...wäre nämlich ziemlich schräg und würde nix bringen. wenn man deiner beschriftung folgt ist des nämlich so. es sei denn ich habe was komplett falsch verstanden aber Kraftausdauer trainiert man im bereich von 15+ wiederholungen.

aber sonst sieht deine Plan gut aus, achte einfach drauf, dass du die anspruchsvolleren Übungen am Anfang machst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten