Frage von Mellyly,

Ist Muskelaufbau=Fettabbau?

Werden wenn man bei den Problemzonen am Körper Muskeln aufbaut auch gleichzeitig die Fettpölsterchen weniger??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FENTON,

indirekt..

Wer mehr Muskelmasse hat, verbraucht mehr Energie, da diese Muskeln unterhalten werden müssen. Nun muss jemand mit mehr Muskeln also seinen Nährstoffbedarf erhöhen, wenn das Gewicht gehalten werden muss bzw. Muskeln aufgebaut werden sollen. Viele ändern ihre Ernährung jedoch nicht und es wird Fett abgebaut, da der Körper irgendwoher die Energie beziehen muss, um die größeren Muskeln zu versorgen. Jedoch gibt es auch Menschen, die generell viel zu viel Nährstoffe zu sich nehmen. Da bewirkt der Sport dann auch nicht umbedingt Fettabbau, da es immer noch einen Nährstoff-Überschuss gibt.

Antwort
von Zartbitterbaer,

Naja, Muskeln die du aufbaust, verbrauchen mehr Energie...heißt, auf Dauer wirst du Fettpölsterchen verlieren. (Energieverbrauch steigt)

Kommentar von sportella ,

aber nur, wenn Du weniger isst.

Antwort
von TanteLila,

Schlicht und ergreifend: JA :) Wobei man / frau dadurch nicht zwingend schlanker wirkt- gerade Oberschenkelmuskeln sind sehr groß und auch die seitlichen Bauchmuskeln machen nicht grad eine "zierliche Taille"... :)

Antwort
von sportella,

Nein.

Das eine sind Fettzellen.

Die schrumpfen durch weniger essen.

Die anderen sind Muskelen, die wachsen durch Training.

Fettzellen ist völlig schnuppe, wie Du trainierst.

Muskelzellen ist es völlig schnuppe, die viel Du isst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten