Frage von nnyk06, 15

Lauftraining für den Eignungstest extrem

Ich habe mich relativ spontan zu einer Bewerbung bei der Polizei entschieden. Mein Kumpel hatte sich früher beworben und bereits Nachricht bekommen: am 20.11. diesen Jahres findet er statt, der Sporttest.

Nach einer langen sportlichen Pause muss ich nun wieder ran, ich habe wenig Zeit und muss bis zu diesem Datum 5.000m in weniger als 29 Minuten schaffen, je weniger desto besser.

Wie gehe ich jetzt an, um mich nicht zu überfordern? Jeden zweiten Tag Laufen? Wie kann ich Kondition und Schnelligkeit am besten fördern bis dahin?

Entsprechende Laufschuhe (129,95€) habe ich mir angeschafft.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Antwort
von Kaylee, 13

VOn 0 auf 100 ist immer schwierig. Ich würde, wie sabsine vorgeschlagen hat, erst einmal die 5.000m laufen, um meine aktuelle Zeit festzustellen und ob es realistisch ist, sich bis zu dem bestimmten Datum zu steigern. Intervalltraining ist auf jeden Fall gut, um noch einmal mehr herauszukitzeln und an deine Grenzen zu gehen. Viel Glück!

Antwort
von sabsine, 12

Vielleicht stellst du erst einmal fest, was du jetzt zu laufen imstande bist: Ob du a) überhaupt 5000m laufen kannst und b) wenn ja, in welcher Zeit. Danach bemißt sich, wie du trainierst.

Wenn du keine 5k laufen kannst, wäre es meiner Meinung nach sinnvoll, wenn du dir erst die Strecke erarbeitest, bevor du über Schnelligkeitstraining nachdenkst.

Wenn du die 5k laufen kannst, aber mehr als 29min brauchst, dann mußt du wissen, um wieviel du dich verbessern mußt.

Dann überlegst du dir, wie deine derzeitige Fitness-Situation aussieht, wieviel Zeit du aufbringen kannst (pro Tag/Woche), um dafür regelmäßig zu trainieren, wieviel Zeit dir noch zur Verfügung steht, um dein Zeitziel zu erreichen, ob das realistisch ist und wieviel Ahnung du von einem zielgerichteten Training hast.

In 14 Tagen wirst du wahrscheinlich nicht mehr viel "reißen" können, wenn du zu weit von deiner Zielzeit auf deiner Zieldistanz entfernt bist.

Der Preis von Laufschuhen sagt absolut nichts darüber aus, ob die Laufschuhe gut oder schlecht sind oder ob sie für dich, deine Füße und deinen Zweck passen.

Antwort
von WGschaider, 10

Hi, wenn du dich soweit fit fühlst, kannst du auch 2 Tagesblöcke einschieben - also 2 Tage Laufen gehen, 1 Tag Pause.

Die Abwechslung macht es hier aus würde ich sagen. Baue ruhig Trainingseinheiten ein, in denen du die Grundlagenausdauer trainierst und ebenfalls Einheiten, in denen du Sprints absolvierst - also Intervalltrainings.

Hör auf deinen Körper, er sagt dir dann schon ob es zuviel ist oder nicht.

Viel Erfolg,

Wolfgang

Antwort
von dakommtmike, 9

Dazu gibt es Trainingspläne auf runnersworld.de und fitforfun.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community