Frage von SportlehrerHH, 229

Ist es sinnvoll Schulsport barfuß durchzuführen?

Hallo, ich habe zurzeit eine brisante Frage: Ich bin Sportlehrer, und eine recht barfußfreudige Klasse im Unterricht. Nun meine Frage ist ob ich den Unterricht barfuß durchzuführen, und wenn ja in der Halle und/oder draußen.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jumpandhit2000, 229
Ja, aber nur draußen

Ich denke es kommt auf das jeweilige Thema an. Wir betreiben auch teilweise Barfuß Unterricht. Als Beispiel beim Sprint aus dem Tiefstart oder generell Sprint. Da nicht alle Spikes haben ist Barfuß laufen von Vorteil da man sich besser abdrücken kann, allerdings ist dies auch eine Frage des Schmerzfaktors. Ebenso ist es sinnvoll eventuell beim Weitsprung Barfuß zu starten, da die Geschwindigkeit hier auch eine große Rolle spielt. Als weiteren Vorteil könnte man sehen, dass in den Schuhen kein Sand ist. In der Halle hingegen sehe ich es nicht als Vorteilhaft Barfuß Sport zu treiben, außer beim Turnen natürlich.

Hoffe ich konnte helfen.

LG jumpandhit2000

Kommentar von SportlehrerHH ,

Danke, Danke die Schüler waren regelrecht begeistert.

Antwort
von Daniello, 76
Ja, es ist sinnvoll beides durchzuführen

Ich denke es ist sinvoller beides zu machen. Einfach aus dem Grund es gibt einige Sachen die ohne Schuhe vielleicht echt schmerzhaft sein könnten, sowohl drinnen als natürlich auch draußen

Antwort
von MaxiPalme, 220
Ja, aber nur draußen

Halle kann es schnell zu Verbrennungen kommen und man kann mit schwitzenden Füßen schnell ausrutschen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen dass draussen Barfuß mehr Spass macht. Allerdings ist es auch gefährlicher, z.B. sollte beim Weitsprung der Sand nach Steinen und ähnlichem abgesucht werden. Da kann es zu schlimmen Verletzungen kommen wie ich aus eigener Erfahrung weis. Wenn alles sicher ist kannst du auch die Schüler selbst entscheiden lassen.

Antwort
von andreasCH, 115

Also hier in der Schweiz wird es den Schülern meist freigestellt, ob sie barfuss turnen oder nicht. Meist turnen zwischen einem und zwei Drittel barfuss, dies in der Turnhalle oder draussen (in ländlichen Regionen mehr).

Ich selbst habe draussen häufig, drinnen eher selten barfuss geturnt. Dies v.a. aus hygienischen Gründen. An gravierende Verletzungen auf Grund des barfüssigen Turnens kann ich mich nicht erinnern.

Antwort
von User345, 203

Warum soll das "brisant" sein und wo liegt das Problem?

Barfuß ist die natürlichste Form und eigentlich das Gesundeste überhaupt. Das Problem ist lediglich, dass wir von Geburt an Schuhe tragen und das überhaupt nicht gewohnt sind.

Aber solange die Schüler sich wohl fühlen, können sie das doch so machen?

Kommentar von SportlehrerHH ,

Ich wollte nur eine Zweitmeinung einholen.

Kommentar von User345 ,

Solange irgendwelche schulischen Richtlinien das nicht untersagen, sehe ich da kein Problem...

Antwort
von DNufi, 184

Ich lasse meine Kinder ohne Schuhe jede Aktivität machen. Sie sind es sich gewohnt und ihre Füsse sind dem Gewicht angepasst stark.

Im Schulsport müsste die Klasse langsam ans Baarfuss bewegen hingeführt werden. Ev. mit Baarfuss im normalen Unterricht?

Wenn wir mit den Kindern zum Meer fahren, Spielen sie auch den ganzen Tag Baarfuss am Strand, und die wenigsten Eltern lassen die Kinder Sportschuhe tragen, damit die Füsse genügend Stabilität haben...

Ich glaube aber nicht an probleme mit Versicherung oder mehr Stabilität des Fusses in einem Schuh usw.

Antwort
von Juergen63, 181
Nein, es ist unsinnig

Das würde ich persönlich nicht empfehlen. Ohne entsprechende Schuhe fehlt der richtige Halt bzw. die Stabilität des Fußes. Je nach dem welchen Sport ihr ausübt fehlt darüber hinaus der Schutz den die Schuhe bieten. Die Zehen können hier schnell verletzt werden. Im Fall von Verletzungen kann es dann auch zu Versicherungstechnischen Problemen kommen.

Antwort
von HulkRules435, 38
Ja, es ist sinnvoll beides durchzuführen

Ich finde beides am besten

Antwort
von ManfredBodyKey, 89
Nein, es ist unsinnig

Nein es ist unsinnig, denn auf einer nassen Rasenfläche hat der Fuß keinen halt und knickt um.

Der Sportschuh gibt dem Fuß Stabilität und ist auch Rusch fest.

Nasse Füße in der Turnhalle und auch die Verletzungsgefahr an den Füßen ist sehr groß.

Wer kommt bei einer Verletzung der Schülerin oder Schüler für den Schaden auf!

Arzt Besuche und Krankenfahrten der Eltern .

Außerdem die Vorwürfe der Eltern, warum der Trainer oder Übungsleiter das Kind hat mit trainieren lassen...lg

Antwort
von wurststurm, 157
Nein, es ist unsinnig

Bei uns in der Leichtathletik kommen die Kinder auch gern mal ohne Hallenschuhe. Die schicke ich grad wieder nach Hause. Wer ausser ein bisschen rumhopsen wirklich etwas vermitteln will kann das nur wenn die Schüler richtige Hallenschuhe tragen, die Stabilität garantieren. Alles andere ist Murks (.....)

Antwort
von whoami, 163
Ja, aber nur draußen

In der Halle sehe ich Probleme beim Barfußsport:

1 - Schwitzt man, kann man leicht ausrutschen auf dem glattem Boden!

2 - es kann einem regelrecht die Haut abziehen bei schnellen Richtungswechsel.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten