Frage von Hobbit93, 184

Ist es möglich das ich eine herzmuskelentzündung habe?

Hallo Erstmal zu mir : Ich bin 22 Jahre alt und 1,61 cm groß . Ich mache 2-3 mal die Woche Sport auf dem crosstrainer ( 30 Minuten , Stufe 6) Ich habe dabei keinerlei Probleme . Ich war vor Ca. 3 Wochen im Skiurlaub . Kurz Vor dem Skiurlaub hatte ich eine eitrige Mandelentzündung .habe 10 Tage Antibiotikum genommen und bin nach Absprache mit meinem Hals Nasen Ohren Arzt ( der sagte alle Bakterien sind weg ) dann am Letzten Tag der Antibiotikum Einnahme Skilaufen gegangen . Da hatte ich manchmal kleine hitzewallungen sonst nichts . Als ich wieder zuhause war hatte ich ein leichtes brennen in der Lunge beim Sport machen und spazieren in der Kälte . Daraufhin habe ich ein Blutbild machen lassen und erhöhte Entzündungswerte gehabt .. Die Ärztin meinte ich brauche kein Antibiotikum weil man auch abwarten kann ob es besser wird ohne . Ich habe mir aber trotzdem eins geben lassen weil ich mir sorgen gemacht habe das ich die Mandel Entzündung verschleppt habe und Bakterien in der Lunge sind . Die Beschwerden in der lunge sind sllerdibgs vom Antibiotikum nicht weggegangen ( weshalb ich morgen zum lungenfacharzt gehe ) . Weil ich von der Ärztin eine Überweisung dafür bekommen habe ) Mit dem Herz ist beim Sport nichts ungewöhnliches .:Nun. Seit ca 1,5 Wochen habe ich morgens oder mittags ( wenn ich einen Mittagsschlaf mache ) unmittelbar nach dem aufwachen ( sozusagen in der aufwachphase ) herzrasen also ich weiß nicht ob man es wirklich als herzrasen bezeichnen kann oder nur als schnelleres Herzklopfen . Ich spüre mein Herz sonst nur wenn ich mich anstrenge oder nervös bin . Und jetzt eben seit neuestem auch nach dem schlafen kurz . Aber nicht schmerzhaft und ich habe auch kein Schwindel oder sonst was dabei .das ganze dauert etwa 30 Sekunden , dann ist der Herzschlag wieder normal ( eigentlich sobald ich richtig wach bin ) und ich spüre ihn nicht mehr besorgniserregend doll. Halt normal . Muss ich mir sorgen machen das ich eine herzmuskelentzündung habe ? Aufgrund der vorigen eitrigen Mandelentzündung ? Habe davor wirklich Angst 😞 Weil ich schon mal davon gehört habe das man da plötzlich Tod umkippen kann . Vielen Dank für eure Meinungen bzw Tipps im Voraus . Lg

Antwort
von BopDillen, 143

Eine Herzmuskelentzündung hat auch noch andere Symptome und so schnell bekommt man auch keine.

Es gibt nur ein paar wenige ganz bestimmte Erreger, die sich gerne am Herzen festsetzen und die sind eher selten.

Von einer Mandelentzündung oder einer normalen Grippe holt man sich das eigentlich nicht.

Klingt für mich auch eher nach Stress, was Du da beschreibst. Vielleicht machste Dir einfach zuviel Panik deswegen und achtest im Bett zuviel auf Dein Herz oder so?

Aber lass es halt mal abklären, wenn Du immer noch Angst hast....

Kommentar von Hobbit93 ,

Danke, ja erstmal abwarten was der lungenfacharzt dazu sagt . 

Antwort
von Alessio98, 118

Hi

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen dass das (normalerweise) kein Anzeichen für eine Herzmuskelentzündung ist. 

Letztes Jahr im Sommer im Urlaub habe ich selbst eine bekommen durch ein Virus (nichts bakterielles sprich eigentlich kein Antibiotika)  den ich mir irgendwo eingefangen habe. Ähnlich wie bei dir bekam ich im Urlaub eitrige Mandeln und hohes Fieber, was natürlich alles auf eine Mandelentzündung hindeutete. Der Arzt verschrieb mir ein Antibiotika so dass ich auch dachte jetzt müsste es besser werden. Dann ging es relativ schnell. Keine 3 Tage später bekam ich starke schmerzen in der Brust, was mich glauben ließ, ich habe eine Lungenentzündung. Im Krankenhaus wurde dann eine Herzbeutel - und leichte Herzmuskelentzündung diagnostiziert. Wenn du eine Herzmuskelentzündung hättest, du würdest dich vor Schmerzen nicht mehr retten können 😳

Herzrasen könnten vielleicht auch Herzrhytmusstörungen sein..? Aufjeden fall deine Geschichte genau so auch dem Lungenfacharzt erzählen, auch nachfragen ob ein Termin bei der Kardeologie notwendig ist!! 

Wie gesagt eine Herzmuskelentzündung würdest du absolut spüren. Absolut starke Brutschmerzen wären das. Aber eben auch ohne Gewährleistung, bin kein Arzt 😁 

Hoffe konnte dir ein wenig helfen, viel Glück beim Arzt!

Kommentar von Hobbit93 ,

Dankeschön . Das hat mir schon mal geholfen und ich bin etwas beruhigter . Ja dem Arzt schildere ich alles . 

Antwort
von Juergen63, 105

Aus der Ferne kann das keiner beurteilen. Wenn du dich hier unsicher fühlst, dann gehe zum Arzt, teile ihm deine Sorge mit und laß dich auf eine Herzmuskelentzündung hin untersuchen. Alles andere wäre jetzt Raterei. und Spekulationen was dich letztlich nicht weiter bringt.

Angemerkt sei nur das nicht jede Herzmuskelentzündung mit extrem starken Beschwerden einhergehen muss. Es gibt auch leichte Fälle wo der Betroffene gar keine spürbaren Beschwerden hat. Von daher ist es immer sinnvoll bei Verdachtsmomenten gezielt zu untersuchen.

Kommentar von Hobbit93 ,

Danke , ich denke halt nur das meine Hausärztin wenn sie den Verdacht hegen würde das ich so eine Entzündung habe , mich darauf untersucht hätte . Schließlich war ich 3 mal wegen den lungenbeschwerden bei ihr zu Beratung und Untersuchung . Ich bin auch ein sehr ängstlicher Mensch was meine Gesundheit angeht . Die Frage ist halt nur ob man nicht nochmal seine Blutwerte kontrollieren lässt ob jetzt alles wieder im grünen Bereich ist . Aber bei so einer Entzündung hätten die Entzündungswerte im Blut vermutlich bedenklich hoch sein müssen und das waren sie scheinbar nicht . 

Keine Ahnung ich muss das jetzt erst Mutter Lunge klären lassen denn übernächstes Wochenende fliege ich auch in den Urlaub . Da möchte ich mir keine Sorgen machen müssen. 

Kommentar von BopDillen ,

"....ein sehr ängstlicher Mensch, was meine Gesundheit angeht".

Da liegt nämlich der Hase im Pfeffer .-)!

Antwort
von Hobbit93, 76

Nun war ich bei dem lungenfacharzt und es ist heraus gekommen das ich eine eitrige Bronchitis habe. Er meint dem Virus hätte es damals nicht gereicht nur meine Mandeln anzugreifen sondern vermutlich auch noch die Schleimhäute der Lunge . Weil es so schön ist habe ich jetzt das dritte mal in Folge Antibiotikum , jetzt allerdings eins das gezielt gegen den Eiter hilft 

Meine Hausärztin hat nicht erkannt was ich habe , das ist ziemlich doof im Nachhinein .,falsches Antibiotikum genommen . 

Der LFA hat gesagt das ich mir aber keine Sorgen machen muss das es aufs Herz geht weil es nur wenige Erreger gibt die sich darauf setzen und die strepptokoken bei der Mandelentzündung ja weggegangen sind ( wurde mir ja gesagt vom anderen Arzt ) 

Das was ich jetzt in der Lunge habe kann wohl nicht aufs Herz gehen . 

Das ist schon mal beruhigend . Er meinte auch in meinem Urlaub in 11 Tagen kann ich ruhig schwimmen gehen und die Wärme wird gut sein für die Lunge . 

Denke darauf kann ich vertrauen . 

Antwort
von Hobbit93, 98

Ich würde gerne noch dazu sagen das ich sonst normal eher einen niedrigen Blutdruck habe oder einen normalen ( also keinen hohen ) . 

Meistens minimal zu niedrig 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community