Frage von bamberle49, 21

Joggen über 50

Ich habe vor ca. 7 Jahren mit Joggen angefangen ,es macht mir sehr viel Spass .Gestern bin ich das erste Mal ca 12 km am Stück gelaufen :-) Ich bin nicht mehr die Jüngste mit 57 Jahren,und höre oft ich wäre zu alt ! Doch ich habe ein Ziel 20 km ohne Pause zu laufen ! Wie bekomme ich mehr Ausdauer ? Welche Laufschuhe wären für mich am Besten ? Momentan habe ich Brooks , diese wurden mir im Sportgeschäft empfohlen . Ich bin 57 Jahre 178 cm groß und 64 kg.Ich laufe hauptsächlich Überland auf Sandwegen und Asphalt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kyra72, 12

In Lauffachgeschäften, z.B. runners point, werden kostenlose Laufbandanalysen angeboten.
Dort filmt man Deinen Laufstil, schaut sich Deine Fußstellung an, befragt Dich nach Deinen Laufgewohnheiten und empfiehlt Dir dann entsprechende Laufschuhe.
Für die Analyse solltest Du mindestens 30 Minuten einplanen und sie am Besten nachmittags durchführen lassen, weil Du dann schon länger auf den Beinen bist.
Wenn es ein bisschen günstiger sein soll, dann frage nach Vorjahresmodellen.

Zu alt bist Du für Dein Ziel nicht, und wenn Dein Arzt nicht irgendwas dagegen hat, würde ich es weiterhin anstreben. Ich kenne mehrere ältere Läufer, die vielen jungen Läufern noch was vor machen.
Versuche die 20 km so langsam und entspannt wie möglich zu laufen, und wenn Du merkst, Du kannst nicht mehr, lege Gehpausen ein. Zunächst sollte es Dir völlig egal sein, wenn Du "nur" 10 km läufst und den Rest gehst, vielleicht mit ein paar Laufversuchen zwischendrin. Die Gehpausen werden von Mal zu Mal kürzer oder weniger werden, und irgendwann sind auch die 20 km Nonstopp drin.

Mein vollsten Respekt zu Deiner Leistung und viel Erfolg für Dein weiteres Ziel!

Kommentar von bamberle49 ,

Vielen Dank für Deine Antwort und guten Ratschlag, ich werde weiter trainieren.Sollte ich jemals die 20 km schaffen melde ich mich wieder :-) Ich war etwas enttäuscht,da mich bei meiner letzten Frage in einen anderen Forum, jemand als " zu alt Omi " genant hat .Das ist in diesen Forum schon sehr viel besser . Vielen Dank noch einmal :-)

Antwort
von Juergen63, 7

Erstmal Klasse das du auch im etwas gesetzteren Alter noch sportliche Ziele vor dir hast. Die Sprüche wie, "du bist zu alt", kannst du getrost ignorieren. Man ist nie zu alt für Sport und die Tatsache das du 12 Km am Stück laufen kannst ist eine sehr gute Basis für dein Vorhaben. Im Endeffekt mußt du zusehen das du nach und nach deine Distanz erweiterst. Das machst du in dem du in einem leichten Tempo läufst und einfach ein paar Meter hinten dran hängst. Ich würde hier 12,5 - 13 Km anvisieren. Kannst du dies in einem gut durchlaufen gehst du an den nächsten Kilometer usw. Das dauert natürlich seine Zeit und hier spielt dann zumindest in der Regeneration das Alter schon eine kleine Rolle. Mit 20 Jahren würde dies schneller von der Hand gehen, aber.....auch mit 57 Jahren ist dein Vorhaben möglich. Also keine falsche Scheu. Was die Schuhe betrifft da ist das beste sich im Fachhandel beraten zu lassen und über eine Laufbandanalyse den optimalen Schuh auszuwählen. Aus der Ferne kann man da keine ädequate Hilfe geben.

Antwort
von bwsen, 8

Zum laufen bist du nie zu alt. Ab einem gewissen Alter geht man das ganze gelassener und ruhiger an. Es gibt nicht selten Laufveranstaltungen wo die ältesten Teilnehmer 75+ sind.

Das du nicht mehr die Leistung erreichen kannst die jüngere Läufer erzielen (wenn sie gut trainiert sind:-) ) ist nicht von der Hand zu weisen. Deswegen gibt es ja auch bei den Laufveranstaltungen eine Altersklasseneinteilung die normal in 5 Jahresschnitten erfolgt.

Wenn du mit dem Schuh (Brooks ist halt auch ein guter Schuh es muß nicht immer ASICS sein. Dieser ist in Deutschland zwar der Marktführer aber........ ) zufrieden bist solltest du auch bei diesen bleiben. Wichtiger ist daran zu denken, dass der Schuh nach ca. 800km extrem an Dämpfung verloren hat und ausgetauscht werden soll. Es ist sogar ratsam ein zweites oder sogar drittes Paar Laufschuhe zu laufen. Ich lauf zB. in der Woche in drei verschieden Schuhen einfach nur damit sich der Schuh erholen kann und mein Fahrgestell Abwechslung bekommt.

Zu deiner Ausdauer, die erhöhst du genau so wie du es schon die letzten 7 Jahre getan hast um 12km am Stück zu laufen. Kontinuierlich etwas mehr.

An deiner Stelle würde ich aber nicht ohne Grund 20km und mehr anpeilen. Ein Grund währe halt die Teilnahme an einem HM. Du schreibst leider nicht wie oft du in der Woche laufen gehst. Ich würde die Grundlage von 12km drei mal die Woche beibehalten und nach Laune davon vielleicht ein mal einen 15km Lauf einbauen. Wenn dir das zu wenig wird würde ich dann lieber einen vierten Trainingstag von 12km dazu packen.

Mit sportlichen Grüßen

Bernd

Antwort
von nthiemermann, 7

Hallo das Alter spielt für sportlich Betätigungen keine große. Rolle. Die Leistungen sind im Vergleich mit der "Jugend" anders zu bewerten. Vor 3 Jahren ist beim Frankfurt Marathon ein 100jähriger Inder mitgelaufen. Er hat mit 80 Jahren mit dem Laufen angefangen UND merkwürdigerweise ist er auch noch Bester seiner Altersklasse geworden !!!. Somit schaffst DU auch die 20km, vor allem da Du bereits über die Hälfte geschafft hast. Als Trainingsmassnahme schlage ich vor, als nächsten "Meilenstein" die 15km anzugehen. Nachdem Du die 15km gut (3-5mal) gelaufen bis würde ich die Distanz auf 18km legen. Auch hier wieder (3-5mal) und dann die 20km Marke angehen. Somit übertreibst DU nicht und die Zwischen marken geben einen weiteren Motivationsschub.

Antwort
von Blackmind, 6

Ich war auch schon 50, laufe und fahre mit dem Rennrad und bin 3 mal die Woche im Fitness-Studio. Ich laufe zwei Halbmarathons pro Jahr und ein paar Rennen mit 10 km. Fürs Laufen ist man nie zu alt ! Wichtig: Ich gehe alle 6 Monate zu einem Internisten oder Sportmediziner. Denn nur wenn man gesund ist kann man mit sportlicher Leistung auch Spaß haben. Du bist sehr leicht, das ist schon mal eine gute Vorraussetzung fürs Laufen. Ich habe 83kg ( allerdings wenig Fett). Wenn du keine grundsätzlichen Fußprobleme hast, wirst in einem guten Fachgeschäft sicher richtig beraten werden, dort kann man herausfinden wie du läufst, und welche Schuhe du brauchst ( zB Stabilität oder nicht). Vielleicht hast du die Möglichkeit dich einem Verein anzuschließen. Wenn du schon mal 12 km gelaufen bist kannst du auch 20km schaffen, aber eben nicht von heute auf morgen. Einfach die umfänge langsam steigern, dazwischen aber auch funktionelles Krafttraining nicht vergessen! Dadurch kannst du auch länger laufen, Cardio-Ausdauer ist eines, die Kraft dafür die andere Seite. Weiterhin viel Spaß beim Laufen.

Kommentar von bamberle49 ,

Vielen Dank für Deine Antwort und guten Ratschlägen.Ich fühle mich jetzt schon viel besser . Sollte ich jemals die 20 km schaffen , melde ich mich wieder :-)

Antwort
von TJack, 6

Nach meinem ersten Marathon 2002 in Wien saß ich stolz auf der Tribüne und habe den nachfolgenden Läufern zu gesehen die alle mit einem Grinsen im Gesicht ins Ziel kamen. Irgendwann sagte der Sprecher: "Applaus jetzt für den Läufer XY, der hat sich seinen ersten Marathonlauf zum Geburtstag geschenkt, er ist gestern 86 Jahre alt geworden"

Kommentar von bamberle49 ,

Vielen Dank für Deine Antwort . So etwas baut natürlich auf :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten