Frage von Zuyuu, 13

Longjog im gelände

Sind läufe im gelände, ca 25 km 1.000hm ein ausreichender ersatz für longjogs (35km)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LLLFuchs, 13

Ein Longjog in der Ebene wird mit mehr oder weniger gleichbleibender Intensität gelaufen, während ein Longjog in unebenem Gelände variierende Intensität zur Folge hat. Auf- und Abstiege, dazwischen ebene Strecken ergeben mehr die Charakteristik eines Fahrtspiels, was aber von der Intensität her nicht mehr einem Lonjog entspricht.

Wie Wurststurm sagt, sollte man den Longjog dem späteren Wettkampf anpassen. Ich laufe jedes Jahr eine Bergetappe in einer Staffette, die 400 hm aufweist. Im Training laufe ich dann die Distanz in hügeligem Gelände mit Berg- und Tallauf. Das gibt mir ein Gefühl für das Laufen im Aufstieg und ausserdem habe ich schnelle Passagen dazwischen. Laufen nur am Berg sagt man, macht langsam.

Viele Grüsse LLLFuchs

Kommentar von wurststurm ,

SOLA Staffette?

Kommentar von LLLFuchs ,

Genau; Die Etappe von Egg nach Zumikon. Die Jungen haben da keinen Mumm und lassen lieber einen Alten keuchen. Leider haben wir uns dieses Jahr zuspät angemeldet und konnten nicht starten :-(

Kommentar von wurststurm ,

Meine Jungs sind da die Seriensieger :-)

Antwort
von Zuyuu, 13

Naja, zunächst einmal danke für die schnellen Antworten! Dachte mir schon so etwas dass es vielleicht nicht ideal ist die langen auf den berg zu verlegen... Ich finds halt nur eben viel angenehmer am berg zu laufen da ich direkt von der Haustür starten kann. Um flaches gelände zu finden muss ich mindestens eine stunde mit dem auto fahren, deshalb die Frage! Da die lj sowiso schon sehr zeitintensiv sind kommen nochmal 2 stunden hin und rückfahrt dazu... :/ was tut man nicht alles fürs laufen! ;)

Kommentar von support ,

Hallo Zuyuu,

du kannst dich über das Daumen-Hoch-Symbol direkt bei einzelnen Usern für ihre Antworten bedanken und über die Funktion "Antwort kommentieren" auch direkt auf sie Bezug nehmen. Das Antwortfeld sollte hingegen nur von den Antwortgebern genutzt werden, denn die Antworten sind ständig in Bewegung und Bezüge können somit verloren gehen.

Danke und viele Grüße,

Sara vom sportlerfrage.net-Support

Antwort
von wurststurm, 10

Ja und Nein. Ja: Bei den langen Läufen kommt es darauf an möglichst lange unterwegs zu sein. Da ist die Zeit relevant, in der man läuft, nicht die Distanz, nicht die Schnelligkeit. Insofern ersetzt ein 4h Jogg über die Berge mit 25km auf jeden Fall ein 4h Jogg flach in 35km. Nein: Für mich sind das zwei Trainingskategorien, die Flachstrecke ist für die gleichförmige Ausdauer, die Bergstrecke für die anspruchsvolle Ausdauer, die mehr Muskelpartien mehr beansprucht. Mit dem Intervalltraining zusammen ist das dann ein rundes Trainingsprogramm. Und je nachdem wie die Wettkampfstrecke gestaltet ist sollte man das eine oder andere intensiver trainieren.

Antwort
von TJack, 8

Eindeutig Nein! Komplett andere Baustelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community