Frage von taekwondo, 51

kopfschläge ungefährlich machen?

hallo leutz meine frage ist, wenn man einen harten schlag auf den kopf bekommt dann kanns ja unter unständen gefährlich werden und schädlich sein. z.b. beim boxen passiert das ja öfters. darum kann man seinen kopf irgendwie trainieren das man solche schläge ohne schäden wegsteckt?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von DeepBlue, 44

Hi,

extreme Erschütterungen am Hirn - egal welcher Art – wirken sich nicht gerade positiv auf die grauen Zellen aus.

Nicht nur Boxen, sondern z.B. auch der Kopfball beim Fußball, ja sogar die Landung eines perfekten Saltos (auf den Füßen!) erschüttern das Gehirn – mal mehr, mal weniger stark. Oder denk mal an die Kopfverletzungen im US-Football! Wo Licht ist, ist eben auch Schatten, und nahezu jede Sportart hat neben positiven auch negative Aspekte.

Durch Hiebe auf den Kopf können (!) Neuronen und andere Hirnzellen verletzt werden. Dies wurde bei Untersuchungen der Rückenmarkflüssigkeit bei Amateurboxern nach schweren Kopftreffern – trotz Kopfschutz - festgestellt.

Unfallopfer erleiden nach einem schweren Schädel-Hirn-Trauma Gedächtnisstörungen und Erinnerungslücken, im Extremfall stellen sich auch Langzeitschäden ein. Warum sollte es im Boxsport bei schweren Hieben auf den Kopf anders sein?

Deshalb lernen Boxer im Training Meid- und Ausweichbewegungen und Techniken wie "Rolling with the Punches". Dabei lernt man, bei Kopftreffern den Kopf in die gleiche Richtung wie den Schlag zu bewegen und ihm so die Schlagwirkung zu nehmen und sie ungefährlicher zu machen.

Gruß Blue

Antwort
von Juergen63, 37

Nein, das kannst du nicht. Das Gehirn liegt zwar in der Schädelhöhle wo es von der Hirnhaut umhüllt und soweit geschützt ist. Jedoch erfährt das Gehirn bei jedem Schlag eine Art Schwingung innerhalb der Schädelhöhle. Dies Schwingung wird über die Hirnhaut abgedämpft, je nach Schlagstärke ist aber schnell der Punkt erreicht wo die Schwingung des Gehirns zu stark ist, so das es zur Gehirnerschütterung oder Traumatischen Zuständen kommt. Beim Boxen bist du permanten Schlägen im Kopfbereich ausgesetzt. Jeder Schlag stellt eine unnatürliche Belastung des Gehirn da, die du auch nicht trainieren kannst. Das wäre in etwa so als wenn du mit dem bewußten Schlagen auf dem Oberschenkelmuskel blaue Flecken verhindern willst. Das funktioniert genauso wenig. Von daher die Kopftreffer lieber vermeiden / verringern bzw. einen Kopfschutz als Dämpfer anziehen.

Antwort
von whoami, 29

Cassius Clay hat das sein Leben lang "trainiert" - und schau ihn dir jetzt an.....

Antwort
von Robinek, 27

Kann man. Aber wozu hast Du denn einen Trainer? Oder etwa nicht?

Kommentar von taekwondo ,

haha noch habe ich keinen trainer ^^ . kannst du mir sagen wie man das trainiert?

Kommentar von whoami ,

Kann man!? Wie?? Da bin ich gespannt wie das gehen soll.....

Antwort
von sportella, 26

Kopfschutz tragen und Treffer nach Möglichkeit vermeiden, würde ich sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community