Frage von Jacky, 14

Ist Krafttraining für Arthrose gut, oder eher schlecht?

Ich möchte gerne meinem Vater einen Gutschein fürs Fitnessstudio zu Weihnachten schenken. Er hat aber Arthrose. Kann er überhaupt mit mir Krafttraining machen, oder geht bei ihm nur die Cardioabteilung?

Antwort
von fitnesspope,

Hallo Jacky, nur zu, das ist ein gutes Weihnachtsgeschenk. Gezielte Muskelbeanspruchungen können der entwicklung von Arthrosen entgegenwirken und sie z.T. kompensieren. Eine gute gelenkumgebende Muskulatur und damit auch ein regelmäßiges Training der Gelenkfunktionen reduzieren arthrotische Veränderungen deutlich. Ein Krafttraining kräftigt nicht nur die gelenkumspannende Muskulatur, sondern sie führt auch noch zu einer Hypertrophie des Gelenkknorpels und somit wird das Gelenk belastbarer. Frohe Weihnachten :)

Antwort
von ManfredBodyKey, 14

Hallo,

da ich selbst unter Arthrose leide glaube  nicht das dein Vater in der Lage ist bei starken Schmerzen schwere Handeln zu heben?

Auf jedenfall die Ernährungsumstellung ist der 1.wichtige Schritt,dabi auf Schweinefleisch und Wurst verzichten...

Trinken von Wasser ohne Kohlensäuere ist sehr wichtig.

Es gibt im Sportstudio einige Geräte um seine Arthrose in den Griff zu bekommen.

Ich habe auf der Liegebank Streck und Dehnungsübungen gemacht und konnte nach ca.1Jahr meine Arme wieder über den Kopf lang strecken..lg



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community