Frage von MaxiPalme, 11

Kennt ihr Alternativen zu statischen Krafttrainingsübungen für die Beine?

Servus, ich darf aufgrund einer Patellaluxation keine Kniebeugen machen. Nach der Verletzung habe ich welche gemacht, aber in der Physiotherapie sagten sie mir dass Kniebeugen meinen Knorpel kaputt machen. Ich muss nun einige statische Übungen machen, mein Knie tut aber trotzdem noch dauerhaft weh. Manchmal kann ich nach diesen Übungen, z.B. die Skifahrerhocke nicht mal mehr laufen vor schmerzen. Für das laufen habe ich eine Bandage, damit meine lockere Kniescheibe das Knie nicht zu sehr reizt. Kennt ihr alternativen zu solchen Kraftübungen?

Danke schonmal

Antwort
von User345, 11

Welchen Knorpel machen welche Kniebeugen kaputt?!

Und warum? Wegen einer Patallaluxation?!

Ich glaub, Du hast da was falsch verstanden....

Kommentar von MaxiPalme ,

Ist mir von nem Physiotherapeuten und von einem sehr kompetenten Arzt gesagt worden. Weis nicht ob du in deiner Ausbildung/Studium oder so was anderes gelernt hast. Ich habe richtig zu gehört und habe auch wiederholt nachgefragt.

Kommentar von User345 ,

Die sogenannten kompetenten Ärzte sehen nicht selten völlig hirnrissige Probleme bei Kraftübungen u.ä.. Kniebeugen machen nicht einfach so Knorpel kaputt und das hat auch nix mit einer Patellarluxation zu tun. Keine Ahnung, versteh ich nicht....

Antwort
von whoami, 10

Ich würde zuallererst über eine OP nachdenken, denn alles andere ist nur Rumpfuscherei. Danach die Muskulatur mit normalen Kniebeugen, Beinpressen und allen anderen Beinübungen aufbauen. Mit Bandage zu trainieren ist eine gute Idee, aber nur statisch ist sicher eine schlechte Variante Muskeln aufbauen zu wollen. DAS wird nicht erfolgreich sein! Erfolgreich Muskulatur aufbauen geht nur mit schwerem Gewicht über den vollen Bewegungsradius! Wenn ein voller Radius mit Bandage möglich ist, dann nutze das auch aus.

Ich empfehle dir bei solchen Geschichten weg von all den Physios zu gehen und einen erfahrenen Osteopathen aufzusuchen. Das sind quasi speziell geschulte Fachleute, haben meist ein größeres Wissen als Orthopäden und Pysios zusammen. Und die kümmern sich um deine Probleme und schauen nicht nur ständig auf die Uhr! Mit einem Attest des Hausarztes übernehmen auch die Kassen fast die ganzen Kosten der Behandlungen. Aber auch wenn nicht, sollte einem die Gesundheit NUR DIE BESTE BEHANDLUNG wert sein!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community