Frage von tanjachen, 89

Kein Fettabbau in den Beinen trotz Sport

Hallo ich hab echt ein Problem. Ich mache seit ca. einem halben Jahr regelmäßig 2 x die Woche Muskelaufbau an Geräten und Wirbelsäulengymnastik, da ich Probleme mit dem Lendenwirbel hab. Desweiteren mache ich auch Sport für Fettverbrennung. Leider ohne Erfolg. Anfangs habe ich regelmäßig den Crosstrainer genutzt, leider aber nichts abgenommen, weder an Bauch noch Beinen. Dann hab ich angefangen Spinning zu fahren. Seit Januar, regelmäßig 1 x die Woche manchmal sogar 2 x. Seit ca. 2 Woche dachte ich meine Beine würden straffer werden und ich hätte Muskel aufgebaut und jetzt würde es mal an die Fettverbrennung gehen. Leider hat sich nix getan, im Gegenteil. Die Beine werden immer dicker und eine Veränderung ist nur negativ ersichtlich. Ich nehme nix ab und mein Beinumfang wächst von Tag zu Tag. Hosen passen wir schon nicht mehr die ich noch vor 4 Wochen tragen konnte.

Was mache ich falsch. Mein Trainer weiß sich auch kein Rat, da andere die mit mir trainieren bereits abgenommen haben. Mittlerweile gehe ich auch 4 x die Woche zu training.

Ernährungsmäßig habe ich einfach weniger gegessen. Da alle Diäten auch nix gebracht haben. Morgens esse ich nur Müsli mit frischem Obst, mittags meistens ein Brötchen, vll mit Ei oder mageren Schinken. Abends ess ich eigentlich nach dem Sport nichts mehr. Regelmäßig esse ich nur am WE morgens, mittags und abends. Aber auch nicht übermäßig viel. Kleine Portionen. Trinke auch viel bis 2 Liter am Tag.

Kann mir jemand helfen???

Antwort
von Setpoint, 76

Um der Sache genau auf den Grund zu gehen ist von der Ferne schwierig zu berurteilen

dazu müsste man paar Eckdaten von dir  wissen . Alter,Grösse,

Startgwicht vor Beginn und jetziges Gewicht, Gewicht schonmal verloren?

Wurde der kfa gemessen? sollte unbedingt gemacht werden!

Sonstige Erkrankungen u.Einschränkungen, ausser LWS? was genau an der LWS ?

,hormonelle Ursachen ausgeschlossen-->Schildrüse ok?

Poste bitte mal deinen genauen Trainingsplan den du zzt durchführst! 

dh Übungen,Sätze,Wdh,Gewichte.

Crosstrainer /Spinning wielange,welche Intensität?

Wie sieht der Sport für Fettverbrennung denn aus, was verstehst du darunter?

Übrigens findet Fettverbrennung rund um die Uhr statt,spezielles Fettverbrennungstraining gibt es nicht ,man kann aus dem Fettstoffwechsel seine Energie beziehen ( mehr oder weniger)   allerdings braucht es dafür ein umfangreiches mehrmonatiges Ausdauertraining,,es geht hier um den Fettabbau!!

Fettabbau findet nur statt wenn man eine negative Kalorienbilanz vorweisen kann, dh mehr Energie verbrauchen als durch Nahrung zugeführt wird!!!! oder weniger Energie zuführen.

Die Höhe des Defizits ist indiv. und richtet sich nach gewissen Faktoren.dazu später mehr.

Gruss S.



Antwort
von tanjachen, 72

@colouredblue: Also ich hab auch schon den Arzt aufgesucht, Blut, Schilddrüse, dass komplette Programm. Alles in Ordnung. Er meinte einfach, ich soll Geduld haben und weniger essen. Gut, dass hab ich getan, aber dass es nun in die nicht gewünschte Richtung läuft ist depremierent. Ich hab mir jetzt einen Termin gemacht um mal meinen Stoffwechsel zu testen, Fettwerte usw. Da sind Ernährungsberater, vll können die mir einen Tipp geben. Eine Kollegin meint ich esse eigentlich zu wenig und mein Körper bunkert Fett.

@setpoint: Ich bin 38 Jahre, alt, wiege z.Zt. 75 kg und bin 1,59 cm groß. Ich mache schon mein Leben lang irgendwelche Diäten, da ich mal 55 kg gewogen hab. Ich war vorher ein Sportmuffel und hab nie was gemacht, außer mal schwimmen zu gehen im Herbst/Winter. Durch meine Problematik in Lendewirbel/Kreuzbein kam ich zuerst an Wirbelsäulengymastik, die ich bei meinem Physiotherapeuten mache (1x mal die Woche). Er hat mir dann die Geräte schmackhaft gemeint, da auch der Arzt meine ich soll Rheasport machen. Genaue Daten müsste nach lesen auch Gewicht usw.

Ich hab zwei Programme auf meiner Karte, Ausdauer und Kraft. Das tut mir gut. Das mache ich zweimal die Woche montags und donnerstags. Mittwochs gehe ich zum Spinning-Kurs 1 stunde. Crosstrainer hab ich immer so mal zwischen durch gemacht. Wobei ich jetzt da auch versuche zusätzlich montags und donnerstags regelmäßig drauf zu gehen.

Insgesamt gehe ich 3 x die Woche ins Studio/Praxis.

Kommentar von Setpoint ,

Jenachdem wie dein Ernährungsverhalten die Jahre über war bzw ist, und du zu wenig Nahrung über längere Zeiträume via zu hohes Kaloriendefizit zu dir genommen hast,, kann es durchaus sein das sich dein Körper darauf eingestellt hat und dadurch die Problematik ensteht ,denn Diäten verursachen Stress für den Organismus (u.a Cortisolausschüttung) zzgl kommen Wassereinlagerungen usw.

demnach würde es Sinn machen Refeedtage einzulegen um dein Hormonmiliue zu entspannen.

Du solltest ca 1 Woche lang deine Kalorien halbwegs genau zählen um wirklich deine Energiezufuhr zu ermitteln!! alles andere wären nur Schätzungen und hat man hat sich schnell massiv verschätzt. zzgl ermittel deinen Tagesbedarf dh GU (Grundumsatz zzgl Leistungsumsatz) LU

also erstmal deine Ernährung nicht ändern sondern die aktuellen Daten liefern!!! nur dann kann man erkennen wo es(auch in der Vergangenheit) hakt.

unter ( fddb-->Googel eingeben ) kannst du die Sache einfach handhaben.

Wenn Daten vorhanden, erst dann kann man weitersehen wie vorzugehen wäre.

bez-Fettabbau siehe hauch hier-->http://www.dr-moosburger.at/pub/pub031.pdf

Gruss S.

Antwort
von tanjachen, 66

@ whoami. Ganz ehrlich finde ich diese Antwort etwas unverschämt und frech. Wo steht geschrieben, dass man zum Sport kein Brot essen darf und ja ich esse Morgens mein Müsli mit frischem Obst und zwar ganz einfach aus dem Grund, da ich für meinen Darm sehr viel Ballaststoffe zu mir nehmen muss!!! Das Müsli ist auch ein gesundes und nicht eins mit Zucker versüsstem. Ich stelle mir mein Müsli selber zusammen. Alles ordnungsmäß abgewogen. Dafür muss ich mich nicht schämen und das essen auch andere Menschen als gesunde Ernährung, vor allem liefert es mir sehr viel Energie den ich für einen langen Arbeitstag brauche, der bei mir um 4 Uhr anfängt und abends um 18 Uhr aufhört...Aber ganz ehrlich muss ich mich dafür nicht schämen oder rechtfertigen.

Antwort
von colouredblue, 58

Entweder mal mit dem Hausarzt absprechen - vielleict liegen ja auch Lrebensmittelallergien vor oder anders und mit dem Ernährungsberater sprechen.

Ansonsten machst du eh alles richtig, eventuell was suchen was alles entspannt und auch gut Fett abbaut, wie schwimmen gehen, das entlastet auch Gelenke.

Antwort
von whoami, 54

Abnehmen passiert in der Küche und nicht beim Sport.

Du isst Müsli mit Obst (der absolute Anti-Fettverbrenner) und Brot. Wie soll man so abnehmen? Löscht du Feuer etwa mit Benzin?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten