Frage von monk11, 112

Keine Kondition trotz Training – woher kommt das?

Ich mach Ausdauertraining, also ich jogge. Dazu hab ich mir aussem Netz auch so einen Laufplan als Trainingsplan ausgedruckt. Da halt ich mich dran. Ich geh 3 mal in der Woche raus und lauf mit ein Freund. Aber der ist viel fitter als ich. Also ich merk, dass ich total aus der Puste bin und der läuft einfach. Wir sind beide gleich alt. Der raucht, ich nicht. Ich hab bei dem Training einfach das Gefühl, dass ich nicht fitter werde, bin immer gleich schnell müde. Ach ja – kann das was damit zu tun haben, dass ich Diabetiker bin? Oder braucht man nur den richtigen Trainingsplan?

Antwort
von queser4, 110

Hallo, Jogger! Zuerst einmal: Jeder Mensch ist einmalig - was bei dem einen ganz schnell zum Erfolg führt, muss bei dem anderen nicht genauso wirken. Da gibt es echt große individuelle Unterschiede. Wenn du Diabetiker bist, dann hast du doch garantiert einen behandelnden Arzt. Da gehst du am besten zuerst mal hin. Kann ja sein, dass dein Herz irgendwie nicht richtig mitmacht oder eine andere physiologische Störung vorliegt. Wenn der Doc dir grünes Licht gibt, hätte ich noch einen Tipp für dich: Bei Diabetikern ist es oft so, dass die Durchblutung der peripheren Bereiche (also Hände und Füße) gestört ist, weil die kleinesten Blutgefäße durch Zuckerkrankheit geschädigt werden. Das könnte der Grund dafür sein, dass du nicht so schnell fit wirst wie dein Laufkumpel, weil deine Beinmuskeln einfach schlecht versorgt sind. Aber dagegen lässt sich ganz einfach etwas tun: Die solltest spezielle Runnersocks kaufen. Die sorgen durch ihre elastische Struktur dafür, dass beim Laufen deine Beine perfekt durchmassiert werden - und das steigert die Durchblutung und damit ggf. die Leistungsfähigkeit! Empfohlen hat man mir http://shop.cepsports.com/socks/ aber ich nutze aktuell noch meine alten, die es mal bei Aldi gab und finde die ausgesprochen angenehm, weil die auch meine Knöchel gut abstützen (Hatte links schon mehrere Bänderdehnungen). Kannst ja mal die testen & berichten, ob´s hilft! Ist natürlich eine Preisfrage.

Antwort
von Juergen63, 101

Im Anfangsstadium dauert es natürlich bis du dir einen gewissen Ausdauerstand antrainiert hast. Du kannst dich jetzt hier nicht mit jemandem vergleichen der schon länger joggt. Was deine Diabethis betrifft da solltest du Medikamentös gut aufgestellt sein. Als Diabethiker hast du natürlich den Nachteil das deine Zuckerverwertung gestört ist. Da mußt du im Bezug auf den Sport auch erstmal deine Nahrungszufuhr, gerade die KH Zufuhr austesten. Auch die Insulingaben, wenn nötig, verändern sich dann meist. Das ist allerdings etwas was du mit dem Arzt besprechen solltest. Er kennt sich da am besten aus.

Antwort
von julia48, 80

Mit deiner Krankheit hat das wohl nix zu tun, im Gegenteil, mit dem Jogging kann sich hier dieses Problem sogar erheblich verbessern. Um eine genaue Anwort liefern zu können, sollte man wissen wie lange du schon trainierst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten