Frage von hansen,

Ist das Dehnen vor dem Training gut gegen den Muskelkater danach?

Ich habe hier gelesen, dass Dehnen ggf. Muskelkater auslösen kann. Gehört habe ich aber, dass gezieltes dosiertes Dehnen vor der sportlichen Betätigung eben diesen Muskelkater verhindern soll. Wer hat eine eine einleuchtende Erklärung?

Antwort von MadVolley,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Dehnen steht (anders als früher angenommen) in keiner Relation zum Muskelkater. Dieser entsteht nicht allein durch die Einlagerung von Milchsäure sondern vielmehr durch kleine Risse in den Muskelfasern. Diese sind dann auch da und können auch durch dehnen nicht verbessert werden.

Dehnen vor dem Sport ist nicht empfehlenswert. Auch da hat man früher anders gedacht...

Antwort von McWide,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vordehnen bereitet die Gelenke, Muskeln, Nerven und Gefässe optimal auf körperliche Aktivitäten vor.

Nachdehnen entspannt und fördert eine schnelle Regeneration des Körpers. Kann aber den Muskelkater nicht vermeiden. Dehnen kann den Muskelkater lindern durch die bessere Durchblutung sprich Regeneration.

Antwort von Blankman,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Hansen,
ich würde dir Dehnen eher nach dem Training empfehlen.Dann kann es nämlich dem Muskelkater vorbeugen, aber nur wie du selbst schon sagtest wenn es dosiert ist!
Muskelkater kann durch Dehnen dann verursacht werden, wenn man mit zu viel Kraft dehnt und dei Muskelfaser quasi auseinanderreisst->Muskelkater.
Gab auch schon mal eine Frage dazu.
Vor dem Sport kann man wenn überhaupt kurz Dehnen, sog. "Andehnen", also nur ganz kurz halten, da du dem Muskel bei längerem Dehnen die Spannung nimmst und somit die Verletzungsgefahr erhöhst!

Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn ich mich vor dem Tanzen nicht dehne, und springe dann während des Tanzenz in einen Spagat, dann tut das überhaupt nicht gut, und ist bestimmt auch nicht gut. Also kann ich mir nicht vorstellen, das es ratsam ist, sich vorher nicht zu denen und das jetzt nicht nur auf´s Tanzen bezogen.

Antwort von Lippo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dehnen ist v.a. eine Gefühlssache, d.h. wenn es sich für dich vor oder nach dem training angenehm anfühlt zu dehnen, dann mach das. Ein Zusammenhang zum muskelkater ist mir auch unbekannt. noch ein paar Irrtümer: Dehnen verringert oder erhöht nicht die Verletzungsanfälligkeit (dazu gibt es zahlreiche Studien) und auch der Muskeltonus wird nur kurz herabgesetzt, die Muskelspannung ist nach ein paar schnellkräftigen Bewegungen wieder da, wo er vorher war! Und im Spitzensport ist Dehnen keineswegs tabu, es kommt aber sehr auf die Sportart und den Sportler an!

Antwort von jamhadar,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

dehnen sollte grundsätzlich nur der, der unter eingeschränktem bewegungsumfang leidet. tänzer und kampfsportler müssen es tun.

einen zusammenhang mit muskelkater gibt es nicht.

vorher dehnen kann zu erheblichen verletzungen führen, da der natürliche gelenkschluss und damit schutz überlagert ist.

im spitzensport ist dehnen quasi tabu.

Antwort von frednorbert,

Richtig, dehnen ist vor und nach dem training absolut tabu ! nur an trainingsfreien tagen ist dehnen dann wichtig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community