Frage von MaxiPalme, 206

Ist Eiweiß-Pulver schädlich???

Ich habe eine Frage, und zwar überlege ich ob ich anfange Eiweiß-Pulver zu nehmen. Allerdings habe ich gelesen dass es schädlich für die Nieren ist und die Muskeln irgendwie schlafft. Natürlich auch die Gegenargumente das es gut sei. Und bringt es wirklich so viel wie beschrieben? Kann mir da jemand weiterhelfen?

Antwort
von Marathonus, 206

Protein-Pulver schädlich? Interessant wäre, wo du das gelesen hast und in welchem Kontext :)

Protein-Pulver enthält aus Nahrungsmitteln entzogenes Protein. Wäre es schädlich, wäre auch die Aufnahme von Nahrung schädlich.

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man in den 70ern vermutete, dass eine zu hohe Protein-Zufuhr auf die Nieren gehen könnte. Das wurde aber niemals wissenschaftlich belegt.

Ich bin der Überzeugung, dass alles, was man übertreibt schädlich ist. Müsli ist gesund. Würde ich 2kg pro Tag essen, wäre das sehr schädlich.

Alledings denke ich auch, dass viele Sportler mehr Proteine zu sich nehmen, als sie eigentlich benötigen. 1,5 bis 2g pro kg Körpergewicht reichen locker aus. Ich erinnere mich noch an meine Jugendzeit, wo ich auch lieber 3g pro kg Körpergewicht genommen habe - nur im sicher zu gehen. Und dann natürlich trotzdem auch die Aminosäure-Tabletten nach dem Training :)

Ich fühlte und fühle mich immer noch bester Gesundheit, aber so viel würde ich nie mehr nehmen. Heute nehme ich 1,8g pro kg Körpergewicht auf und das reicht völlig. Man sollte auch nicht vergessen, dass zu viel an Proteinen auch in Fett eingelagert wird.

Außerdem bin ich auch überzeugt, dass viele Sportler Nahrungsergänzungen nicht als solche, sondern eher als Nahrungsersatz nutzen. Soll heissen: Anstatt sich Gedanken zu machen, wie man sich ausgewogen ernährt, wird gegessen wie ein Nichtsportler, mit dem Unterschied dass Protein-Pulver und Vitamin-Tabletten geschluckt werden.

Meine 11-jährige Tochter ist erfolgreiche Nachwuchssportlerin (Langlauf). Wir achten sehr auf die Ernährung, weil ich einfach zu gut weiß, wie viel das ausmacht. Auch sie hat einen Protein-Bedarf von 1,8g pro kg Körpergewicht. Aber Proteinpulver ist nicht notwendig, um das zu erreichen. Es gibt so viele sinnvolle, geschmackvolle Lebensmittel, mit denen man den Proteinbedarf problemlos decken kann. Sollte sie eines Tages jedoch Proteinpulver benötigen, weil der Bedarf anders nicht zu decken sein sollte, hätte ich jedoch absolut keine Bedenken.

Antwort
von Pistensau1980, 199

Ist nicht schädlich, bringt dir aber auch nichts. Normale ausgewogene Ernährung reicht vollkommen, wenn du schon viel Muskelmasse aufgebaut hast, musst du dich eventuell etwas eiweißreicher ernähren. Mit zusätzlichem Eiweiß-Pulver hilfst du im wesentlichen den Supplemente Shops, denen du dein Geld in den Rachen wirfst, aber nicht deinem Muskelaufbau.

Antwort
von Muscleweib, 169

Ist wohl schädlich. Zuviel davon kann nachhaltig die nieren schaden weil es zuviel protein ist, und das für vergiftungen sorgen kann. Ein bißchen ist ok aber wirklichen bringen tut es nichts.

Antwort
von ManfredBodyKey, 146

Hallo Marathonus,

kann ich dir nur Recht geben, es hat sich vieles geändert so auch unsere Ernährung. Keine Zeit und ständiger Stress und Keine Zeit seine Mahlzeit in Ruhe zu genießen, wird an Pommes-Buden etwas hinter geschlungen. In der Milch ist schon lange kein Calzium mehr enthalten. Viele Lebensmittel sind mit verstecktem Zucker haltbarer gemacht. Unser Obst und Gemüse kommt aus Übersee oder wird per LKW Tagelang quer durch die Republik gekarrt. Protein-Eiweiß ist nicht schädlich....Nahrungsergänzungen sind in einer Industrie-Gesellschaft notwendig, um fehlende Vitamine zu Ergänzung und nicht die Mahlzeit!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community