Frage von interstella555, 50

Mein Mann hat Sportwissenschaften auf Diplom studiert. Ist es sinnvoll bzw. notwendig, dass er eine Trainer A-Lizenz erwirbt. Oder genügt das höhere Studium?

Antwort
von User345, 50

Für Fitness?

Lachhafterweise wünschen die meisten Studios eine Lizenz, obwohl Dein Manne grenzenlos überqualifiziert ist (und sich in dem Umfeld als Akademiker garantiert auch nicht lange wohl fühlt).

Zumindest war das bei mir so, als ich mich als Gymnastiklehrer und Sporttherapeut beworben hatte. Obwohl ich das Hundertfache an Wissen bereits über die Aus- und Weiterbildungen mitgebracht hatte.

Ich würd da im Einzelfall nachfragen und ggfs. kann man ja auch verabreden, dass das nachgeholt wird.

Kommentar von interstella555 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Ich finde es ebenfalls lächerlich, dass manche trotz der deutlich höheren Qualifikation eine teuere Trainerlizenz sehen wollen.

Ich hoffe einfach, dass wir auf vernünftige Arbeitgeber stoßen, die zu schätzen wissen, dass ein Studium deutlich bessere Voraussetzungen liefert als irgendwelche Trainerkurse die innerhalb weniger Wochen absolviert werden.

Kommentar von User345 ,

Kann sein, dass die da Auflagen für haben oder so. Früher haben manche Krankenkassen noch Beiträge übernommen, wenn jemand wegen gesundheitlichen Dingen trainieren sollte / wollte. Vielleich hängt das noch damit zusammen, weiss ich aber nicht.

Antwort
von RalfBingRalf, 40

Also ich würde ihm auf jeden Fall dazu raten, zusätzlich mindestens die B-Lizenz zu machen. Es gilt meist als Voraussetzung, dass man eine entsprechende Lizenz (häufig auch die A-Lizenz) selbst bei einer leitenden Position besitzen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community