Frage von Bimmel,

Intervalltraining auf Laufband im Studio

Ein Hallo an die Forengemeinschft !!!

Da ich seit einigen Wochen ein Intervalltraining absolviere und so viel Fett wie möglich verbrennen möchte ist die Frage, in welchen Geschwindigkeiten man Laufen - und wie das Auslaufen aussehen sollte ???

Mein Programm sieht volgendermassen aus :

5 min. Aufwärmen bei 1,5 % Steigung und 6,7 km/h

1 min. Intensiv bei 8,7 km/h

1 min. Erholung bei 6,7 km/h

2 min. Intensiv

2 min Erholung

3 min. Intensiv

3 min. Erholung

2 min. Intensiv

2 min. Erholung

1 min. Intensiv

1 min. Erholung

10 min. bei 6,7 Km/h Auslaufen

Danke für die schnellen Antworten ....

Antwort
von culli86,

Hallo Bimmel! Wenn es dir beim Laufen hauptsächlich um die Fettverbrennung geht, macht es für dich mehr Sinn längere Entfernungen mit geringerer Intensität zurückzulegen. Denn wenn du Intensiv trainierst, greift dein Körper größtenteils auf deine Kohlenhydratspeicher zur Energiegewinnung zurück. Denn Kohlenhydrate können vom Körper im Gegenteil zu Fett schneller in Energie umgewandelt werden. Wenn du langsamer Trainierst ich würde sage so ca. 60-70% deiner maximalen Herzfrequenz, gewinnt dein Körper die Energie vorwiegend durch den Abbau von Fett. Das beste wäre dann, wenn du zusätzlich Abends auf Kohlenhydrate verzichtest, vor allem auf solche wie Weißbrot, Reis, Kartoffeln oder Nudeln. Ich hoffe ich konnte dir mit dieser Antwort weiterhelfen.

Sportliche Grüße Culli

Kommentar von TJack ,

Das stimmt so nicht! Bimmel ist auf dem richtigen Weg. Wenn prozentual bei 60 % mehr Fett verbrannt wird, so wird bei 90 % absolut viel mehr Fett verbrannt, Mal abgesehen vom Nachbrenn-Effekt, der bei niederigen Intensitäten auch nicht zum Tragen kommt. Das wurde schon tausendmal hier erläutert. Nutze die suchfunktion.

Antwort
von 0815runner,

Was du beschreibst, ist kein Intervalltraining im eigentlichen Sinne. Dafür ist die Geschwindigkeit viel zu niedrig. Intensiv bei 8,7 km/h, das bedeutet einen km-Schnitt von 6:54 min. Und 6,7 km/h ist mit fast 9 min pro km an der Grenze zwischen Gehen und Laufen.

Ein Intervalltraining wäre z.B. Einlaufen, dann 5 mal (3 min schnell, d.h. 12-13 km/h, gefolgt von 2 min locker traben), Auslaufen.

Und laufe auch mal längere Einheiten, z.B. 10-12 km im Schnitt von 6 min/km.

Antwort
von TJack,

Hallo, die Geschwindigkeitsangaben und Empfehlungen dazu machen keinen Sinn. Orientiere dich an der Herzfrequenz. Einlaufen 60-70 %. Intervalle bis 90-95 %. Erholung 70- 75 %. Auslaufen 60 %

Antwort
von whoami,

Mach den ganzen Sche.ß Mal lieber draußen an der frischen Luft. Du wirst dich wundern!!! Laufband ist Mist, geschönt gesagt......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community