Frage von chocolate29,

Intermuskuläre Koordination

Hallo alle zusammen, ich bin gerade dabei die intermuskuläre Koordination zu verstehen. Ich weiß, dass man darunter das Zusammenspiel der Agonisten und Antagonisten bezeichnet. Könnte mir vielleicht jemand mit dem Beispiel "Beugung des Ellbogengelenks" das ganze Prinzip erklären. Wäre echt ganz nett und würde mir beim Verstehen sehr helfen.

Vielen Dank im Voraus LG

Antwort
von Joousy,

Erstmal ist zu beachten : Intra../ und Intermuskuläre Koordination klar abtrennen! Intramuskulär heisst im Muskel drin, also was der einzelne Muskel kann( Konzentrisch, exzentrisch nachlassen, Kontraktions -geschwindigkeit...)

Intermuskulär ist die Koordination zwischen verschiedenen Muskeln, Können Mwn auch 'Mitspieler' untereinander sein(Hauptmuskel mit seinen Synergisten(=unterstützend)

am häufigsten wird es natürlich zwischen agonisten und antagonisten verwendet. bei ellbogenbeugung muss der Biceps(beuger) konzentrisch arbeiten, sich zusammenziehen, während der Triceps(strecker) exzentrisch arbeitet- der muss die bewegung durch kontrolliertes nachgeben, sich verlängern freigeben... bei dem Beispiel ist zu beachten, dass der Biceps noch unterstützt wird durch Synergisten(m.brachialis, m.brachioradialis und weitere unterarmmuskulatur) intermuskuläre Koordination heisst also vereinfacht : Zusammenspiel unter mehreren Muskeln für eine optimal ausgeführte Bewegung.

Antwort
von TJack,

Na, dann poste doch erstmal die genaue Prüfungsfrage, Dein Beispiel ist eher schlecht gewählt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community