Frage von Nincan, 34

Mach ich was ganz falsch (Muskelaufbau)?

Hallo. Ich habe schon letztes Jahr angefangen zu trainieren mit Maschinen und sonstigem kram, da ging ich auch auf Masse und schon nach paar Monaten hat man Ergebnisse gesehen. Ich habe nur noch egal wer mich gesehen hat von meinen Freunden Komplimente bekommen. Dann allerdings habe ich paar Monate aufgehört und habe am September oder Oktober sag ich mal, intensiv mit Kampfsport angefangen und habe sehr viel abgenommen bis zum jetzigen Zeitpunkt. Ich bin 175cm ungefähr groß und wiege so um die 65 kg, da ich wegen Kampfsport so viel abgenommen habe um viel schneller und flinker zu reagieren, was auch klappt. Mein Problem ist allerdings, dass ich keine Muskeln mehr aufbaue schon seid Monaten. Ich trainiere so intensiv bis mein Körper schon schlapp macht, also ich schau mir immer Workouts im Internet an und trainiere eig nur mit meinem Körpergewicht. Kraft habe ich bekommen ja, aber die Muskeln wollen einfach nicht wachsen? Woran liegt das?

Antwort
von Setpoint, 28

Das hat mehrere Gründe.zB

ausreichend fehlende Gewichtsprogression:

Die Gewichtsprogression ist bei BWE  (Eigengewichts) Übungen nur im geringem Maße zu steigern dh der progressive Spannungsreiz der über das ausreichende Trainingsgewicht zB bei Hanteln ausgelöst wird,  ist bei BWE auf Dauer zu gering:

Im Gegensatz zu Maschinen u. freies Gewichtstraining; wo das Gewicht stetig gesteigert werden kann.


zu hoher Energieverbrauch via zu hohes Energiedefizit durch (Kraft-)Ausdauer in Verb. mit unzureichender Kalorienaufnahme

zu umfangreiches Training in Verb.  mit zu niedriger Intensität ( zB aich bei sehr viel Ausdauertraining) durchgeführt wrd, verbraucht viel Energie (Kalorien) ,ist dieser Energieverbrauch zu gross bzw das tägl.Kaloriendefizit zu hoch (Fettabbau u. Muskelabbau) ), wird kein Muskelaufbau stattfinden weil Muskelaufbau Energie (ATP für die Proteinsynthese)) benötigt,der Stoffwechselprozess ist in Richtung katabol positioniert.


zu wenig Kalorien/Protein

ohne ausreichende Kalorien u. bes. Proteinzufuhr in Verb. mit sinnvollen Gewichtstraining, wird  kein/kaum Muskelwachstum stattfinden ,im Gegenteil, in Kombination mit volumenreichen wenig Intensiven Training u. unzureichender Energie/Baustoffversorgung entsteht eher Muskelabbau.

weitere Gründe

zu hohes Volumen und erschöpfende  TE  zzgl . zu wenig Regeneration führt dazu dass  auf Dauer  das ZNS überlastet wird via  was Muskelabbau bzw stagnation verursacht. Die indiv. Belastungstoleranz beachten!


Fazit:

Krafttraining mit angemessener Intensität  (70-85% ) u Spannungsdauer  zzgl ausreichende Regeneration u.  Energie/Proteinversorgung ist eine Grundvoraussetzung um Muskelaufbau zu erreichen.

Gruss S.




Antwort
von DoktorZonk, 22

Hallo Nincan,

wie Setpoint schon geschrieben hat.

Die Gewichtsprogression ist bei BWE  (Eigengewichts) Übungen nur im geringem Maße zu steigern dh der progressive Spannungsreiz der über das ausreichende Trainingsgewicht zB bei Hanteln ausgelöst wird,  ist bei BWE auf Dauer zu gering: 

Im Gegensatz zu Maschinen u. freies Gewichtstraining; wo das Gewicht stetig gesteigert werden kann.

Du bist an einen Punkt angekommen wo du keinen Muskelzuwachs durch das eigene Gewicht bekommst. Glückwunsch. 

Ab jetzt heißt es wieder Fitnessstudio oder Workouts mit Zusatzgewichten.

Gruß, Zonk

Antwort
von Tautorator, 20

Zum Muskelaufbau musst du deinem Körper mehr Energie zuführen als er verbrennt. Gerade durch intensiven Kampfsport machst du deinen Körper zu einer Verbrennungsmaschine. Ohne Angaben zu deiner Ernährung zu kennen würde ich mal darauf tippen, dass du einfach nicht genug isst um Muskeln aufzubauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten