Frage von doublemd,

Kein Selbstvertrauen mehr (Basketball)

Hallo Leute ich spiele seit längerer Zeit Basketball und binein 18 jähriges Mädchen. ich habe davor in der U19 gespielt habe aber jetzt schon seit einem jahr in die damenmannschaft gewechselt. in der u19 war ich ziemlich gut, habe immer alle spiele durchgespielt und war topscorer. aber seitdem ich zur damen´mannschaft gewechselt bin, habe ich zumindest im nachhinein nach und nach mein selbstvertrauen verloren. ich möchte hier erst mal klar machen das mir basketball sehr wichtig ist, ich bin naturell kein sehr selbstbewusstes mädchen, doch beim basketball war ich wie verwandelt und protzte nur so vor selbstbewusstsein und machte mich deshalb immer überglücklich....es war wie eine therapie für mich. nun aber seitdem ich mit sehr sehr guten spiele kriege ich angst was falsch zu machen und demotiviere mich selber. seitdem bin ich training nie vollkommen dabei und kann nie an meine grenzen gehen mein trainer der das gemerkt hat lässt mich auch nicht mehr länger als 2 min im KOMPLETTEN! spiel spielen. ich trau mich einfach nichts mehr und bin frustriert....ich kann nicht mehr reinziehen und körbe machen......mein trainer weiß auch keinen rat . er meint ich muss lernen an meine grenzen zu gehen..ich bin stänig frustriert über mich selbst schmore herum habe auch oft deshalb geweint und bin beim spielen irgendwie gehemmt und nicht locker.bitte ich möchte das nicht auch noch verlieren und komplett in depressionen geraten. bitte helft mir. Danke

Antwort von Lippe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es ist immer ein Problem wenn man die Leichtigkeit und Lockerheit verliert. Aber ich würde das nicht im Internet beraten, sondern mich an den Trainer halten. Das macht die Sache etwas einfacher und kürzer. Er sollte auch Beispiele aufzeigen können, wie man sich in eine neue Mannschaft, oder als Neuling in ein bestehendes Team integriert. Oft braucht es nur etwas Zeit und Eingewöhnung, manchmal etwas persönlichen Kontakt zu den Mitspielern.

Antwort von Basketball,

Ich glaube das musst du mit der Zeit einfach lernen.

Einfach zum Trainer zu gehen ist so eine Sache, weil diese sehr oft mit sowas einfach überfordert sind oder dir dann dumme überflächliche Antowrten geben, wie ''du sollst lernen an deine Grenzen zu gehen''. Der erste Tipp meinerseits wäre einfach immer im Kopf zu behalten und sich daran zu errinnern, dass du Basketball spielst, weil es dir solchen Spaß macht! Du bist gut und du weist das! Auf der anderen Seite muss dir klar sein, dass auf einem höheren Niveau es dazu kommen kann, dass du nicht mehr die überragende Beste bist.

Iinformiere dich einfach darüber wie man Schritt für Schritt sein Slebstvertrauen zurückgewinnen kann. Setz dich selbst nicht so unter Druck. Es ist okay auch mal einen schlechten Tag zu haben und dann kommt das mit der EInsatzzeit auch bald wieder!

Eins klang bei dir aber ein bisschen durch. Sei niemals überheblich, sonst wirst du schnell merken und nicht damit klarkommen, dass andere besser sind. Wie sagt Coach Carter noch!

Seit wann reicht es nicht mehr zu gewinnen! was gibt dir das recht dazu, überheblich zu sein.

Alles Liebe und Viel Glück ;)

Antwort von Philay19,

Also ich bin diese Saison auch von der 2. Herrenmannschaft in die 1. gewechselt die 3 Ligen höher spielt. Ich bin vom Level auf jeden Fall auf Augenhöhe mit den Leuten, das beste ist allerdings, dass ich mich super mit denen verstehe. Ich nehme eigentlich jede Gelegenheit wahr, wenn wir mal was zusammen machen. Ich denke das ist ein guter Weg in eine Mannschaft reinzukommen, einfach über die sozialen Kontakte. Dann kannst du nämlich mit deinen Kameradinnen über deine Probleme reden und wenn sie keine Idioten sind, dann helfen sie dir auch dabei! Ich selbst hab meinen Weg ins Spiel in erster Linie auch über Defense bekommen. Großartig scoren tu ich auch nicht mehr, dafür bin ich derjenige, der den Aufbau wie ein bekloppter verteidigt. Kannst ja mal probieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community