Frage von TomBerg, 29

Kraftsport und Eiweißdiät

Hallo zusammen,

ich (49 Jahre, 1,92, 140 kg) trainiere seit 3 Monaten alle 2 Tage im Fitnessstudio für knapp 2 Stunden. (30 min Cardio, 1,5 Stunden Geräte). Um von meiner jetzigen Figur "fetter Axel Schulz" in Richtung "Klitschko" zu kommen, würde ich gerne für 8 - 12 Wochen eine Eiweißdiät in Form von Shakes machen. Was spricht dafür, was spricht dagegen, auf was muss ich achten? (Ich mache vorher ein großes Blutbild und habe vor, nach 4 und 8 Wochen weitere zum Vergleich zu machen.

Danke und Gruß

Antwort
von samuwhite, 29

Hallo Tom!

Meiner Meinung nach solltest Du nicht mehr als eine Mahlzeit am Tag durch einen Shake ersetzen. Dann verlängere lieber die Diät. Wenn Du es übertreibst, bzw. auf zu viel in der Diät verzichtest und dann nach dem Abnehmen wieder wie vorher isst, bringt Dir das auch nicht viel und Du hast den JoJo-Effekt. Die Ernährung langsam umstellen und langsam abnehmen. Dann gewöhnst Du Dich auch langsam an die Umstellung und die Routine kann sich besser einstellen, so dass Du nicht wieder in ein "Fresswahn" verfällst, sobald Du die Diät beendest. Diät heißt Ernährungskontrolle und nicht Maleben-kurzer-Abnehmplan, so wie es die ganzen "Diäten"-Titelzeilen auf den Zeitschriften immer suggerieren.

Vielleicht hilft Dir dieser Artikel ja auch noch ein Stück weiter http://www.muskelfarm.de/blog/diat/abnehmen-fettabbau-ohne-verlust-von-muskelmas... Hol Dir nach und nach immer weitere Infos zur ausgewogenen Ernährung, treibe Sport (Muskelaufbau = Fettabbau) und zwar kontinierlich, dann hast Du auch länger etwas davon.

Antwort
von wurststurm, 20

Dagegen spricht, dass wenn die Shakes zusätzlich zur ausgewogenen Ernährung kommen die Kalorienbilanz hoch geht, dann wird der fette Axel Schulz noch fetter. Ersetzt du mit den Shakes die ausgewogenen Ernährung dann ernährst du dich zu einseitig, es fehlen die wichtigen Mineralien, Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente, die ein Sportler dringend braucht um Muskeln aufzubauen und gesund zu bleiben. Resultat sind Krankheiten, Verletzungen und schleppender Aufbau. Statt Shakes solltest du dich ausgewogen und eiweissreich ernähren. Die Grundsätze dazu findest du hier: http://www.sportlerfrage.net/tipp/ernaehrungsplan-fuer-sportler-und-leute-die-ab...

Antwort
von Juergen63, 17

Ich gehe davon aus das du einige Mahlzeiten über die Eiweißshakes ersetzen möchtest. Wenn du später wieder zur normalen Nahrung übergehst wird sich vermutlich der Boomerangeffekt einschleichen, was bedeutet das dein Körpergewicht wieder hoch geht. Es bedarf keiner Pülverchen oder sonstigen Nulldiätenformen um Abzunehmen. Ernähre dich ausgewogen, aber Kalorieneduzierter. Minmiere generell die Essensmengen und reduziere die KH. Dann sollten im Laufe der Zeit auch die Kalorien purzeln. Der Sport verhilft dir den Kalorienverbrauch zu erhöhen.

Antwort
von Setpoint, 12

Eine eiweissreiche Ernährung ist prinzipiell richtig u. auch notwendig wenn man seinen kfa senken möchte! Vorausgesetzt man hat keine Nierenerkrankungen u. keine Familiäre Vorbelastungen nebst Gicht.

Jede "Diät" hat einen erhöhten Proteinbedarf!

Wennn du deinen Eiweissbedarf ausschliesslich über Shakes deckst (was möglich ist) ,solltest du allerdings daran denken, das dein Organismus Gefahr läuft zu übersäuern. Dieser verfügt zwar über Puffer u. Regelmechansismen um den ph konstant zu halten allerdings tutst du deinem Körper einen grossen Gefallen wenn du viel (stärkefreies )Gemüse isst , was basisch wirkt. Kohlenhydrate minimieren! Ausreichend trinken um die Nieren zu entlasten.

Eine abwechslungsreiche proteinreiche Ernährungsweise aus natürlichen Lebensmitteln sollte generell den Vorzug gegeben werden!

Damit du letztendlich auch Erfolg hast, ist ein Kaloriendefizit eine Voraussetzung!!! ansonsten wirst du kein Körperfett abbauen.

Dein Training sollte so gestalten sein das du intensiv u. kurz trainiert um einen deinen Muskel einen Reiz zu signalisieren. Ein Volumentraining wäre im Fall einer KFA Reduktion überflüssig.

Kommentar von Setpoint ,

Du solltest generell dein Ernährungsverhalten überdenken u. nach deiner Diät nicht wieder in alte Ernährungsmuster zurückfallen ansonsten wist du wieder auf dein altes Gewicht kommen u. darüber hinaus.

Antwort
von SaimenE, 13

wenndu dir nur proteine zuführst dann wird der körper diese zuersteinmal dafür benötigen,wofür er sie als erstes braucht...was der GU und der Leistungsumsatz wäre sprich also: zur energiegewinnung.diese mit fetten und gesunden carbs zu decken finde ich jedoch sinnvoller,wenn dies gedeck ist kan der körer erst die eiweiße als bausubstanz nehmen.auch wenn es ein oft diskutiertes thema ist und auch einige hardcore-bb'ler dagegen sprechen werden,jedoch reichen 2g protein pro körpergewicht dermaßen völlig aus..da brauchst du nicht mehr zu nehmen.(bei dir dann momentan mit 140kg wären das 280g protein) das ist verdammt viel über naturbelassende gesunde ernährung aufzunehmen.

merk dir den spruch, in der ernährung gilt "optimal statt maximal".alles über optimal belastet in einer gewissen art den körper.

Antwort
von Pistensau1980, 10

Dafür spricht eigentlich nichts, dagegen aber einiges. Du wirst in der Zeit der Diät Heißhunger haben und Körperfett verlieren. Wenn du nur Shakes zu dir nimmst, muss dein Körper dazu die Kohlehydrate synthetisieren, wobei eine Menge Harnsäure entsteht, die dann zu schmerzhaften Gichtanfällen führen kann (weiß nicht, wie weit es in deiner Familie Gichtfälle gibt).

Nach der Diät wirst du dann wieder normal essen und richtig rein hauen. Nachdem dein Körper jetzt mehr Energie zur Verfügung hat, du aber wahrscheinlich das Trainingspensum nicht steigerst, müssen sich die Muskeln nicht so anstrengen. Die werden abgebaut, der Grundumsatz sinkt und die überschüssige Energie wird in Form von Fett eingelagert. Das nennt man auch Jojo-Effekt und dann wirst du noch ein noch fetterer Axel Schulz. Die Definition ist dann wieder weg, die Gicht bleibt aber.

Stell lieber dauerhaft deine Ernährung um, fahre die Gesamtkalorienmenge etwas zurück und ernähre dich etwas eiweißreicher. Shakes können dabei helfen, sind aber eigentlich unnötig. Das bekommst du mit normalem Essen auch hin. Und dann heißt es Disziplin wahren, das Körperfett zu senken ist gerade in deinem Alter eine Sache von Jahren. Und Ausdauertraining schadet dabei natürlich auch nicht ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten