Frage von NinaZ, 44

Mein Pferd steigt?

Hallo zusammen, ich bin 15 jahre alt und reite seit ich denken kann. Ich habe aber leider ein dehr grosses Problem mit einem der Pferde die ich reite. Er ist ein 6 jähriger wallach. Er hatt leider eine sehr nervige und auch gefährliche Angewohnheit. Ich kann ihn auf unserer Springwiese, auf dem Platz, in der Halle oder im Gelände reiten.Wenn ihm jedoch etwas nicht passt, beginnt das "Ritual". Zuerst bleibt er stehen wenn ich ihn dann weiter treiben will(macht keinen unterschied ob ich mit sporen oder ohne reite) beginnt er zu steigen anfangs hüpft er nur ein wenig vorne hoch und jedoch steigert sich dass dan so bis er kerzengerade steigt. Er ist auch schon fast nach hinten gekippt beim steigen( ich ziehe nicht an den Zügeln ich halte mich am hals wenn er steigt).Hat irgendwer einen Tipp für mich wie ich ihm das abgewöhnen kann? Wenn es so weiter geht fallen wir irgendwann bestimmt mal hintem raus. Ansonsten ist er ein wirklich tolles Pferd.

Antwort
von DeepBlue, 32

Hi,

mein alter Reitkumpan war das Steigen seines Pferdes so leid, dass er es anstatt mit einer Gerte mit einer Bratpfanne ritt. Als das Pferd anfing zu steigen, hat er ihm die Pfanne über den Schädel gezogen. Das Pferd hat sich darüber so erschrocken, dass er danach nie wieder gestiegen ist. Das ist kein Quatsch, ich kann mich dafür verbürgen.

Bei einem Reitlehrer habe ich gesehen, dass er einen Steiger mit extrem langen Zügeln ritt. Als das Pferd stieg, hat er sich seitlich nach hinten abgleiten lassen und dabei die Zügel länger gefasst. Dann hat er so an den Zügel gezogen, dass das Pferd stürzte. Er hat sich auf den Hals gekniet (dann können Pferde nicht aufstehen) und ihm mit der Gerte den Hintern versohlt. Ob das Pferd danach weiter gestiegen ist, weiß ich allerdings nicht.

Gruß Blue

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community