Frage von Zyzz1995, 87

KREATIN ! DAUEREINNAHME 5g = wächst die Kraft oder bleibt sie Konstant ?

Hallo

Es wird ja viel rum diskutiert, ob man Kreatin auf dauer (Dauereinnahme jeden Tag 5 g) oder Kur-weise (soweit ich weiß, sollte diese Kur nicht länger als 6 wochen gehen und man sollte nach der Kur mindestens 2 Monate Pause machen) nehmen soll ...

Kreatin ist ja da, um die Kraft zu steigern.. Jetzt ist meine Frage: Wenn ich Kreatin auf dauer zu mir nehme d.h jeden Tag 5 g, steigert sich meine Karft trotzdem weiterhin? oder bleibt die Kraft die ich MIT KREATIN aufgebaut habe Konstant ?

Denn soweit ich weiß, ist die Kur dafür da um immer wieder diesen PUMP zuspüren, also jedes mal kleine Kraftzuwächse zu haben..

Kommen diesen Kraftzuwächse weiterhin wenn ich es auf DAUER nehme ?

Antwort
von wiprodo, 76

„... Kreatin ist ja da, um die Kraft zu steigern ...“. NEIN! „Kreatin ist da ...“ um dem Muskel Energie für den Prozess der Krafterzeugung zu liefern. Führt man von außen Kreatin zu, wird diese Möglichkeit der Energiegewinnung verbessert. Das Kraftpotential des Muskels wird dadurch aber primär NICHT erhöht, sondern es wird nur gewährleistet, dass während des Krafttrainings die Energiereserven nicht so schnell ausgeschöpft werden.

Kraftsteigerung aber erfährt man nur durch einen Wachstumsprozess in der Muskelfaser, der durch eine Trainingsbelastung in Gang gesetzt wird. Kreatin kann hier helfen, den Muskel intensiver zu belasten. Ob der Muskel danach durch Wachstumsprozesse auch wirklich seine Kraft steigert, hängt aber zusätzlich von der systematischen Verwirklichung der Belastungsnormative ab.

Zur Antwort von Juergen63:„... Kreatin zieht Wasser in den Muskelfasern. Dadurch erhöht sich der Muskelquerschnitt und ein erhöhter Muskelquerschnitt zieht dann in der Regel auch eine Kraftsteigerung nach sich ...“! Diese Äußerung ist durchaus geeignet, zu völlig falschen Vorstellungen von den biologischen Prozessen zu führen. Ein erhöhter Kreatinspiegel ist in der Muskelfaser stets mit einer erhöhten Wasserzufuhr verbunden. Dadurch quillt die Muskelfaser an. Dies ist aber nicht das, was man in der Trainingswissenschaft unter einem erhöhten „Muskelquerschnitt“ versteht. Der Muskelquerschnitt (besser und exakter: der physiologische Muskelquerschnitt) hängt aber nicht davon ab, wie dick die Muskelfasern aufgequollen sind, sondern davon, wie viele parallel angeordnete Kraft erzeugende Myofilamente ein Muskel enthält. Das hängt in keinster Weise mit der Dicke des Muskels zusammen. Ein dünner Muskel kann durchaus einen höheren physiologischen Querschnitt besitzen als ein dickerer Muskel. Ein bloßes Aufquellen der Muskelfasern erhöht also nicht den Muskelquerschnitt und kann somit auch nicht eine Kraftsteigerung nach sich ziehen. Es wird höchste Zeit, dass hier Begriffe und Trainingsziele exakt auseinandergehalten werden. Wer aufgequollene Muskel produzieren will, kann durchaus Kreatin zuführen. Wer seine Kraft, d.h. den physiologischen Querschnitt seiner Muskeln steigern will, muss regelgerecht Krafttraining ableisten – notfalls auch mit Hilfe von Kreatin. Kreatin ohne Krafttraining macht den Muskel nicht stärker.

Kommentar von Zyzz1995 ,

DANKE !

aber...

Ich glaub ihr versteht meine Frage nicht richtig .... z.B ich drücke beim Bankdrücken 50 Kg (OHNE KREATIN)

und 55 Kg MIT KREATIN !

wenn ich jetzt Kreatin Weiterhin nehme kann ich dann irgendwann 70 Kg drücken?

das ich meine Frage !

Kommentar von wiprodo ,

Offensichtlich verstehst du die Antworten nicht! Wenn du mit Kreatin mehr Gewicht drückst, kann man das nur auf einen Zufall oder - bei systematischer Mehrleistung - auf einen Placeboeffekt zurückführen. Eine Steigerung deiner Kraft kannst du NUR durch systematisches Krafttraining erreichen. Durch Einnehmen von Kreatin ohne begleitendes Krafttraining erreichst du KEINEN Kraftzuwachs. Durch systematisches Krafttraining mit begleitender Kreatineinnahme erreichst du, dass deine Energiereserven während des Trainierens besser ausgeschöpft werden. Das kann u.U. zu einem gesteigerten Kraftzuwachs führen.

Antwort
von Juergen63, 71

Mittlerweile empfiehlt man Kreatin eher langfristig als Kurmäßig einzunehmen. Hier dann aber in kleineren Mengen die bei 3 Gramm / Tag liegen. Kreatin zieht Wasser in den Muskelfasern. Dadurch erhöht sich der Muskelquerschnitt und ein erhöhter Muskelquerschnitt zieht dann in der Regel auch eine Kraftsteigerung nach sich. Nun geht das Ganze natürlich nicht ins Uferlose. Irgendwo hast du ja deine genetische Grenze und da hört es dann auf mit Kraftssteigerung. Wenn du intensiv und strukturiert trainierst kannst du deine Kraftsteigerung halten. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Regenerationszeit die sich über das Kreatin zu verkürzen scheint, weshalb Kreatin auch im Ausdauersport sinnvoll sein kann. Ansonsten muß angemerkt werden das Kreatin kein Wundermittel ist und nicht bei jedem seine Wirkung zeigt.

Kommentar von Zyzz1995 ,

Ja ok .. aber steigert sich die Kraft jetzt oder nicht ?

Antwort
von Cagri1105, 63

Sie bleibt nicht konstant weil eben mit dem Konsum von Kreatin aufhörst.Kreatin ist ein körpereigener Stoff,jedoch produziert dein Körper im Großen und Ganzen nicht genug davon um deine Kraft/Power zu fördern. Wenn du genug Wasser trinkst und Kreatin zu dir nimmst wirst du sicher schon die Steigerung erkennen.

MfG Cagri1105 :D

Kommentar von Zyzz1995 ,

Sie bleibt nicht konstant weil eben mit dem Konsum von Kreatin aufhörst.

aufhörst ? Nein ! warum aufhören ich nehme es durchgängig !

Antwort
von wurststurm, 48

Kreatin kurt man nicht, schon gar nicht 6 Wochen und Kraft wird hier gar nicht gesteigert sondern höchstens (wenn überhaupt, es gibt jede Menge Non Responder) dann beschleunigt es etwas die Regeneration. Und das beantwortet dann auch die Frage.

Kommentar von Zyzz1995 ,

"Und das beantwortet dann auch die Frage" ?

Nicht wirklich...

Kommentar von wurststurm ,

Dann gern nocheinmal: Durch Kreatin kommt es zu gar keiner Kraftsteigerung. Deshalb kommt es auch zu keinen Kraftzuwächsen bei dauerhafter Einnahme.

Kommentar von Zyzz1995 ,

DANKE !

aber...

Ich glaub ihr versteht meine Frage nicht richtig .... z.B ich drücke beim Bankdrücken 50 Kg (OHNE KREATIN)

und 55 Kg MIT KREATIN !

wenn ich jetzt Kreatin Weiterhin nehme kann ich dann irgendwann 70 Kg drücken?

das ich meine Frage !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community