Frage von kaier,

Intervalle in den GA-Bereich einbauen???

Ist es sinnvoll, in GA-Einheiten, die bei mir ca. 75 Min. dauern, Intervalle bis zu 95 % der max. Herzfrequenz einzubauen? Konkret sähe ein Trainingsplan auf dem Ruder-Ergo dann so aus (analog joggen):

10 Min. einfahren - HF 70 - 75 % 1. Intervall 30 Schläge (90 Sek.) bis HF 95 % 10 Min GA - HF bis 80 % 2. Intervall 30 Schläge (90 Sek.) bis HF 95 % 10 Min. GA - HF bis 80 % etc. bis 5. Intervall (60 Sek.) HF bis 95 % 10 Min. ausrudern - HF bis 75 %

Bringt das was, oder sollte man eine solche GA-Einheit möglichst ruhig durchziehen und Intervalle in eine reine Intervall-Einheit einbauen?

Danke und Gruß Kaier

Antwort
von Juergen63,

Machen kannst du dies grundsätzlich schon. Wenn du aber nach Struktur, Pulsfrequenz etc. trainierst dann macht dies in meinen Augen keinen Sinn. Wenn bei dir am Tag X also ein Training im GA Bereich ansteht, dann solltest du auch im GA Bereich trainieren. Hier würde ich dann schon zwischen GA Bereich und Intervalltraining unterscheiden und beides dann nicht willkürlich vermischen. Denn dann brauchst du keine Trainingsstruktur. Letztlich kommt es aber darauf an was du mit den Trainingseinheiten bezwecken willst bzw. welche Ziele du anvisierst. Wenn du nur Hobbiemäßig trainierst ohne großartige Zielsetzung kannst du im Endeffekt trainieren wie es dir gerade in den Kopf paßt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community