Frage von greenwhite,

Lohnt sich Unterwasser-Eishockey?

Ich bin zufällig auf einen Artikel über Unterwasser Eishockey gestoßen und habe mich dann auch durch ein paar Videos geklickt.

Ich muss gestehen, dass ich gar nicht wusste, dass es diese Sportart gibt und dann stoße ich auf diesen Artikel im Spiegel von 2007 http://www.spiegel.de/fotostrecke/unterwasser-eishockey-duelle-unter-dem-eis-fot...

Mich würde mal interessieren ob das jemand von euch schonmal ausprobiert hat bzw lohnt es sich, das einmal zu versuchen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fionna,

Was meinst du damit ob es sich lohnt, zu versuchen? Unterwasser-eishockey ist eine Mischung aus Tauchen und Eishockey. Wenn ein begeisterter Taucher bist, solltest du es auf jeden Fall ausprobieren. Soviel ich weiß, findet im Februar in Österreich die Weltmeisterschaft statt. Hier findest du mehr Infos darüber: ://www.magiclife.com/alle-news/news-artikel/article/2102.html?no_cache=1&cHash=fe61bb3548b882bbe947babb065d72d2 lg

Antwort
von pate4ever,

Das Unterwassereishockey ist eine spezielle Spielform im Bereich APNOE (Freitauchen). Die Besonderheiten sind:
- je länger jemand die Luft anhalten kann, umso eher kommt er auch an den Puck bzw. mit dem Puck um den Gegner herum
- man spielt mit dem Kopf nach unten
- die Wassertemperatur ist max. 4° Celsius

Von den bekannteren Sportarten kannst Du es vermutlich am ehesten mit Unterwasserrugby vergleichen.

Christian Redl (hält mehrere Rekorde im Freitauchen in Bezug zu Eis) hat es erfunden (das weiß ich nicht, kann ich also nicht bestätigen), aber er hat es auf jeden Fall bekannt gemacht.

Kommentar von greenwhite ,

Vielen Dank an alle drei für die Antworten!

Unterwasserrugby höre ich jetzt ehrlich gesagt zum ersten Mal, ich werde aber gleich danach Googeln.

Ein richtiger Tauchfreak bin ich nicht, aber ich gehe halt im Urlaub tauchen... allerdings in wärmeren Gefilden als bei 4° Wassertemperatur. Geht das auch Indoor?

Danke @ Fionna für den Hinweis mit der Weltmeisterschaft! Vielleicht kann ich ja zuschauen... wenn ich mich nicht zum Spielen in Kärnten überwinden kann.

Antwort
von guentherx,

Ob es sich lohnt musst du selbst entscheiden. Da kommt es rein darauf an ob es dir Spaß macht. Lohnen hängt immer davon ab, aus welcher Sicht man dies beurteilen will. Ich kann mir beispielsweise vorstellen, dass es für Unterwassereishockey gar nicht so viel Mannschaften oder erstmal Trainingsmöglichkeiten gibt, weil diese Sportart meines Wissens sehr wenig Menschen ausüben. Es kann also sein, dass man da schon mal erst ein "paar Kilometer" fahren muss, bis man überhaupt erstmal zu einer Trainingsmöglichkeit kommt ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten