Frage von Fabi8,

Innenband-anriss wann sport, Erfahrungen?

Hallo,

ich hatte am 29. Dez. 12 mir einen Innenbandanriss zugezogen. Ich ging darauf ins Krankenhaus der meinte 6 Wochen kein sport und die Schiene tag und nacht tragen. Da ich noch bei einem guten Orthopäden bin, hab ich mir dort auch eine Meinung eingeholt. Er meinte da es nur ein Anriss ist reichen 3-4 Wochen. Ich solle die Schiene auf jeden fall 3 Wochen tragen. Danach muss ich selber schauen wie es geht. Nach 4 Tage war komplett alles weg, die Schwellung und der Bluterguss. Ich ging nach 4 Wochen joggen, es waren aber 3 Km, dort hatte ich überhaupt keine Beschwerden. 1 Woche später ging ich ebenfalls joggen diesmal 5 km. Ich merkte dann die letzten 500 Meter wie ein leichtes stechen im Fuß immer stärker wird. Der Fuß wurde auch leicht dick aber nächsten Tag spürte ich wieder nichts. Nun darauf dachte ich mir ich mach noch bisschen pause. Jetzt am Mittwoch ging ich ins Training, lief nur mit Laufschuhen um den Platz, es ging 10 Minuten dann kam schon wieder das Stechen. Nun stell ich mir die Frage, was soll ich machen? Soll cih nochmal den Orthopäden besuchen? oder es mit einer Bandage probieren wo man schnüren muss.

Kleine Vorgeschichte: Ich hatte schon 3 Bänderrisse und 1 mal eine Bänderdehnung, jeweils das Außenband. Ich bin 18 Jahre und spiele momentan noch in der A-Jugend, spiele aber auch schon im Seniorenbereich mit.

Ab der B-Jugend ging es los, habe jede Runde mir ein Riss zugezogen, langsam verliere ich die Geduld, es muss doch ein Grund geben warum ich immer so oft umknicke und warum es immer der selbe Fuß ist. Habe auch immer seit der letzten Verletzung Krankengymnastik bekommen und ich merkte mein Fuß ist Stabiler dadurch aber jetzt wieder dieser Rückfall.

Meine Frage, was habt ihr schon für Erfahrungen gemacht mit Anrisse? Oder was würdet ihr mir empfehlen`? Würdet ihr einen Sprunggelenkspezialisten aufsuchen, den ich bin ja nicht umsonst so anfällig am linken Sprunggelenk.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von anonymous,

Die Anfälligkeit wird bleiben. Ausser Stabitraining und Stütze durch Bandagen wirste daran nix tun können.....

Dass Du momentan noch Probleme hast, würde ich darauf zurückführen, dass Du längere Zeit komplett geschont hast und jetzt wieder direkt mit Joggen anfängst. Kann gut sein, dass Du vorerst noch damit warten solltest.

Geh spazieren, fahr Fahrrad, geh schwimmen, und mach Deine Übungen für Fuß- und Kniestabilisation. Krafttraining für die Fußmuskeln wäre auch sehr empfehlenswert!

Tjoa, und dann einfach noch Geduld haben. Nicht zuviel auf einmal.....

P.S. Ein Besuch beim Fußspezi kann nicht schaden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community