Frage von KARLINE, 30

Im Juni komplett neu mit Laufen angefangen. Gesteigert bis 5 km durchzulaufen. Trainingszeit nie besser als 44 min. Nachtlauf 19.8. 38.30 min. Wie geht das?

Wettkampf 6 min schneller als je zuvor

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silkchen, 12

Im Wettkampf läufst du automatisch schneller als du je im Training gelaufen bist, allein durch das Adrenalin was durch die Situation entsteht. Man ist in dann einfach in der Lage, eine Leistung zu erbringen, die im Training kaum möglich ist. Na ja, und ein bisschen will man es sich (und eventuell anderen) bei einem Wettkampf ja auch beweisen?

Ich habe zwischen 5 KM im Training und 5 KM im Wettkampf auch eine Differenz von mehreren Minuten. Ca 34-35 Minuten im Training (hab grad keine genauen Zahlen da) zu 29:22 im Wettkampf.

Für eine Laufanfängerin ist deine Zeit schon recht ordentlich. Ich hoffe, du bleibst am Ball und strukturierst dein Training ein wenig, falls du es noch nicht getan hast.

In diesem Sinne, frohes Schwitzen ;-)

Antwort
von Vasaloppet, 21

Hallo Karline

Diese Verbesserung ist schon möglich und erklärbar allein vor dem Hintergrund, dass Du im Training wahrscheinlich nie mit der Intensität gelaufen bist wie im Wettkampf.

Dazu wäre es natürlich hilfreich, wenn man wüsste, wie Deine Pulswerte in der Regel im Training sind und mit welchem Puls du am Wettkampf gelaufen bist.

In jedem Fall zeigt es auf, dass Du einmal pro Woche im Training sicher mehr geben solltest.

Heja, heja ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten