Frage von Swazi, 76

Ist dieser Trainingsplan gut für Hardgainer?

Hallo,ich wollte mal fragen, ob dieser Trainingsplan gut ist für jemand mit einem Ektomorphen Körpertyp. Mit dem Ziel in kurzer Zeit möglichst hart zu trainieren, ohne dabei viel Energie zu verbrauchen.

Push

Hackenschmitt-Kniebeuge 3x8

Lh-Bankdrücken 3x8

Frontdrücken 3x8

Wadenheben sitzend 3x8

Pushdowns am Kabelzug 2x8

Pull

Kreuzheben 3x8

Beinbeuger 3x8

Latzug breit zur Brust 3x8

T- bar rudern 3x8

Scottcurls mit SZ-Stange 2x8

Trainingseinheiten

Mo: Pull

Di: Frei

Mi: Push

Do: Pull

Fr: Frei

Sa: Frei 

So: Push

Ich bin euch dankbar für Verbesserungsvorschläge.

LG

Antwort
von Viking887, 31

Hallo, wie alt bist du? Das Ziel haben möglichst hart zu trainieren erscheint mir recht merkwürdig. Die meisten möchten hart trainieren um ein Ziel zu erreichen. Dein Trainingsplan eignet sich vor allem wenn du deinen Muskelquerschnitt vergrößern möchtest. Auch leichten Kraftzuwachs solltest du haben. Um Bezug auf deinen Körpertyp zu nehmen: der Körpertyp spielt eine entscheidende Rolle, jedoch weniger bei der Traingsplanerstellung als bei der Ernährung. Als Ektomorpher Typ wird dir die Muskelhypertrophie schwieriger fallen als anderen Typen. Aber entscheidend ist für eine Zunahme an Gewicht die richtige Ernährung. Der Verbrauch der Kcal beim Training spielt kaum eine Rolle. Deine Ernährung sollte immer an dein Training angepasst sein. Als Ektomorpher Typ solltest du darauf achten, möglichst vollwertige Kohlenhydrate zu essen. Also am beten komplett auf kurzzeitige zu verzichten, Weil eben diese deinen Stoffwechsel, den du ja senken möchtest, weiter erhöhen. Übrigens ist man niemals bloß ein Körpertyp, man ist immer ein Mix. Ich hoffe das kann dir weiterhelfen.

Kommentar von Swazi ,

Ich bin 17, danke für deine Antwort :)

Kommentar von Viking887 ,

Aufgrund deines Alters empfehle ich dir ein Training mit eigenem Körpergewicht. Ohne Zusatzgewichte. Das solltest du dir zu Herzen nehmen. Wenn du mit Gewichten trainierst dann sollte es in hohem Wdh. Bereichen liegen. Um die 20wdh

Antwort
von wurststurm, 45

Mit dem Ziel in kurzer Zeit möglichst hart zu trainieren, ohne dabei viel Energie zu verbrauchen.

Das ist totaler Schwachsinn. Sport ist per Definition pure Energieverschwendung und die Idee ist den Verbrauch dabei möglichst sehr hoch zu bringen. Wenn du faul in der Ecke liegen willst dann mach das aber nenn das nicht Sport oder Training.

Kommentar von Swazi ,

Das war so gemeint dass ich als Hardgainer nicht zu viel Kalorien verbrauchen soll, da ich diese ja sozusagen brauche.

LG

Kommentar von wurststurm ,

Du bist kein Hardgainer, diese Körpertypenbezeichnung ist unbrauchbar und wird nur von Esoterikern verwendet. Jungs in deinem Alter nehmen nun mal schwer zu, das ändert sich spätestens mit mitte 20 und irgendwann nach der 30 nimmst du zu schnell zu.

Wenn du im Training nicht Vollgas gibst wachsen auch keine Muskeln, das ist nun mal so. Daran kannst du nichts ändern, das ist ein Grundprinzip. Sich im Training schonen und Muskelaufbau ist unmöglich.

Antwort
von fit4funny, 25

Also, ich verstehe nicht ganz, wieso du nach diesem Plan trainieren möchtest. Dir wird Regenerationszeit für die Beine fehlen!

Mache doch Brust-Rücken und Schulter-Beine. 3 Tage die Woche, im Wechsel. So wirst du ausreichend Regenerationszeit haben.

Antwort
von Setpoint, 25

Die Trainingsfrequenz 4x in der Woche wird zu hoch sein, alternierend 3x die Woche genügt!! (Mo,Mi,Fr im Wechsel nacheinander)

Die Zufuhr von ausreichend Kalorien und Protein nicht vernachlässigen!

Gruss S.

Kommentar von Swazi ,

Alles klar danke für deine Antwort :)

LG

Antwort
von whoami, 18

Und wo ist er?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community