Frage von Marcel2001, 114

Kann ich mir auch noch ein älteres Modell eines Tennisschlägers kaufen (AeroPro Drive)?

Hallo Community ^^ Ich habe vor mir einen neuen Tennisschläger zu kaufen und habe das 2012 Modell vom AeroPro Drive im Visier ;) Nun stellt sich die Frage, ob ich das Modell kaufen soll oder ein neueres nehmen soll? Da wenn der 2012er nicht übertrieben schlechter ist als der 2013/14/15 , dann könnt mir ja auch das Geld sparen ;)

Danke für die Hilfe LG Marcel (14)

Antwort
von Kladusch, 114

Hallo Marcel,

ich kann dir nur raten, in einem Tennisshop bzw. bei deinemTrainer mal verschiedene Modelle zu testen. IMO wird da absolut zu viel Hype um Material gemacht. Ich selber habe Babolats von 2008 und diese auch nur, weil ich die vorherigen Wilsons irgendwann aus Unbeherrschtheit zertrümmert habe. Wie Jürgen schon sagt, der Schläger ist nicht verantwortlich für deine Spielstärke, sondern deine Technik.

Teste einfach möglichst viele verschiedene Modelle und achte nicht so sehr auf die Marke, sondern eher, womit du besser zurecht kommst, also eher eng bespannt, weiter bespannt, großer Schlägerkopf vs. kleinerer Schlägerkopf.

Außerdem die richtige Griffstärke wählen.

Antwort
von matchball66, 41

Lieber Marcel!
Die Schläger sollen laut Hersteller immer besser werden. Die Frage stellt sich, für welchen Spielertyp.
Wenn Du das Babolat  AeroPro Drive Modell mit einer guten / akzeptablen Saite gespielt hast und damit gut zurecht gekommen bist, weshalb sollst Du Dir hier nicht ein Auslaufmodell kaufen...

Wenn Du die Sache mit den Schläger etwas mehr Bedeutung zukommen lässt und Dich auch mit vielen anderen Spielern unterhälts, dann wirst Du einige Stimmen hören wie "mein Lieblingsschläger" "die Schläger spielen sich total unterschiedlich.

In manchen Babolat Modellen steht beim Gewicht 300±7 Gramm.... 
Somit könnte der eine Schläger 293 und der ander 307 Gramm haben. 
Zwei Schläger, die sich komplett anderes spielen lassen.

Das bedeutet, wenn Du Dir Schläger kaufen möchtest, dann soll der Verkäufer die Schläger mal auf einer exakten Waage auswiegen.

Kann er das nicht, www.dls-expert.de kann Dir die Schläger auch angleichen, so dass Du dann zwei identische Schläger mit gleichen Gewicht, gleicher Balance, gleicher Mass. Trägheit hast.
An der Stiffness (Rahmenhärte = RA) kann man so gut wie nichts machen...
Deshalb sollte hier der Unterschied max. um 1 liegen (65 RA und 66 RA)
Hintergrund hier!
Ganze Zahlen heißt, dass das Messgerät irgendwo rundet und die Schläger von 0,1 RA bis 1,9 RA auseinander liegen könnten.

Prüfe beim Kauf die Griffgröße:
Nur wenige Hersteller (Head bei 98% seiner Schlägermodelle) lassen einen Griffwechsel zu....

Wie weiß man die richtige Griffgröße?

Viele spielen mit einem Overgriffband. Das heißt, Basisgriffband (1,4 - 2,2 mm Dicke) plus Overgriffband 0,38 bis 0,75 mm.

Wer den Umfang berechnen kann ist hier klar im Vorteil.
Somit ist klar, mit den Griffbändern kann man die Griffgröße verändern.
Das Resultat sollte am Ende so sein, dass ein Tospinspieler 5±3 mm Platz zwischen den Fingerkuppen und den Handballen bei einem Vorhandgriff hat und der Drivespieler 10±3 mm.

Mehr Info zu Rahmenhärte usw. per PN

Antwort
von Juergen63, 101

Wenn du mich fragst...ich würde mir das Vorgängermodell holen sofern es deinen Vorstellungen entspricht. Schlechter wird der Schläger nicht sein, oder besser gesagt wie gut du damit spielst hängt mehr von deinen Fähigkeiten als vom Schläger ab.

Antwort
von matchball66, 72

Wenn Du den  Schläger bekommst und Du mit dem Schläger hervorragend zurecht gekommen bist, steht den Kaufwunsch eines Auslaufschlägers nichts entgegen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten