Frage von estrella06, 54

Ist Selbstgekochtes ungesund?

Hallo liebe Community, wenn man beispielsweise Spaghetti (Carbonara oder Bolognese) selber kocht, d. H. nicht mit einer vorgefertigten Soße, sondern mit einer Gewürzmischung und Vollkornnudeln verwendet, ist dieses Gericht dann noch als ungesund zu bezeichnen? Gleiches gilt für Fleisch mit Soßen etc. Danke im Voraus!

Antwort
von Yogaverrueckt, 20

Selber mit frischen Zutaten selber kochen ist immer die bessere Wahl. Im Vergleich zu fertigen Soßen z.B. sparst Du da schon einmal Zucker und wahrscheinlich auch etwas Fett.

Aber auch selber kochen kann ungesund sein, es hängt halt auch davon ab, was gekocht wird. Carbonara würde ich jetzt schon also eher ungesund bezeichnen, da hier viel Sahne verwendet wird plus Schinken - also sehr viele tierische Fette. Dafür wenig Gemüse. Andererseits macht auch immer die Dosis das Gift. Ab und zu eine gehaltvolle Mahlzeit, ist durchaus in Ordnung.

Antwort
von Markusalem, 31

Das kommt ein bisschen darauf an, was du unter "gesund" verstehst?

Meinst du damit kalorienarm? Oder reich an Nährstoffen und Vitaminen? 

Klar, frisch kochen ist auf jeden Fall gesünder als Fertigessen! Alleine die ganzen Zusatzstoffe machen vorgefertigtes Essen bedenklich.

Allerdings liegt bei manchen Gewürzmischungen oft ein ähnliches Problem vor. Noch gesünder wäre es also mit frischen Gewürzen zu kochen, bei denen du dir auch wirklich sicher sein kannst was drin ist.

Spaghetti Carbonara gehört jetzt nicht unbedingt zu den kalorienärmsten Gerichten und enthält ja auch kein Gemüse etc. - deswegen würde ich es jetzt nicht unbedingt als "gesund" bezeichnen.

Aber besser als vorgefertigtes Essen ist es allemal. Wobei sich da mittlerweile auch schon viel getan hat! Es gibt ja auch viele fertige Gemüsegerichte mit Reis z.B. die extra keine Zusatzstoffe enthalten. Darauf sollte man beim Kauf halt immer acheten :)

Antwort
von privateHOLIDAY, Business, 5

Es kommt auf die Lebensmittel und deren Menge an, die du verwendest. Wenn du zum Beispiel haufenweise Salz, Zucker oder Fett in dein selbstgekochtes Essen machst, ist das natürlich auch nicht unbedingt gesund.

Ich würde dir empfehlen viel mit frischen und möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln zu kochen!

Antwort
von Krischny, 10

Gesünder als Fertigprodukte ist es auf jeden Fall. Trotzdem kommt es natürlich darauf an, was du selbst kochst. Spaghetti Bolognese oder Carbonara zählen ja nicht unbedingt zur gesunden kost, da sie meist trotzdem viel Fett beinhalten. Spaghetti mit selbstgemachter Tomatensoße ist da schon etwas anderes. Wenn es allerdings Bolognese sein soll, dann nimm lieber Rindfleisch statt Schweinefleisch und pack frische Tomaten hinzu. Den geriebenen Käse oder Parmesan solltest du lieber weglassen und auch nicht zuviel Öl zum Kochen verwenden.

Antwort
von juleme, 8

Sobald du Gewürzmischung verwendest würde ich es nicht mehr als so gesund bezeichnen, denn da sind oft Geschmacksverstärker etc. drin, die das ganze ungesund machen. Sofern du nicht zu fettreich isst und zu viel Weizen zu dir nimmst würde ich aber schon sagen, dass selbst gekochtes generell sehr gesund ist, aber es ist alles natürlich immer eine Frage der Menge. 

Antwort
von SebastianG, 37

Hallo estrella06,

Ich denke das, das Selbstgekochte nicht ungesund sein sollte.

Nudelgerichte sind wie eine normale Mahlzeit sie sind nicht Gesund aber auch nicht ungesund. Essen wird erst ungesund, wenn du zu viel Fett oder Kalorien darin findest.

LG Sebastian

Antwort
von Juergen63, 28

Frisch zu Kochen ist immer die beste Variante, da du hier nicht die Vielfalt von Konservierungsstoffen im Essen hast wie es bei den meisten Fertiggerichten der Fall ist. Darüber hinaus haben viele frische Produkte höhere Vitamin oder Mineralwerte. 

Ansonsten ist das Nahrungsmittel als solches entscheidend nicht unbedingt die Zubereitung. Gemüse oder Sossen aus der Fertigproduktion sind letztlich immer noch besser als Chips, Knabbergebäck, Süßkram etc.




Antwort
von gesundundsport, 8

Selbstgekochte Gerichte, in denen man nicht auf Fertigprodukte (Tütenpulver, Fertigsoßen, etc.) zurückgreift, sind meiner Meinung nach generell gesund. Ich koche selbst auch recht gern daheim frisch und großteils gesund. Meine Rezepte finde ich zum Teil in Rezeptheftchen, Online (z.B. hier: http://www.erfolgreiches-abnehmen.com/tipps/rezepte/  oder auch auf Chefkoch) und manche sind Familienrezepte, die ich von meiner Mutter und Oma kenne :)

Antwort
von TimBu, 6

Es ist auf jedenfall gesünder als irgendwelche Fertigprodukte

Antwort
von ManfredBodyKey, 21

Hallo,

wenn du Gesunde Mahlzeit kochst ist das auf jeden Fall  besser und gesünder als die Fertiggerichte mit Glumaten, Verdickungsmittel, Stabilisatoren, E-Nummern....und noch einiges aus der Chemieküche...

Letzt endlich weißt du selbst was drin ist.

Es gibt leider weinige Junge Leute die selbst Kochen...

Außerdem sind  Vitamine und Ballaststoffe vorhanden..

Es gibt natürlich dazu noch eine Steigerungsstufe und die heißt Garen statt-Kochen..

Infos findest du auf meiner Hompage unter http://Verkaufsberatung-International.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community