Frage von tofuing,

Kann ich noch was erreichen im Boxsport

Hallo,

ich bin weiblich,18 Jahre alt wiege 45-48kg,163cm groß (variiert sehr stark) und boxe seit ca. 3 Monaten. Am Anfang sagte man mir ich hätte Talent was mich motiviert hat weiterzumachen - normalerweise zieh ich etwas selten durch. Jedenfalls wollt ich mal wissen also wie ihr ja sehen könnt bin ich (schätz ich zumindest ein) in einer Gewichtsklasse die bisschen rar ausfällt oder ? Da müsste doch eher noch was im Amateurbereich gehen oder ? Verdient man den Geld im Amateurbereich ?

Hilfreichste Antwort von boxensport,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

also zuerst mal zwei dinge: 1 du wirst in der regel immer erst bei den amateuren starten, denn bei den profis gibt es sowas wie eine taletförderung nicht wirklich. 2: als frau hast du es in deutschland vergleichsweise einfach, da es derzeit kaum frauen in diesem sport gibt, die auch wettkämpfe bestreiten.

da frauenboxen ab 2012 olympisch wird, kannst du dich bei entsprechendem talent und erfolg da durchaus qualifizieren. allerdings nur als amateur, das profiboxen ist bei olympia nicht erlabubt.

was das geld angeht, nein mit dem olympischen boxen ist kein großes geld zu verdienen, als frau eher noch weniger. du wirst bei entsprechender leistung eine sportförderung durch die deutsche sport hilfe erfahren, das war es aber auch. bundesligaboxen gibt es nur für männer. selbst bei den porfis gibt es nur eine hand voll frauen die vom boxsport leben können. im übrigen fängt man mit einer sportart an weil man spaß daran hat, nicht wegen dem geld (meine meinung).

ich selber kenne ausreichend boxer die erst mit weit über 18 Jahren das boxen begonnen haben und auch noch gute erfolge erzielt haben. bei den amateuren gibt es zwei klassen, die bis 6 siege und die ab 6 siege. So dass du am anfang immer auf anfänger treffen wirst. aber ab dem 6. siegt kommen dann auch die, die im jugendbereich begonnen haben und oft 50 und mehr kämpfe bestritten haben, das ist dann schon ein anderes kaliber:-)

also lass dir keine angst machen, such dir einen club mit guten trainern (erkennst du auch daran, ob der verein boxer hat, die wettkämpfe bestreiten). gyms und gewerbliche studios sind nur bedingt zu empfehlen, meistens gibt es dort keine trainer die ihren trainerschein bei den boxern gemacht haben. diese trainer haben oftmals einen allgemeinen trainerschein, also für den breitensport. der deutsche boxsport verband (olympisches boxen, DBV) schreibt aber eine spezielle boxtrainerausbildung vor.

so nun viel spaß.

gruß olaf

Antwort von Juergen63,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ob du es im Boxen zu etwas schaffen kannst kann dir hier keiner sagen. Das hängt von deiner Talentierung und vor allem von deinem Elan ab. Um ganz nach vorne zu kommen mußt du hart, strukturiert und diszipliniert trainieren. Ausreden um das Training zu schludern gibt es hierbei nicht. Wenn dich Boxen reizt und interessiert, dann schließe dich einem Verein an und die Zeit wird zeigen wie talentiert du bist. Dein Couch/Trainer als Fachmann wird schon erkennen ob es zu größeren Kämpfen reichen wird.

Antwort von WannabeStrong,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also, bei den Frauen gibt es durchaus auch einige, die in dieser Gewichtsklasse kämpfen. Man unterscheidet bei den Frauen-Gewichtsklassen bis ca. 51kg zwischen Minimumgewichtt/Juniorstrohgewicht (bis ca. 46kg), Strohgewicht/Minifliegengewicht (bis ca. 47,5kg), Juniorfliegengewicht (bis knapp 49kg) und Fliegengewicht (bis knapp 51kg).

Unsere Top-Boxerin Regina Halmich hat in der Gewichtsklasse Fliegengewicht gekämpft - und da gibt und gab es durchaus einige sehr gute Boxerinnen. Wie es in den darunter liegenden Klassen aussieht, kann ich leider nicht sagen, aber wenn du noch ein paar Kilo Muskelmasse aufbaust, kannst du vielleicht (wenn du gut bist) bei den Fliegengewichtlern boxen.

Allerdings, wie wurststurm schon geschrieben hat: wenn du wirklich selten etwas durchziehst, wirst du im Boxen nicht viel Erfolg haben. Die Sportart verlangt Unmengen an Disziplin, Training und Durchhaltewillen. Trotzdem natürlich viel Erfolg und Spaß dabei!

Antwort von wurststurm,

Also wenn du "selten etwas durchziehst" kannst du das gleich vergessen. Du wirst weder im Amateur noch im Profibereich etwas werden und Geld verdienen kannst du dir sowieso abschminken wenn du dich nicht anstrengst.

Kommentar von tofuing,

ich will eigentlich nur wissen wieviel weibliche boxer prozentual in diese gewichtsklasse fallen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community