Frage von SportistMord1,

Ist das(siehe Text)Intervalltraining?Oder nicht?

Wenn man 3min langsam joggt,dann 30sek sprinten,dann 2min langsam joggen,dann normal gehen 1min.

Dann von vorne:3min joggen,30sek sprinten,2min langsam joggen,dann normal gehen 1min.

Es ist wichtig,weil ich halte heuet in Sport ein Referat über das Thema Ausdauer und da muss ich mit der Klasse sowas machen...ist das jetzt Intervalltraining?Ist es zu leicht oder zu anstrengend?Was soll man noch ändern?

Danke :)

Antwort
von Sionebloom89,

Hi , Intervalltraining zeichnet sich durch die Abwechslung von Belastungsphasen und Pause aus!

Erstmal muss man zwischen intensivem und extensivem Intervalltraining unterscheiden !

Beide werden über deine Geschwindigkeit gesteuert. 1) Extensives Training befindet sich leicht unter deiner anaeroben Schwelle. Dabei sind die Belastungsphasen 1-15 Minuten. Lohnende Pausen werden eingesetzt um Laktababbau zu unterstützen bei ca. 2-3 Minuten. -> Individuell unterschiedlich ! Lohnende Pause=Langsame Bewegung bei 2-3 Minuten !

2) Intensives Intervalltraining liegt bei 90-100% deiner max. Wettkampfgeschwindigkeit ! und die Wdh-Zahl liegt bei 3-15 je nach Dauer deiner Zeit.

Zu deiner Frage: Bevor Intervalltraining-> lockeres Aufwärmen ! Intensives Intervalltraining-> für ambitionierte Läufer, die auch schon eine gewissen Grundlagenausdauer besitzen. Ansonsten nicht geeignet, weil zu hohe Belastung. Extensives Training eher geeignet für Hobbyläufer!

Nun zum eigentlichen Teil: Dein 30 Sekunden-Sprint ist zu kurz ! Mindestens 1 Minute. Nach dem Sprint langsames Joggen 2-3 Minuten völlig Okay, darauf wieder Sprint s.o. Daraufhin wieder Joggen 2-3 Min. Das ganze mindestens 3 mal wiederholen d.h. 3XSprints sollten dabei sein.

Wenn du ein fortgeschrittener Läufer bist, dann kann das ganze vom Umfang erhöht werden. Denk dran intensive Methode: So schnell wie es geht ! Dagegen extensive: Anaerobe Schwelle: D.H vor allem das Laktataufbau und Elimination sich noch grade so die Waage halten bei einem ungefähren Laktatwert von vermutlich unter 4mmol bei untrainierten Personen ! (wiederum individuell unterschiedlich).

Bei weiteren Fragen gerne an mich richten ! Besten Gruß Sione

Antwort
von Streetsoccer33,

Ja, das ist ein Intervalltraining. Googel mal den Begriff "Intervall", dann verstehste es vielleicht besser.....

Ich frage mich nur, warum Du sprintest? Was soll dieses Training bewirken? Beim Joggingtraining nach dem Intervall-Prinzip wechselt man eigentlich nur mit Geh-Pausen ab. Ganz einfach, weil das Laufen an einem Stück noch zuviel ist.....

Dein Programm hat andere Auswirkungen und wirkt etwas willkürlich ausgedacht.

Kommentar von SportistMord1 ,

damit es nicht langweilig wird...warum soll man nicht sprinten?

Kommentar von Streetsoccer33 ,

Ja, so dacht ichs mir:-)

Ein Training sollte zielgerichtet sein. Du musst Dir vorher überlegen, wofür das eigentlich gut sein soll......

Soll das ein Lauftraining sein? Dann lass das Sprinten weg....

Soll es ein Sprinttraining sein? Dann musste das komplett anders machen.

Soll das möglichst viel Kalorien verbrennen? Dann ist es ok....

Kommentar von SportistMord1 ,

ok,dann verkauf ich es so...ich sag,dass es Kalorien verbrennen soll,wenn der Lehrer fragt ;)...oder vielleicht lass ich das Sprinten gsnz weg

danke

Antwort
von 0815runner,

Dieses Programm ist nicht fokussiert. Für einen Anfänger wenig geeignet, als echtes intensives Intervalltraining nicht intensiv genug.

Für Jogging-Anfänger wäre einige Minuten Joggen, dann eine Gehpause von 1-2 min und dann wieder von vorn besser.

Als echtes Intervalltraining wäre 30 sec sprinten, dann 30 sec locker joggen, usw. das geeignete Maß.

Kommentar von Dino111 ,

DH

Antwort
von whoami,

Das kann man als HIIT (hochintensives Intervalltraining bezeichnen, wenn dad Gehen weggelassen wird, und die lockere Joggingphase auf 30sec-1min verkürzt wird.

Kommentar von whoami ,

Nach dem Lesen der anderen Beiträge muss ich noch anmerken, dass ein HIIT, korrekt ausgeführt, so intensiv sein muss, dass die Kotzgrenze nicht mehr weit weg ist. Das hat 3 Vorteile: bei keinem anderen Training verbrennst du so viele Kalorien, dein Herz wird ordentlich trainiert wie bei keinem anderen Training, und du sparst eine Menge Zeit, weil so ein HIIT nicht länger als 15-20 min dauert. Am Anfang noch weniger....

Deswegen wäre das Weglassen der Sprint-Einheiten nicht sehr klug...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community