Frage von BootsNeos, 184

Ist dieses Home-Training effizient ?

Grüßt Euch,

Ich bin wirklich noch unerfahren und möchte gerne meinen Körper ein bisschen trainieren. Da ich erst 16 bin, fange ich mit einem Home-Training an...seit ca. 2 Monaten trainiere ich nach dem "30 Tage Workout" von Karl Ess. Die Erfolge sind erstaunlich, wenn man bedenkt, dass es knappe 5 Minuten am Tag sind.

Nun bin ich jedoch auf die Seite "Marathon Fitness" von Mark Maslow gestoßen. Sehr interessant....ich habe mich da erstmal durchgelesen und auch zu dem Thema Ernährung schlau gemacht. Dann habe ich das Thema "Muskelaufbau ohne Geräte: Dein Trainingsplan" entdeckt. Würde diesen Plan sehr gerne mal ausprobieren.

Meine Frage ist aber nun: Kann ich mit diesem Training (30 Minuten mehr ;) ) mehr Muskelmasse aufbauen als mit dem 30 Tage Workout ?

Wäre es vllt. sogar ratsam beides zu kombinieren (Erhöht dies die Effizienz ?) ?

Uuuunnd: Wie kann ich darin ein gezieltes Six-Pack Training einbauen ? :)

Zu Mir kann ich natürlich auch noch ein paar Daten hier lassen :) Ich wiege mittlerweile bzw. mit viel Anstrengung wieder 56 kg, was vor ein paar Monaten noch 5 kg weniger war ;) Ich bin 1,78 groß. Ich bin daher recht dünn. Essen ? Ich esse alles! Wobei ich jetzt mehr auf gesunde Ernährung umsteige....scheue mich also nicht, alles, was gesund ist zu essen :D

Da ich hier neu bin, entschuldige ich mich dafür, wenn dieses Thema hier schon vorhanden ist....ich habe leider nichts dazu gefunden.

Als Abschluss: Ich freue mich über Eure Antworten.

MfG BootsNeos/ Julius

Antwort
von Setpoint, 177

Um ein bisschen zu trainieren kannst du das natürlich machen allerdings wirst du irgendwann an deine Grenzen kommen hinsichtlich dass du nicht mehr die Belastung progressiv steigern kannst. u. somit wirst du auch später keine nennenswerte Muskulatur mehr aufbauen

Ob du damit mehr Muskeln aufbauen kannst, hängt von deinem Umfang/Intensität u. kontinuität deines an Training ab.

Mit 5 min oder 30 min am Tag wird es schwierig massive Muskulatur aufzubauen.

Aber als Einsteig sicherlich durchführbar, keine Frage.

Kombinieren kann man viele Übungen wenn sie sinnvoll aufeinander abgestimmt sind.

Bauchtraining kann man immer einbauen, 2 Übungen reichen aus,Crunch und Hüftheben.

Wenn du massiv Muskeln aufbauen möchtest besorge dir eine Langhantel zwei Kurzhanteln mit dementsprechenden Gewichte,Klimmzugstange und eine verstellbare Bank wäre für den Muskelaufbau effektiver- Übungen damit solltest du beherrschen! oder noch besser ,geh ins Fitness-Studio.

Übrigens ein Sixpack baust du durch GÜ und/ oder zusätzliches moderates Bauchtraining auf, allerdings nur wenn dein kfa niedrig ist.

Willst du Muskelmasse aufbauen benötigst neben dem progressiven Reiz auch ausreichend Kalorien u. Protein !

Kommentar von BootsNeos ,

Früher oder später wird es so oder so zum Fitnessstudio gehen :D Und danke für die Ratschläge...aber ist es denn viel wirksamer 30 Minuten zu trainieren ? Oder macht das keinen unterschied, da die Belastung gleich bleibt ?

Gruß

Kommentar von Setpoint ,

Problem : die Pausen beim Kraftprogramm (wenn überhaupt ) werden bei diesem 30 tage Programm sehr kur gehalten,wovon ich überhaupt nichts halte,sowas führt schneller zur mentalen Erschöpfung u. verleitet dazu die Übungen falsch auszuführen.! Teilweise sind die Übungen relativ Anspruchsvoll für einen Anfänger. Ich würde die Übungen mit dem 5 min. Programm kombinieren und diese vernünfig ausführen.

Welches von beiden mehr bringt ,kann ich nicht beurteilen weil ich es selbst nie ausprobiert habe und werde.

Das 30 min stellt natürlich auch vom Zeitfaktor aus gesehen eine, höhere Belastung dar. Vom Aufwand/Nutzen Effekt (wenn man denn einen Nutzen hat) ist natürlich das 5 min Programm effizienter.

Nur auf den Zeitfaktor das zu reduzieren was besser ist, geht nicht , weil auch die Inhalte u. Methoden und das Ziel eine Rolle spielen!

Kommentar von Setpoint ,

bsp will ich meine Bauchm. bisschen trainieren brauche ich nicht 5 veschiedene Übungen mit je 3 Sätze was ü. 30 min dauert.

Da reichen auch 2 Übungen mit 2 Sätze für 10 min. um mein Ziel zu erreichen (vorausgesetzt kfa niedirg)

Man kann immer mehr machen nur die Frage ist. ob es je nach Zielsetzung , Sinn macht ;-)

Antwort
von Default, 163

Ähm, ich kann hier irgendwie keinen Trainingsplan finden.

Wie dem auch sei, ohne Geräte kann man schon was erreichen.

Ich würde allerdings dennoch ein paar Euros in eine Klimmzugstange (eine richtige, nicht eine für zwischen die Tür zu klemmen) und Dipsholme (Dip Barren) investieren. Kosten nicht die Welt und "Dips" wie "Klimmzüge" gehören zu den wirksamsten Oberkörperübungen überhaupt.

Zum "Sixpack". Der ist v.a. eine Frage des Körperfettanteils, welcher bei Dir allerdings sehr niedrig zu sein scheint. "Crunches" und "Planks" kannst Du machen, um Deine Bauchmuskeln zu stärken.

Kommentar von BootsNeos ,

EIgentlich wollte ich wissen, ob ich die beiden Workouts kombinieren kann, oder ob es nicht viel mehr bringt als 5 minuten am Tag :) Und wie ich dann da halt das Sixpack training integriere :D

Kommentar von Default ,

Wie gesagt, kann in Deinem Post weder ein noch zwei Workouts finden. Auch keinen Link.

Wie soll ich oder wer anders Dir Deine Frage also beantworten?

Grüße

Kommentar von BootsNeos ,

30 Tage Workout von Karl Ess steht am Anfang (karl-ess.

com/30-tage-workout/)

Und Muskelaufbau ohne Geräte von Mark Maslow in der Mitte (http://www.marathonfitness.de/muskelaufbau-ohne-geraete-koerpergewicht-trainings... ) ------->Ist nur Woche 3-4 :)

So..tut mir leid :) War doch ein bisschen unglücklich ausgedrückt :) Darf aber nur einen Link, also bei dem ersten einfach Zeilenumbruch entfernen :D ;)

Grüße

Kommentar von Setpoint ,

Kommentar siehe oben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community