Frage von Thomas414, 100

KFA senken ohne viel abzunehmen?

Hallo zusammen,

ich wollte Fragen ob es möglich ist meinen KFA zu senken ohne viel Gewicht zu verlieren. Ich bin 17 Jahre alt, wiege 73kg und bin 1,84m groß. Also bereits sehr schlank. Ab nächster Woche bin ich im Fitness-Studio angemeldet. Mein Ziel ist es einen atheltischen "Surfer" Body also schöne definierte Muskeln. (ICH WILL NICHT AUSSEHEN WIE ZYZZ ODER TERRY CREWS) Ich hab ein Bild hinzugefügt damit ihr sehen könnt was mein Ziel ist, ich denke dass das in einem Jahr machbar ist für einen schlanken Jungen, oder?

Was für eine Ernährung würdet mir empfehlen und könntet ihr paar Beispiele geben..bitte beachtet aber dass ich noch 17 bin und nicht kochen kann..ich kann also nicht mal eben das Essen meiner Mutter wegschmeissen und fordern dass sie für mich täglich was extra kocht.

Vielen Dank im vorraus.

Thomas

Antwort
von DeepBlue, 84

Hi,

Deine Frage verwirrt mich etwas. Wieso möchtest Du Deinen KörperFETTAnteil (KFA) senken?! Ich schätze, bei den von Dir angegebenen Daten 184 cm groß, 73 kg schwer) ist der niedrig genug. Dein Ziel sollte deshalb lauten: Muskelaufbautraining unter Beibehaltung Deines jetzigen KFA.

Wenn Du ab nächster Woche in einem Studio trainierst, wird Dir zumindest bei Deinem ersten Besuch ein Trainer zur Seite stehen, der Dir anhand Deiner individuellen Zielsetzung einen Trainingsplan erstellt.

Ernähre Dich ausgewogen und gesund. Da Dich Deine Mutter bekocht, bist Du ja nicht auf Fast Food & Co. Angewiesen. Das ist schon 'mal die halbe Miete. Hier ein paar einfache Tipps, die Du an Deine Mutter weiterreichen kannst (wahrscheinlich kennt sie das Meiste schon):

  • Viel Obst und Gemüse (auch TK).
  • An Fleisch bevorzugt Pute und Hühnchen.
  • Viel Fisch wie z.B. Schellfisch, Kabeljau, Scholle aber auch Lachs.
  • An Wurst: mageren Schinken; Achtung: Auch in einer kalorienreduzierten Leberwurst stecken mehr Kalorien wie in einem normalen Kochschinken!
  • Frische Eier
  • Ausreichend trinken z.B. Mineralwasser und/oder ungesüßte Kräuter-/Früchtetees.
  • Sojaprodukte
  • Milch und magere Milchprodukte wie z.B. Quark, Käse, Hüttenkäse, Joghurt.
  • Bei den Fetten die pflanzlichen bevorzugen, und da nur die Hochwertigen wählen wie z.B. Olivenöl.
  • Nicht so viel Süß- und Knabberkram, und auch Obacht vor versteckten Dickmachern (Limonaden, Alkohol)
  • Vollkornprodukte (Brot, Brötchen), Vollkorn-Nudeln und –Reis, Getreide-/Haferflockenflocken. Diese Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen und enthalten kaum Fett.
  • Wenig Weißmehlprodukte (Brötchen, Pizza, Kuchen, Kekse etc.)

Wer diese Grundregeln im Großen und Ganzen beherzigt, kann sich auch hin und wieder ruhig ein Stück Kuchen oder einen Burger einverleiben, ohne direkt ein schlechtes Gewissen zu bekommen.

Aber wie eingangs erwähnt: Bei Dir dürfte es weniger an der Ernährung, sondern an einem strukturierten Muskelaufbautraining liegen.

Gruß Blue

Antwort
von eric1998, 87

Der gute Cam Gigandet ! :) Es ist machbar so einen koerper zu erziehlen aber dafuer brauchst du 2 bis 5 mal die woche krafttraining 1 bis 2 mal die woche ausdauer mind.30 min. am besten 45 bis 60 min. ! und proteinireich ernaehren also wenig kolenhydrate und suessigkeiten!Trink viel wasser und genuegend schlaff muss auch sein!Da du anfaenger bist fang mit 2 bis 3 mal ganzkoerper an und wenn das dich nichtmehr weiterbringt dan kannst du auf splittraining wechseln 3 bis 5 mal die woche min.2 tag ruhe muessen schon sein weil die muskeln wachsen in der ruhephase!Ausdauer kannst auch an den ruhetagen machen solange du deine muskeln nicht anstrengst!Oh bevor ich es vergesse an den trainingstagen Hart trainieren!

Antwort
von Juergen63, 71

Um deinen KFA zu senken mußt du dich ausgewogen aber Kalorienreduzierter ernähren. Das ist die Grundvoraussetzung. Um den Körper dann athletisch zu gestalten solltest du ein strukturiertes Krafttraining ausüben. Das was du im Bild als Anhang gepostet hast ist nichts was nicht machbar wäre. Ob du das nun in einem Jahr schaffst hängt davon ab wie du jetzt aufgestellt bist: Das wissen wir natürlich nicht. Aber bei deiner Größe und Gewicht sollte dein KFA nicht all zu hoch sein. Ich würde mich Eiweißreich und ausgewogen ernähren und fleißig die Hanteln schwingen. Gute Eiweißquellen sind zb. Magerquark, Pute, Geflügel, Fisch, Sojaprodukte oder auch Hülsenfrüchte als pflanzliche Quelle. Die KH solltest du beim KFA absenken reduzieren. Bedenke aber das du jetzt schon recht schlank zu sein scheinst. Wenn du noch weiter abnimmst und die Muskulatur dann nicht dementsprechend über das Training nach kommt siehst du schnell unterernährt aus. Das soll dann in meinen Augen nicht der Sinn sein.

Kommentar von Thomas414 ,

Unterernährt will ich jawirklich nicht aussehen..

Aber man kann also KFA senken und nebenbei Muskeln aufbauen oder?

Oder muss ich mir erstmal einen Haufen Masse zulegen und nach einer gewissen zeit eine diät starten?

Wobei bei mir Gewicht zunehmen auch schwierig ist, da ich ein hardgainer bin.

Antwort
von Prince, 59

Den Körperfettanteil (KFA) senkst du in dem du wirklich strikt auf eine kohlenhydrat- un d kalorienarme Ernährung achtest, und dann eben gleichzeitig Ausdauertraining machst (das senkt den KFA), und damit du kein Körpergewcht verlierst, musst du zusätzliches Krafttraining machen. Muskulatur ist schwerer als Fett.

Antwort
von whoami, 49

Sicherlich ist das möglich ohne das Essen deiner Mutter gleich wegzuwerfen. Du musst halt nur von dem essen was für dich zielführend ist. Achte auf eine kohlenhydratarme Ernährung - sprich Beilagen (Reis, Nudeln, Kartoffeln), Brot und Zucker solltest du komplett weglassen. Im Gegenzug mehr Gemüse essen, mehr Milchprodukte, Nüsse und Eier. Und natürlich die Kalorien etwas reduzieren, und hart trainieren!

So einfach ist es.

Antwort
von Thomas414, 45

Ne Antwort wäre echt korrekt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten