Frage von Schlegel97, 22

Ist dieser Trainingsplan gut ?(joggen, krafttraining und schwimmen)

Montag: 30 min joggen und krafttraining (100 liegestütze, 100 sit ups, 100 trizeps dips, 50 Klimmzüge und 100 links und rechts hantel heben 7, 5 kg

Dienstag: 30 min joggen, schwimmen 50 Bahnen (kraul/brust) und fussball training

Mittwoch: 30 min joggen und krafttraining ("")

Donnerstag: 30 min joggen, schwimmen 50 Bahnen (kraul/brust) und fussball training

Freitag: 30 min joggen und krafttraining ("")

Samstag: fussballspiel

Sonntag: frei

Mein ziel ist es durch joggen ausdauer auf zu bauen weil ich das wichtig für fussball finde und durch krafttraining und schwimmen muskeln aufbauen.. aber halt einen dünnen athletischen Körper haben

Meine fragen: 1) sollte ich beim joggen, schwimmen und krafttraining die min bzw wiederholungen später steigern? 2) sind die kraftubungen ok oder evtl welche ergänzen? 3) ich dehne mich nach dem joggen ist das ok oder soll ich mich vorher dehen?

Hoffe ihr könnt mir helfen Mfg

Antwort
von Umpalumpa, 22

Ausdauertraining:

Das ist viel zu viel joggen. Das werden deine Knie und Schiendbein nicht lange durchhalten von jetzt auf nachher. Wenn du dreimal die woche fußball trainierst, würde ich an deiner stelle noch 1 ausdauertraining machen und ein sprinttraining, denn du musst ja auch sprinten können. Das Ausdauertraining würde ich dann aber nicht als joggen gestallten, sondern als Intervalltraining oder Fahrtspiel (google die begriffe mal). Das kommt den wechselnden Belastungen des Fußballtrainings näher. Und dann kannst du ergänzend noch für die Grundlagenausdauer schwimmen gehen.

Krafttraining: SChwimmen ist gut für die Ausdauer, aber bringt deine Muskeln kaum zum Wachsen. Wenn du also muskulöser werden willst, ist Krafttraining die bessere Lösung. Für das Muskelwachstumg brauchst du die Intensität so, dass du 8-10 Wiederholungen schaffst. Das wiederholst du dann mit mehrminütigien Pausen dazwischen. Wenn du geringere Intensitäten machst, sodass du mehr wdh schaffst, trainierst du kraftausdauer, aber davon wachsen die muskeln gar nicht bis kaum. die übungsauswahl ist ganz gut: liegestütze decken brust und armstrecker ab (mach mal mit weiterem, mal mit engerem griff), klimmzüge die armbeuger und den latissimus, dips auch nochmal latissimus und armstrecker. die curls für die armbeuger, ist es das, was du mit hantelheben meisnt? ist auch in ordnung. und dann würde ich dir noch empfehlen, was für Schultern und Trapezmuskeln (googlen) zu tun, indem du zum Beispiel diese Übung machst: http://www.spowi.uni-leipzig.de/studium/bachelor/bewerbung-eignungspruefung/mehr... die kannst du auch stehend machen, dabei drauf achten, dass du, wenn du die arme wieder anziehts, die ellenbogen zur seite und nach hinten nimmst, nicht nach unten. also dass die oberarme immer parallel zum boden sind. das würde ich dann probeweise 2x und wenns gut funktioniert, 3x die woche machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten