Frage von relax,

Läßt sich durch Sport die geistige Leistung verbessern?

..und wenn ja bedeutet dies, dass man in einzelnen Bereichen (Kreativität, Konzentration, analytisches Denken..) besser wird, oder kann ich nur einer vorhandene geistige Fähigkeit länger aufrechterhalten?

Antwort von Rumpelstielz,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi Relax, ja, man kann durch Sport seine geistige Leistungsfähigkeit verbessern. Ausserdem hilft er auch Alzheimer vor zu beugen. Allerdings werde ich nicht zum Einstein, wenn ich täglich 10 Stunden Sport treibe. Rein medizinisch kann ich es dir leider nicht erklären, aber die Konzentration wird auf jeden Fall besser, demnach sicherlich auch das analytische Denken. Ich schätze, das hängt mit der verbesserten Durchblutung und schnelleren Reizübermittlung zusammen. Aber wie gesagt, hier kenne ich mich nicht aus, ich bin kein Arzt. Das ist eine reine Vermutung. Liebe Grüße vom Rumpelstielz

Antwort von ExuRei,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Du vorher kein mathematisches Genie warst, wird Dich das Laufen nicht zum mathematischen Genie machen.

Laufen verbessert u.a. auch die Sauerstoffversorgung des Gehirns. Laufen ist für manche Leute entspannend, hilft ihnen vom Alltag abzuschalten und den Kopf frei zu bekommen, was u.U. zu kreativen Einfällen verhilft. Dabei ist das Laufen eher das Mittel zum Zweck, denn die Ursache der Kreativität. Das gleiche gilt für die Konzentration. Dass Läufer durchschnittlich (statistisch) intelligenter sind als Nichtläufer (i.S.v. Nichtsportler) hängt ebenfalls mit anderen Faktoren zusammen als ursächlich mit dem Laufen.

Dass Laufen Alzheimer vorbeugen soll, halte ich ebenso für eine Aussage auf Bildzeitungsniveau, wie Sport generell als Allheilmittel gegen Krankheit zu betrachten.

Kommentar von bruce,

Schön wärs wenn man durch laufen zum Genie wird haha! Gute Antwort ExuRei!

Antwort von zuiop,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

durch die verbesserte aufnahme von sauerstoff und der besseren durchblutung liegt das nahe , man könnte aber mal eine umfrage starten , ob die alzheimer früher sport gemacht haben , die wissens wahrscheinlich nicht , fragt die anderen ob sie früher sport gemacht haben , denke das reicht ...

Antwort von Gabi40,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schon die alten Römer hatten herausgefunden, daß in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geit steckt. In Deiner Frage steckt schon eine richtige Antwort hinsichtlich der Stärkung von Kreativität-, Konzentration- und analytisches Denken; denn sowohl der Sport als auch die menschliche Lernfähigkeit haben eine Voraussetzung gemeinsam, "Willensstärke"! Diese Antwort kann natürlich nicht pauschaliert werden; denn jeder Mensch ist mit dem Rahmen seiner individuell geerbten Anlagen auf die Welt gekommen und es kommt nun darauf an, mit wieviel geistigem- und körperlichem Trainingsfleiß er seinen Veranlagungsrahmen ausfüllt. Es ist schließlich eine Binsenweisheit, daß man durch sportliche- und geistige Tätigkeit bis ins hohe Alter hinein eine gewisse Frische konservieren kann! Ich hoffe Deine Frage verständlich beantworet zu haben? Gruß Gabi40

Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sport kann auf sehr vielfältige Weise deine geistige Leistung verbessern. Ob es wirklich klüger macht ist schwierig zu beantworten. Drei Effekt fallen mir allerdings direkt ein: 1.:Das erlernen neuer Handlungsmuster bewirkt die Neubildung neuronaler Bahnen und kann dadurch zu mehr Körperkontrolle aber auch zu effektiverem Denken führen. 2.:Das stetige Zielsetzen beim Sport sowie die persönlichen Erfolge selbst fördern die persönliche Leistungsbereitschaft. Dies führt zum Beispiel zu einem intensiveren und hartnäckigeren Lernen. Es macht also auf jeden Fall Weiser. 3.: Stress kann die Leistungsfähigkeit des Gehirns massiv beeinträchtigen. Unter anderem auch den Aufbau neuer Hirnzellen. Wird der Stress durch Sport abgebaut behält das Gehirn seine Leistungsfähigkeit bei. Es wird folglich nicht besser, sondern vielmehr nicht dümmer als vorher

Antwort von beckflip,

Antworten in: Ratey, 2009 VAkverlag Kubesch 2008, Hofmannverlag Hollmann et al., 2005 Sportwissenschaft Beck, 2008 Sportwissenschaft

Beste Grüße

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community