Frage von thaibox1995,

Maximalkraft

Hallo,

Ich Trainieren Thai Box und gehe parallel dazu ins Fitness Studio. Ich hab bis jetzt immer in richtung Muskelaufbau Trainiert (10 - 15 wiederholungen)

Und möchte jetzt auch Maximalkraft Tranieren (für schnelligkeit ) . Wie sieht so ein Training aus ? wie trainiere ich richtig damit ich schneller werde ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KingLouie,

Hi,

Maximalkraft bietet die Grundlage für Schnelligkeit. Wie Jürgen allerdings schon richtig gesagt hat, musst du die Schnelligkeit seperat trainieren.

Sinnvoll ist es daher, Maximalkrafttraining zu machen und danach (je nach Periodisierung) ein gezieltes Schnellkrafttraining anzusetzen.

1-5- Wiederholungen (möglichst schnell ausgeführt ;) ), wobei ich persönlich 1- 3 Wdh. empfehle. Achte darauf, dass du nur Übungen wählst, die du sauber ausführen kannst. Am besten ist hier auch ein Trainingspartner, der im schlimmsten Fall helfen kann! 5 Sätze pro Muskel, 3- 5 min Pause dazwischen.

Ich gehe mal schwer davon aus, du willst deine Schnelligkeit im Thaiboxen verbessern?? Dafür gibt es spezifische Übungen, aber da sollte dir eigentlich dein Trainer helfen können... ^^

Gruß

Antwort
von Juergen63,

Du vergleichst jetzt zwei paar Schuhe. Schnelligkeit und Maximalkraft sind unterschiedliche Dinge und erfordern auch eine unterschiedliche Trainingsweise. Im Maximalkrafttraining trainierst du mit hohen Gewichten die 1-5 Wdhlg. zu lassen. Hier ist es sinnvoll im Pyramidensystem zu trainieren in dem die Gewichte von Satz zu Satz gesteigert werden. Die Maximalkraft hat aber nichts mit der Schnelligkeit zu tun. Ein Krafttraining ist durchaus unterstützend für eine andere Sportart. In deinem Fall jetzt das Thai Boxen, aber die Schnelligkeit deiner Bewegungsabläufe mußt du hier gezielt und separat trainieren.

Antwort
von wiprodo,

Mit deinem Training zum Muskelaufbau hast du dem Muskel die Möglichkeit verschafft, eine hohe Kontraktionskraft freizusetzen. Mit dem Maximalkrafttraining setzt du nun den Muskel in die Lage, diese Kräfte punktgenau abzurufen, d.h. zum gewünschten Zeitpunkt möglichst viele Muskelfasern gleichzeitig mit möglichst hohem Einsatz zu aktivieren. Dies bedeutet: schnellstmögliche Freisetzung der maximalen Kraft = Schnellkraft. Und das ist genau das, was du im Kampfsport benötigst. Dies trainierst du, indem du hohe Gewichte (90 – 100 % Maximalkraft) in ein bis 3 Wiederholungen maximal schnell bewegst.

Du solltest Schnellkraft aber nicht mit Schnelligkeit verwechseln; denn zur Schnelligkeit kommt neben der Schnellkraft noch eine koordinative Komponente, d.h. du musst lernen, deine Bewegungen nicht nur schnell, sondern auch rechtzeitig (= reaktionsschnell), zielgenau und wiederholungsgenau zu produzieren. Und dies lernst du beim Techniktraining.

Antwort
von fiftyfive,

@juergen63: pyramide ist was für fortgeschrittene. jemand, der maximalkraft mit schnellkraft verwechselt, ist wohl eher noch anfänger..

maximalkraft bildet die Grundlage für die anderen krafteigenschaften (kraftausdauer, schnellkraft, reaktivkraft). du kannst also gut im krafttraining deine maximalkraft trainieren, ein spezifisches schnellkrafttraining brauchst du nicht, wenn du muay thai trainierst, das kommt dort nämlich genug zum zug! ansonsten ist die schule schrott.. dasselbe gilt für reaktivkraft (z.b. sparring) und kraftausdauer (rumpfbeugen, springseil, liegestützen). das trainierst du in jeder einheit im muay thai. geh ins studio und trainiere grundübungen: bankdrücken, kreuzheben, kniebeugen, klimmzüge, rudern vorgebeugt. zu jeder dieser übungen findest du massenhaft infos auf youtoube und auf google.

ich habe selber einige zeit muay thai und krafttraining betrieben. was das wichtigste ist bei einem solchen (hammerharten, wenn dus richtig machst) programm, ist die regeneration. immer schön auf den körper hören und wenn der sagt es ist zuviel, lieber mal eine runde locker joggen gehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten