Frage von NiclasBott,

Liegestützen mit breiter Armhaltung leichter oder nicht?

Wie sollte man mit Liegestützen anfangen, ist es besser eine breite Armhaltung zu haben oder eine enge? Was geht leichter?

Antwort
von Juergen63,

Das mußt du ausprobieren. Die engere Variante geht etwas mehr auf den Trizeps. Greifst du weiter wird die Brustmuskulatur etwas mehr gefordert. Du kannst beides durch aus integrieren, in dem du einen Satz mit engen und einen Satz mit weit gegriffener Armhaltung ausübst. Das ist so ein bisschen eigene Ermessungssache mit was man besser zurecht kommt. Richtig ausgeübt ist beides anstrengend.

Antwort
von TJack,

Mal abgesehen davon, das du dass schneller raus findest wenn du es ausprobierst, als hier reinzutippen, es gibt unzählige Versionen von Liegestützen für Anfänger bis zum Profileistungssportler. Charakteristisches Merkmal von allen ist immer das "Körperbrett", einzig bei der "Frauen" / Knieliegestütze ist dies nicht gewährleistet. Deshalb ist für Anfänger der Stütz an der Wand die bessere Alternative. Der Schwierigkeitsgrad wir mit dem Abstand der Beine zur Wand reguliert.

Antwort
von sportella,

Normalerweise ist es am leichtesten, wenn die Hände etwas breiter als schulterbreit aufgesetzt werden. So kann man auch gut die Balance halten. Sehr enge LS belasten den Trizeps mehr, sie fallen Dir also leichter, wenn Du einen starken Trizeps aber eher schwache Brustmuskeln hast. Breite LS belasten den Brustmuskel mehr, sie fallen Dir leichter, wenn Du starke Brustmuskeln und eher schwachen Trizeps hast. Probier es halt aus und variiere die Griffweite immer wieder.

Antwort
von Langeweile,

Bei Liegestützen würde ich immer etwas breiter aufsetzen, damit die Brustmuskulatur auch richtig arbeiten muss.

Wenn Dir das zu schwer ist, kannst Du es mit den "Frauenliegestütz" machen. Dabei startest Du auf den Knien mit angewinkelten Beinen und drückst somit nur Deinen Oberkörper hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten