Frage von Remomadshus, 20

Magnesium beim langlaufen

Sollte ich jeden Tag Magnesium nehmen od. nur ein Tag vor dem Langlaufrennen ?

Antwort
von Thesar, 20

Ich nehme Magnesium, damit ich am Abend nach dem joggen nicht mit Krämpfen einschlafen muss. Zudem habe ich eine Herzrythmusstörung, weswegen ich so oder so Magnesium einnehme. Also ich nehme jeden Tag eine Tablette und mir hat es bis jetzt nicht geschadet :)

Kommentar von Remomadshus ,

Besten Dank für den Tipp.....guss

Antwort
von DeepBlue, 19

Hi,

warum schluckst du überhaupt dieses Nahrungsergänzungsmittel? Wurde bei Dir anhand eines Blutbildes ein Magnesiummangel diagnostiziert? Ob ein Magnesiummangel vorliegt, kann nur ein Arzt anhand einer Laboruntersuchung feststellen.

Ist Dein Magnesiumhaushalt in Ordnung und Du wirfst trotzdem noch Supplements ein, so führt das zu einer Überversorgung, und der Körper kann mit Durchfall reagieren, weil durch die zu hohe Zufuhr an Magnesium dem Körper Wasser entzogen wird.

Eine ausreichende Zufuhr von Magnesium ist zwar für unseren Körper wichtig, aber normalerweise nimmt man davon genügend mit der ganz normalen Ernährung auf. Besonders gute Magnesiumlieferanten sind Obst- und Gemüsesorten und Vollkornprodukte. Auch kannst Du zu magnesiumreichen Mineralwässern (mehr als 100 mg/l) greifen.

Gruß Blue

Kommentar von Remomadshus ,

Danke für den Tipp, habe mich nur gedacht weil dieses Jahr beim ESM die letzten 3km die Krämpfe gekommen sind obwohl ich immer getrunken habe und die letzten 5km noch ein Shot genommen habe. Lg remo

Kommentar von Rennmaus28 ,

Also wenn ich dich richtig verstehe möchtest du nur vorbeugen, da du Angst, dir passiert wieder das Gleiche wie beim ESM. Kann ich verstehen. Hast du denn jetzt immer noch Krämpfe, nach dem Training zum Beispiel? Vielleicht ist dein Magnesiumhaushalt ja wieder ausgeglichen. Ansonsten würde ich wahrscheinlich auch zur Vorbeugung vor dem nächsten Langlaufrennen Magnesium nehmen (da ich weiß, wie schlimm ein Krampf während des Rennens sein kann).

Antwort
von LLLFuchs, 15

Gegenfragen:

  • Warum willst Du überhaupt Magnesium nehmen?
  • Gibt es eine ärztlich nachgewiesene Unterversorgung?
  • Leidest Du an Muskelkrämpfen?

Wenn das nicht der Fall, ist dann würde ich darauf verzichten. Wenn Du dich damit aber besser fühlst (Placebo-Effekt), dann würde ich es ein paar Tage vor dem Rennen bis einige Tage danach einnehmen.

Ich hatte mal ein vom Arzt abgegebenes Präparat, habe dieses dann durch billige Brausetabletten von Aldi & Co ersetzt und nehme es zwischenzeitlich nicht mehr, weil es mir nichts gebracht hat.

Viele Grüsse LLLFuchs

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten