Frage von TraceurScream 25.09.2010

Knackendes Sprunggelenk beim Sport

  • Antwort von Professor 25.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vielleicht hast Du eine Archillessehnenansatzabsplitterung die nicht gesehen wurde weil nur von der Seite eine Aufnahme gemacht wurde! Das bezieht sich die Tuberositas(Knochenansatz)der Sehne. Laß das nochmal anschauen von einem Chirurgen.Es kann auch die dorsale Seite sein des Talusknochen(zwischen Schienbeinende und oberen Sprunggelenk..Siehe Anatomiebuch),das da was gesplittert ist und als sogenannte "Gelenkmaus"(=Knochenstück)im Gelenkspalt "rumschwimmt".Geh dann auch zum Physiotherapeuten.Das Knacken an sich ist nicht schlimm,solange kein Schmerz auftritt-ansonsten schon!

  • Antwort von Nasenwutz 28.02.2011

    Ich habe das auch nachdem ich fürchterlich umgeknickt bin. wahrscheinlich musst du es schienen und 6 wochen keinen sport. lass es mal röhntgen!

  • Antwort von wiprodo 26.09.2010

    Wie soll man das von hier aus beurteilen können, wenn noch nicht einmal der Arzt es mit seiner direkten Untersuchung und seinen Diagnosemöglichkeiten herausfinden kann? Mit Herumphantasieren ist dir nicht geholfen, auch nicht mit unvollständigen Sätzen und unvollständigen Fachbegriffen. Wenn du den Fuß nach vorn „umgeknickt“ hast (umgangssprachlich „Überstreckung“; fachsprachlich „Hyperflexion“), kann es keine „Archillessehnenansatzabsplitterung“ sein; denn bei einem solchen Ereignis kann die Achillessehnenansatzstelle mit nichts in Berührung kommen, was zu einer Absplitterung führen könnte. Im Übrigen sitzt das Sprungbein (= der Talus) nicht „zwischen Schienbeinende und oberem Scprunggelenk“, sondern das Sprungbein bildet zusammen mit dem Schienbeinende das obere Sprunggelenk. Lass die Sache somit von einem Fachmann abklären! Vorher ist ein Besuch bei einem Physiotherapeuten absolut sinnlos.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!