Frage von loveicehockey, 171

Ich würde gerne in einem Eishockeyclub spielen meine Eltern wollen es aber nicht. Wie könnte ich meine Eltern überreden?

Kann vom Unihockey (Floorball) spielen gut mit dem Stock umgehen und Schlittschuhfahren kann ich auch recht gut. Spiele auch sehr gerne. Und in der Schweiz gibt es auch für ein bisschen schlechtere Spieler eine ''Liga''. Aber meine Eltern wollen nicht, da sie denken ich sei zu schlecht und es wäre zu gefährlich. :(

Antwort
von Daniel87Dee, 148

Hmm du bist noch Schüler oder? Versuch noch einmal mit deinen Eltern zu reden. Sowas finde ich immer traurig, den Sport ist immer eine gute Sache. 

Argumentiere doch mal so, das du deine Eltern erklären kannst, das du so neue Sozialbindungen knüpfen kannst ( besser als im Internet auf Facebook, den es ist Reallife)

Desweiteren ist es besser als draußen rum zugammeln und sichere in einer Halle als auf der Straße.

Und drittens Sport macht Spaß und ist Gesund. Verletzungsrisiko gibt es immer und überall.

Und das aller wichtigste es macht dich glücklich und das wollen deine Eltern doch! 

Wenn das alles nicht klappt dann spreche doch mal dein Klassenlehrer/ Lehrerin an und erkläre die Problematik, glaub mir Lehrer können so einiges Bewirken.

Gruß Daniel 

Kommentar von wurststurm ,

Der sitzt nicht vorm Rechner sondern spielt Unihockey

Kommentar von Daniel87Dee ,

Das weiß ich ja... er sollte nur so viele Argumente wie möglich abgeben. Wie z.B so viele Jungs in meinen sitzen nur vor dem Rechner, aber ich will mit Sportlich mehr betätigen usw.

Antwort
von Connen, 3

1. Mit der heutzutage üblichen Ausrüstung sind Verletzungen nur bei den Profis die Regel.

2. In der Jugend der Hobbyvereine und generell in den Hobbyvereinen wird nicht so hart gespielt wie bei den Profis ;)

3. Wie groß bist du? Wie schwer? Bei mir war das mit 187cm und 90Kg immer ein gutes Argument;)

4. Sag deinen Eltern dass es dir unendlich wichtig ist und sie dir die Chance geben sollen schon jetzt anzufangen und nicht erst mit 18 wenn es zu spät ist um noch gut zu werden( stimmt nicht ganz weil es nie zu spät ist nur viel schwieriger)

5. Eishockey ist ein extremer Sport bei dem der ganze Körper hart trainiert wird. 

6.Geh ins Internet und such dir zu jedem Ausrüstungsteil einen Preis und schreib eine Liste ( kommt gut an wenn du dich wirklich kümmerst) 

Anm. Support: Mailadresse entfernt

7. Nimm mich als Beispiel für deine Eltern ;) ich habe mit 14erst angefangen und habe jetzt den größten Spaß meines Lebens und mein Vater war total dagegen und ist ein riesiger Angsthase ( bei allem). Bis jetzt war das schlimmste was mir passiert ist dass ich nach dem Training platt war;)


Hoffe ich konnte dir helfen. Viel Erfolg! 

Antwort
von Eisbaerenkng, 15

Ich glaube wichtig ist due frage, wie die Eltern darauf kommen, dass es zu gefährlich ist?

Wenn wir das wüssten, könnten wir evtl. Passendere Argumente anbringen.

Im der annahme, dass es um die "eishockeyschlägereien" und die harten Checks geht, würde ich folgenden Tipp geben.

Du könntest deinen Eltern erklären, dass Schlägereien eher in den ligen nordamerikas und skandinaviens gebräuchlich sind.

Bei Kreisligaspielen kommt es eher selten zu richtigen Schlägereien und diese können für die beteiligten auch katastrophale auswirkungen haben. (spielsperren etc.)

Geht es um die harten Checks?

Die ausrüstumg ist stabil und kannst du laufen, kannst du auch fallen ;)

Ich persönlich glaube ehrlich gesagt, dass eim check nicht viel gefährlicher ist, als die im kreisligafussball üblichen blutgrätschen.

Antwort
von Juergen63, 113

Gefährlich ist ja nun relativ. Da kann zb. ein Sturz beim Radsport schlimmer sein. Das wäre in meinen Augen kein Argument. Das du zu schlecht bist ist auch eine waage Aussage, da deine Eltern gar nicht wissen wie du spielen würdest. Ich würde versuchen deine Eltern zu einem Probetraining anzuregen. Da können deine Eltern mit kommen und schauen wie du dich anstellst. Ansonsten ist der Verein dafür da den Neueinsteigern die Techniken etc. bei zu bringen. Ein guter Umgang mit dem Stock und gut Schlittschuhfahren ist bei dir schon mal eine gute Voraussetzung für das Eishockey spielen.

Antwort
von wurststurm, 105

Am besten du zeigt deinen Eltern das komplette Paket; welcher Klub, welche Kosten, welche Zeiten, transfer, Einfluss auf die schulischen Leistungen. 

Zum Thema Verletzungen glaube ich nicht, dass Eishockey anfälliger ist als Unihockey. Schließlich ist man deutlich besser geschützt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten