Frage von stallhof, 65

Leistungstest -Spirometrie

Hallo,ich habe an einer Studie teilgenommen wo ich 3 spirometrie Tests auf dem Ergometer gehabt habe.Datum 18.102013,18.11.2013,10.2.2014.Meine Max Werte bez watt sind gleichgeblieben.Was mir aufgefallen ist,das sich die VO2 Max Werte verändert haben. vom 2ten Test auf den 3ten Test. 2610ml/min bez 42,1ml/min/kg auf 2918ml/min bez 47,1ml/min/kg.

ist das irgendwie positiv zu sehn?noch zur info.Bin weiblich 62kg schwer und 161cm groß ,44Jahre alt. ist das auch mitzuberechnen. Hauptsportart Triathlon. Ziel im Juni einen Ironman zu absolvieren. Danke für eure Antworten

Antwort
von Juergen63, 61

Das ist durchaus positiv zu sehen. Der V02 Max Wert sagt ja aus wie viel Sauerstoff der Körper unter Ausbelastung pro Minute verwerten kann, wobei die Auswertung über den Parameter ml/min/kg besser verwertbar ist da hier dein Körpergewicht mit einbezogen ist. Ziel des Leistungsorientierten Ausdauertrainings ist es die Sauerstoffverwertung zu erhöhen. Das hast du beim 3. Spirotest ja geschafft. Natürlich bist du Trainingstechnisch immer diversen Formschwankungen ausgesetzt, so das bei mehreren Spirotests allein auf Grund der Form und des Biorhytmus leichte Differenzen in der Messung mit einfliessen, aber bei einer Differenz von 5 ml./mi. ist das eine recht gute Steigerung. Vorausgesetzt dein Körpergewicht war bei den beiden Test mehr oder weniger gleich.

Kommentar von stallhof ,

danke für die antwort. bez gewicht. ein paar tage vorher hatte ich noch das gleiche gewicht als zu beginn der testreihe. am testtag waren es 0,5kg mehr. würde das den vo2 schon so merklich verändern. freu mich nämlich das mein training wirkt. danke

Kommentar von Juergen63 ,

Nein, die 0,5 Kg Gewichtsdifferenz sollten sich da nicht all zu sehr auf den Wert auswirken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community